Réservoir Cabonga

Réservoir Cabonga
Réservoir Cabonga
Luftbild des Stausees
Luftbild des Stausees
Lage: Québec (Kanada)
Zuflüsse: Rivière Cabonga
Abflüsse: Rivière Gens de Terre → Rivière Gatineau
zum Réservoir Dozois → Ottawa River
Réservoir Cabonga (Québec)
Réservoir Cabonga
Koordinaten 47° 19′ 57″ N, 76° 34′ 37″ W47.3325-76.576944444444Koordinaten: 47° 19′ 57″ N, 76° 34′ 37″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1928-1929
Daten zum Stausee
Höhe des Stauziels: 361 m
Wasseroberfläche bei Vollstau: 484 km²
Speicherraum: 1565 Mio. m³dep1
Ottawarivermap.png
Lage des Stausees

Réservoir Cabonga ist ein 484 km² großer Stausee in der kanadischen Provinz Québec.[1] Die Gesamtfläche einschließlich Inseln beträgt 677 km². Er liegt vollständig im Réserve faunique La Vérendrye. Das Reservat der First Nation von Lac-Rapide befindet sich am Westufer.

Der Flussname leitet sich aus der Sprache der Algonkin ab, "kakibonga" hat die Bedeutung von „völlig mit Sand blockiert“.[2]

Der Stausee hat zwei Abflüsse: nach Südosten über den Rivière Gens de Terre, ein Zufluss des Réservoir Baskatong und des Rivière Gatineau, sowie ein weiterer Abfluss nach Nordwesten zum Lac Barriére und Réservoir Dozois.

Geschichte

Vor dem Aufstau seines Abflusses war der Lac Cabonga der größte See zwischen den beiden Flusssystemen von Rivière Gatineau und dem Ottawa River. 1851 errichtete die Hudson's Bay Company einen Handelsposten an diesem See (und nannten ihn Kakabonga). 1873 brannte der Handelsposten nieder. Er wurde durch einen neuen Stützpunkt am Lac Barrière ersetzt. In den Jahren 1928 und 1929 wurde am Abfluss des Sees, dem Rivière Gens de Terre ein Staudamm angelegt. Zweck des Damms war die Flussregulierung für die Flößerei weiter abstrom. Nicht weniger als 37 natürliche Seen wurden durch den Aufstau zu einem 484 km² großen Reservoir zusammengefasst.[2]

Fauna

Folgende Fischarten sind im Stausee anzutreffen: Amerikanischer Seesaibling, Glasaugenbarsch, Blauer Glasaugenbarsch, Hecht, See-Stör, Heringsmaräne, Kanadischer Zander, Amerikanischer Flussbarsch, Saugkarpfen (Catostomus commersonii).


Einzelnachweise

  1. Natural Resources Canada - The Atlas of Canada - Lakes
  2. a b Commission de toponymie du Québec - Réservoir Cabonga

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Réservoir Cabonga — Sp Kabongà tvenkinỹs Ap Réservoir Cabonga L Kanadoje (Kvebekas) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Cabonga Reservoir — Infobox lake lake name = Cabonga Reservoir image lake = Cabonga 76.59W 47.36N.jpg caption lake = image bathymetry = caption bathymetry= location = Abitibi Témiscamingue Outaouais coords = coord|47|20|00|N|76|35|00|W|region:CA QC… …   Wikipedia

  • Dozois Reservoir — Location Réservoir Dozois, La Vallée de l Or Regional County Municipality, Quebec Coordinates …   Wikipedia

  • Riviere Gens de Terre — Rivière Gens de Terre La rivière Gens de Terre La rivière Gens de Terre est un cours d eau situé dans la Réserve Faunique de la Vérendrye, dans la Municipalité Régionale de Comté de la Vallée de la Gatineau, au Québec. Elle relie le Réservoir… …   Wikipédia en Français

  • Rivière Gens de Terre — 46° 52′ 06″ N 75° 57′ 18″ W / 46.8683, 75.955 …   Wikipédia en Français

  • Rivière gens de terre — La rivière Gens de Terre La rivière Gens de Terre est un cours d eau situé dans la Réserve Faunique de la Vérendrye, dans la Municipalité Régionale de Comté de la Vallée de la Gatineau, au Québec. Elle relie le Réservoir Cabonga au Réservoir… …   Wikipédia en Français

  • Liste der größten Stauseen der Erde — Die Liste der größten Stauseen der Erde zeigt einer Auswahl der größten Stauseen der Erde und im deutschsprachigen Raum sortiert nach Flächen und Volumengröße. Ein Stausee ist per definitionem ein künstlich angelegter Wasserspeicher, der sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • List of lakes in Canada — Canada has an extremely large number of lakes. The number of lakes larger than three square kilometres is estimated at close to 31,191 by the Atlas of Canada. There is no official estimate of the number of smaller lakes. This list is at best… …   Wikipedia

  • List of place names in Canada of Aboriginal origin — This list of place names in Canada of Aboriginal origin contains Canadian places whose names originate from the words of the First Nations, Métis, or Inuit, collectively referred to as Aboriginal peoples in Canada. When possible the original word …   Wikipedia

  • Liste der Seen in Kanada — Diese Liste enthält die 69 vom kanadischen Umweltministerium Natural Resources Canada als hauptsächliche Seen in Kanada bezeichneten Gewässer, die größer als 400 km² sind. Name Höhe Fläche Provinz Koordinaten Smallwood Reservoir 471 6527… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»