Ronald McDonald


Ronald McDonald
Ronald McDonald

Ronald McDonald ist eine Werbefigur des Unternehmens McDonald’s. Sie ist auch Patenfigur für die McDonald’s Kinderhilfe.

Bei einer Thanksgiving-Parade in Washington, D.C., USA, hatte Ronald McDonald 1963 seinen ersten öffentlichen Auftritt. Vier Jahre später übernahm er den Posten des offiziellen Sprechers für Kinder. Seitdem war er in vielen TV-Spots zu sehen.

Die Werbefigur hat besonders bei amerikanischen Kindern einen hohen Bekanntheitsgrad, dies wird unter anderem in dem Dokumentarfilm Super Size Me verdeutlicht.

Zu Marketingzwecken schickt das Unternehmen Clowns in Schulen, um unter anderem über den sicheren Umgang mit Feuer aufzuklären. Auch zur Eröffnung eines Ronald-McDonald-Kinderheims ist in der Regel ein Ronald McDonald-Clown anwesend.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen

Ronald wird oft als eine Art von Clown bezeichnet. Sein Gesicht ist mit einem großen rot bemalten Lächeln und vertikal beschminkten Augen vollständig weiß gepudert und er trägt eine rote lockige Perücke. Ronald trägt über seinem waagerecht rot-weiß-gestreiftes Ganzkörperkostüm eine gelbe Angler-Weste mit weißem Kragen und rotem Verschluss, auf dessen Brusttasche sich das offizielle Logo von McDonald’s befindet. Außerdem trägt er gelbe Handschuhe und übergroße rote Halbstiefel mit gelben Schnürsenkeln und schwarzen Sohlen.

Man sieht ihn oft auf einer Bank sitzend und seinen rechten Arm überbeugend, um Kunden zu einem gemeinsamen Foto einzuladen.

Geschichte

Erfunden wurde Ronald von dem Werbefachmann Barry Klein und dem Berufsclown Willard Scott in den sechziger Jahren. Scott war zuvor von 1959 bis 1962 in der Kindersendung Bozo the Clown zu sehen, welche in Washington im Fernsehen ausgestrahlt wurde. 1963 produzierte das Unternehmen drei Werbespots mit Scott alias Ronald, die im Umkreis von Washington ausgestrahlt wurden. Scotts Karriere als Ronald war allerdings im Jahre 1966 zu Ende.

Sein Nachfolger wurde Michael „Coco“ Polakov, der damals ein bekannter Clown von Ringling Brothers war. Coco alias Ronald trat erstmals 1966 bei der jährlichen Macy’s Thanksgiving Day Parade in New York auf. Danach drehte McDonald’s mehrere Werbespots mit ihm.

Wissenswertes

  • In der Konzernzentrale in Oak Brook hält McDonald’s regelmäßig Seminare für Clowns ab, die als Ronald auftreten.
  • Burger King benutze Ronald 2002 für einen eigenen Werbespot. Der Inhalt des Spots: Ronald McDonald ist bei Burger King und bestellt einen Big King. Der Sprecher sagt: „Der Big King – 25 % mehr Fleisch als der Big Mac, 25 % weniger Preis!“ In Deutschland war ein solcher Direktvergleich von Produkten verboten, deshalb wurde der Spot dort nur sehr kurz ausgestrahlt.
  • Ronald McDonald wurde 1989 für die Darstellung von sich selbst in dem Film "Mick ... mein Freund vom anderen Stern" mit dem Negativpreis Goldene Himbeere ausgezeichnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ronald McDonald — Saltar a navegación, búsqueda Estatua de Ronald McDonald sentado en un banco Ronald McDonald . La corporación McDonald s también ha caracterizado Ronald McDonald como ser capaz de hablar 31 idiomas diferentes, incluyendo el mandarín, neerlandés,… …   Wikipedia Español

  • Ronald McDonald — est un personnage imaginaire habillé en clown et un des symboles de la compagnie de restauration rapide McDonald s. Ronald McDonald aux Pays Bas …   Wikipédia en Français

  • Ronald McDonald — For other people named Ronald McDonald, see Ronald McDonald (disambiguation). Ronald McDonald …   Wikipedia

  • Ronald McDonald Haus — („Hundertwasser Haus“) in Essen Ronald McDonald Haus in Bad Oeynhausen Die …   Deutsch Wikipedia

  • Ronald McDonald House Charities — A Ronald McDonald House (named after Ronald McDonald) is a place where the parents of children that are in a nearby hospital can stay at night for reduced or no cost. The first Ronald McDonald House opened in Philadelphia, Pennsylvania in 1974.… …   Wikipedia

  • Les Aventures De Ronald McDonald — est une série de deux films produits par Allan Brown se rapportant à la chaîne restauration rapide McDonald s, sortis en 1999 et 1998 Sommaire 1 Silly effrayée 1.1 Synopsis 1.2 Fiche Technique …   Wikipédia en Français

  • Les aventures de ronald mcdonald — est une série de deux films produits par Allan Brown se rapportant à la chaîne restauration rapide McDonald s, sortis en 1999 et 1998 Sommaire 1 Silly effrayée 1.1 Synopsis 1.2 Fiche Technique …   Wikipédia en Français

  • Les Aventures de Ronald McDonald — est une série de deux films produits par Allan Brown se rapportant à la chaîne restauration rapide McDonald s, sortis en 1998 et 1999 Sommaire 1 Silly effrayée 1.1 Synopsis 1.2 Fiche Technique …   Wikipédia en Français

  • Philadelphia Ronald McDonald House — The Philadelphia Ronald McDonald House was the first of the Ronald McDonald House Charities and now stands at 39th and Chestnut Streets in West Philadelphia. [ [http://www.philarmh.org/ Welcome to the First House that Love Built! | Philadelphia… …   Wikipedia

  • Wacky Adventures of Ronald McDonald — The Wacky Adventures of Ronald McDonald was a series of retail animated direct to video features produced by the ka chew! division of Klasky Csupo (an animation company famous for creating shows like Rugrats , The Wild Thornberrys , and Duckman ) …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.