Chloasma


Chloasma
Klassifikation nach ICD-10
L81.1 Chloasma (Melasma)
ICD-10 online (WHO-Version 2006)

Mit dem Begriff Hyperpigmentierung (lat.: Chloasma) wird in der Medizin allgemein eine übermäßig starke Einlagerung von Melanin in die Haut beschrieben. Betroffen sein können Teile der Haut oder die gesamte Hautfläche. Die Hyperpigmentierung gehört zu den sekundär bei Hautkrankheiten auftretenden Erscheinungen (sog. Sekundäreffloreszenz).

Bei den Ursachen ist zu unterscheiden, ob das Krankheitsbild durch endogene, also im eigenen Organismus gebildete, oder exogene, also von außen zugeführte, Pigmente entsteht. Zu den endogenen Pigmenten zählen das Melanin selbst, das Hämosiderin, verschiedene Gallenfarbstoffe oder auch Karotin. Ein typisches Beispiel für ein exogenes Pigment ist Kohlenstoff, der in vielen Tätowierfarben enthalten ist.

Eine engere Definition der Hyperpigmentierung ist die durch Aktivierung der Melanozyten bedingte Braunfärbung der Haut. Diese werden hauptsächlich durch das Sonnenlicht aktiviert, aber auch durch verschiedene Enzyme, wie Prostaglandine oder Interleukin-1. Diese Form der Hyperpigmentierung wird auch als postinflammatorische Hyperpigmentierung bezeichnet.

Die so genannte Schwangerschaftsmaske ist auf Hormone zurückzuführen. Nicht alle Frauen sind davon betroffen. Schwangerschaftshormone sind auch für die Linea nigra (den Schwangerschaftsstreifen) verantwortlich, eine dunkle Linie, die vom Bauchnabel bis zum Schambein führt. Sowohl die Schwangerschaftsmaske als auch der Schwangerschaftsstreifen können nach der Entbindung allmählich wieder verblassen. Durch Sonnenlicht werden diese Hautpigmente noch dunkler. Die punktuell erhöhte Melaninproduktion kann durch den Wirkstoff Rucinol gezielt unterbrochen werden.

Das Gegenteil von Hyperpigmentierung bezeichnet man mit Hypopigmentierung, d.h. die Flecken sind in dem Fall hell bzw. sogar weiß.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • P. Altmeyer: Enzyklopädie der Dermatologie, Venerologie, Allergologie, Umweltmedizin, Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2006
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • chloasma — [ klɔasma ] n. m. • 1855; gr. khloazein « être de la couleur vert pâle des jeunes pousses » ♦ Méd. Taches pigmentées irrégulières du visage, observées surtout pendant la grossesse (masque de grossesse). ● chloasma nom masculin (grec khloasma,… …   Encyclopédie Universelle

  • Chloasma — Chlo*as ma, n. [Gr. ? to be green.] (Med.) A cutaneous affection characterized by yellow or yellowish brown pigmented spots. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Chloásma — (griech.), Leberfleck (s.d.). C. uterinum, Leberfleck, meist im Gesicht, während der Schwangerschan und bei Erkrankungen des Unterleibes. C traumaticum, Verfärbungen der Haut infolge äußerer Schädlichkeiten, z. B. Braunfärbung der Haut in der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chloasma — (grch.), Leberfleck (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • chloasma — [klō az′mə] n. a skin discoloration on the face and chest, resulting from pregnancy, disease, malnutrition, etc …   English World dictionary

  • Chloasma — Hautfleck; Leberfleck; Pigmentfleck * * * Chloạsma   [k ; zu griechisch chloázein »junge Keime treiben«] das, /...men, Farbveränderung der Haut durch Pigmentverschiebung; im engeren Sinn unregelmäßig gestaltete gelblich braune Flecken im Gesicht …   Universal-Lexikon

  • chloasma — Melanoderma or melasma characterized by the occurrence of extensive brown patches of irregular shape and size on the skin of the face and elsewhere; the pigmented facial patches if confluent are also called the mask of pregnancy, and are… …   Medical dictionary

  • Chloasma — Chlo|ạsma [zu gr. χλοαζειν = junge Keime oder Sprossen treiben; grün[gelb] aussehen] s; s, ...men (in fachspr. Fügungen: ta): gelblich bis dunkelbraune, fleckförmige Pigmentvermehrung in der Haut. Chlo|ạsma cach|ectico̱rum: Braunfleckung der… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • chloasma — melasma; n. ill defined symmetrical brown patches on the cheeks or elsewhere on the face. Chloasma is a photosensitivity reaction in women on combined oral contraceptive pills or who are pregnant; very rarely it occurs in men. It can usually be… …   The new mediacal dictionary

  • Chloasma — Chleuasme Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Chleuasme (médecine) : désignation savante du masque de grossesse Chleuasme (figure de style) : procédé rhétorique consistant à en… …   Wikipédia en Français