Renata Paradowska


Renata Paradowska

Renata Paradowska (geb. Sobiesiak; * 14. Juni 1970) ist eine polnische Langstreckenläuferin.

1995 wurde sie polnische Hallenmeisterin über 1500 m. 1997 gewann sie den Hamburg-Marathon und wurde nationale Meisterin über 10.000 m und im Halbmarathon.

Im Jahr darauf wurde sie Zweite beim Boston-Marathon und Elfte beim Marathon der Leichtathletik-Europameisterschaft in Budapest.

1999 wurde sie Neunte in Boston und Achte beim Chicago-Marathon, 2000 Zwölfte in Boston.

Einem siebten Platz beim Tokyo International Women’s Marathon 2002 folgte 2003 ein fünfter in Hamburg und 2004 ein siebter beim Ōsaka-Marathon.

2006 wurde sie Vierte beim Venedig-Marathon, 2007 kam sie beim Reims-Marathon auf denselben Platz.

Renata Paradowska wird von ihrem Ehemann Wiesław Paradowski trainiert, mit dem sie seit 1998 verheiratet ist.

Persönliche Bestzeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paradowska — ist der Familienname folgender Personen: Janina Paradowska (* 1942), polnische Journalistin Maria Paradowska (* 1932) polnische Historikerin und Professorin für Geisteswissenschaften Renata Paradowska (* 1970), polnische Langstreckenläuferin …   Deutsch Wikipedia

  • Renata — oder Renáta ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Zwischenname …   Deutsch Wikipedia

  • Hanse-Marathon — Conergy Marathon Hamburg 2006: Erster Startblock, Karolinenstraße (Messehallen) 2008: Spitzengru …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.