Rudi Czaja


Rudi Czaja

Rudi Czaja (* 11. Februar 1939 in Bitterfeld; † 18. August 2001) war ein deutscher Politiker (DVU). Er war von 1998 bis 2001 Mitglied im Landtag Sachsen-Anhalt.

Ausbildung und Leben

Rudi Czaja verließ 1953 die Grundschule nach der 8. Klasse. In einer Erwachsenenqualifizierung erwarb er den Berufsabschluss als Stellwerker und arbeitete 1954 bis 1995 als Gleisbauer, Stellwerker/Fahrdienstleiter - Rangierleiter - Zugabfertiger und Ausbilder. Seit Juni 1995 war er im Vorruhestand, seit Februar 1999 Rentner.

Politik

Rudi Czaja wurde bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1998 über die Landesliste in den Landtag gewählt. Ab Dezember 1999 war er fraktionslos, seit Februar 2000 Gast der DVU-Fraktion, die sich am 15. Februar 2000 in Fraktion der Freiheitlichen Deutschen Volkspartei – FDVP umbenannte. Ab 13 . März 2000 war er ordentliches Mitglied dieser Fraktion, bis er am 27. Juli 2000 aus der Fraktion austrat. Ab dem 28. Juli 2000 war er Gast und seit 1. Dezember 2000 ordentliches Mitglied der Fraktion DVU-FL, die sich im März 2001 in Fraktion Deutsche Volksunion umbenannte. Nach seinem Tod rückte Ingrid Spors für ihn in den Landtag nach.

Quellen

  • Andreas Holzapfel (Hrsg.): Landtag von Sachsen-Anhalt: 3. Wahlperiode, 1998-2002 (Volkshandbuch), 3. erweiterte Auflage, Stand: 1. November 2001, 1991, ISBN 3-87576-479-X, Seite 13

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Czaja — ist der Name folgender Personen: Andrzej Czaja (* 1963), Bischof von Opole Christopher Czaja Sager, (* 1941), US amerikanisch niederländischer Pianist Herbert Czaja (1914–1997), deutscher Politiker (CDU) Mario Czaja (* 1975), deutscher Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (3. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 3. Wahlperiode (seit 26. April 1998). Präsidium Präsident: Wolfgang Schaefer (SPD) Vizepräsidenten: Wolfgang Böhmer (CDU) Walter Remmers (CDU) ab 13.… …   Deutsch Wikipedia

  • DVU Sachsen-Anhalt — war der Landesverband der als rechtsextrem eingestuften Partei Deutsche Volksunion (DVU) in Sachsen Anhalt. 1998 erreichte die DVU bei der Landtagswahl 12,9%, was bis heute das beste Ergebnis einer rechtsextremen Partei auf Landesebene in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (3. Wahlperiode) — Mitglieder des Landtages Sachsen Anhalt 1. Wahlperiode (1990–1994), 2. Wahlperiode (1994–1998), 3. Wahlperiode (1998–2002), 4. Wahlperiode (2002–2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Bitterfeld — Stadt Bitterfeld Wolfen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ingrid Spors — (* 1. April 1938 in Magdeburg) ist eine deutsche Politikerin (DVU). Sie war von 2001 bis 2002 Mitglied im Landtag Sachsen Anhalt. Ausbildung und Leben Ingrid Spors machte nach dem Abschluss der 8. Klasse 1952 bis 1955 eine Ausbildung als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (10. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 10. Wahlperiode (1983–1987). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1983 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (9. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 9. Wahlperiode (1980–1983). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1980 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (11. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 11. Wahlperiode (1987–1990). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1987 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (5. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 5. Wahlperiode (1965–1969). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1965 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia