Rufus Mallory


Rufus Mallory
Rufus Mallory

Rufus Mallory (* 10. Januar 1831 in Coventry, Chenango County, New York; † 30. April 1914 in Portland, Oregon) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1867 und 1869 vertrat er den Bundesstaat Oregon im US-Repräsentantenhaus.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

Rufus Mallory besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und danach die Alfred Academy im Staat New York. Nach einem Umzug nach New London in Iowa war er dort zwischen 1855 und 1858 als Lehrer tätig. Im Jahr 1858 zog er dann nach Roseburg in Oregon, wo er ebenfalls als Lehrer arbeitete und Jura studierte. Nach seiner 1860 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er diesen Beruf in Salem auszuüben. Zwischen 1862 und 1866 war er Bezirksstaatsanwalt.

Aufstieg zum Kongressabgeordneten

Mallory war Mitglied der Republikanischen Partei. Im Jahr 1862 wurde er in das Repräsentantenhaus von Oregon gewählt. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1866 schaffte er den Sprung in das US-Repräsentantenhaus, wo er am 4. März 1867 James Henry Dickey Henderson ablöste. In seine zweijährige Amtszeit fiel das gescheiterte Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Andrew Johnson. Obwohl er zunächst gegen das Impeachment war, stimmte er in der entscheidenden Abstimmung für die Absetzung des Präsidenten. Da aber im Senat eine Stimme fehlte, konnte Präsident Johnson bis zum Ende seiner Amtszeit am 3. März 1869 im Amt bleiben. Mallory verzichtete 1868 auf eine erneute Kandidatur und schied daher am 3. März 1869 aus dem Kongress aus.

Weiterer Lebenslauf

In den Jahren 1868 und 1888 war Mallory Delegierter zu den jeweiligen Republican National Conventions, auf denen Ulysses S. Grant und Benjamin Harrison als die Präsidentschaftskandidaten der Partei nominiert wurden. Beruflich arbeitete er wieder als Rechtsanwalt. 1872 wurde er noch einmal in das Repräsentantenhaus von Oregon gewählt, dessen Präsident er dann wurde. Zwischen 1874 und 1882 war Mallory Bundesstaatsanwalt für den Bezirk Oregon. Danach wurde er für einige Monate auf eine Sondermission nach Singapur und Britisch-Malaya geschickt. Nach seiner Rückkehr wurde er 1883 Partner einer Anwaltskanzlei in Portland. Im Jahr 1890 war Mallory Gründungsmitglied der Anwaltskammer von Oregon.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rufus Mallory — Infobox Congressman name= Rufus Mallory state= Oregon district = ushr|Oregon|AL|At large party= Republican term= March 4, 1867 ndash; March 3, 1869 preceded= James H. D. Henderson succeeded= Joseph S. Smith office2 = Speaker of the Oregon House… …   Wikipedia

  • Mallory — ist der Familienname folgender Personen: Boots Mallory (1913–1958), US amerikanische Schauspielerin Caitlin Mallory (* 1987), estnisch US amerikanische Eiskunstläuferin Carole Mallory (* 1942), US amerikanische Schauspielerin Edward Mallory… …   Deutsch Wikipedia

  • Mallory — For other uses, see Mallory (disambiguation). Contents 1 Notable people with the surname 2 Fictional characters with the surname …   Wikipedia

  • List of places named Mallory — This is a list of places named Mallory (categorized by geographical region, nation, state, etc.) historical places and fictional places. Antarctica* Mallory Bluff on the northwest slope of Grindley Plateau, just northeast of the head of Wahl… …   Wikipedia

  • List of members of the United States House of Representatives who served a single term — This list is incomplete; you can help by expanding it. One term congressmen are members of the United States House of Representatives that spent only one two year term (or less) in office usually either due to death, resignation, or defeat. In… …   Wikipedia

  • Cyrus A. Dolph — Cyrus Abda Dolph Born September 27, 1840 Died June 22, 1914(1914 06 22) (aged 73) Nationality American …   Wikipedia

  • Charles B. Bellinger — Judge for the United States District Court for the District of Oregon In office April 15, 1893 – May 12, 1905 Nominated by …   Wikipedia

  • Joseph Showalter Smith — (* 20. Juni 1824 in Connellsville, Pennsylvania; † 13. Juli 1884 in Portland, Oregon) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1869 und 1871 vertrat er den Bundesstaat Oregon im US Repräsentantenhaus. Werdegang Joseph Smith besuchte die …   Deutsch Wikipedia

  • Мэллори, Люси — Люси Роуз Мэллори (англ. Lucy Rose Mallory; 14 февраля 1846(18460214)  1920)  американская публицистка, издательница и просветительница. Дочь Аарона Роуза (Розе, англ. Aaron Rose, 1813 1899), происходившего из семьи… …   Википедия

  • 40th United States Congress - State Delegations — The Fortieth United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, consisting of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in Washington, D.C. from March 4… …   Wikipedia