Sacramentum


Sacramentum

Mit sacramentum wurde der Fahneneid der römischen Legionäre bezeichnet. Geleistet werden musste der Eid individuell bei Dienstantritt und wurde gemeinschaftlich zu Jahresbeginn in einer feierlichen Zeremonie erneuert. Bei dieser Zeremonie, die sowohl religiöse als auch politische Aspekte beinhaltete, wurden die signa gezeigt. Soldaten, die das Gedenken an den Fahneneid in einem kultähnlichen Rahmen bewahrten, wurden cultores sacramenti[1] genannt. Auf diese Weise bekam der Fahneneid den Stellenwert eines Schutzgeistes, des genius sacramenti. Aus der Provinz Syrien ist ein Altar bekannt, den Veteranen diesem Schutzgeist errichtet haben.[2] Ab dem 3. Jahrhundert bekam der sacrale Aspekt deutlich mehr Gewicht als zu Beginn der Kaiserzeit.[3]

Der Eidestext ist bei Vegetius überliefert[4]:

Iurant autem milites omnia se strenue facturos quae praeceperit imperator, numquam deserturos militiam nec mortem recusaturos pro Romana republica!
(Übersetzung: „Es schwören aber die Soldaten, dass sie alles entschlossen ausführen werden, was der Kaiser befehlen wird, dass sie niemals den Dienst verlassen werden und den Tod für den römischen Staat nicht scheuen werden“).

Bei der Erneuerung des Eides auf Kaiser Galba kam es in am 1. Januar 69 zu einer Rebellion der in Germanien stationierten Legionen. Diese Ereignisse gipfelten in der Akklamation von Vitellius zum Kaiser.

Literatur

Einzelnachweise

  1. AE 1960, 8.
  2. Latte, Römische Religionsgeschichte, S. 332.
  3. Le Bohec, Die römische Armee, S. 277.
  4. Vegetius 2, 15.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sacramentum — (lat.), 1) der Act, wodurch man sich einem Andern od. einer Behörde zur Erfüllung gewisser Bedingungen verbindlich macht; daher 2) Succumbenzgeld (s.d.), welches zu religiösen Zwecken verwendet wurde. Nach den 12 Tafeln betrug das S. bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sacramentum — (lat.), bei den Römern alles, wodurch man sich oder einen andern in religiösem Sinne verbindlich macht; daher der Eid, namentlich der Soldateneid. Über die Bedeutung von S. in der christlichen Kirche s. Sakrament …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sacraméntum — (lat.), Eid; Sakrament …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sacramentum —    • Sacramentum,        1. присяга, приносимая солдатами, см. Dilectus militim, Набор войска, 9;        2. сумма денег, которую при legis actio sacramenti наперед должны были вносить партии и которая отдавалась выигравшему; назначенная… …   Реальный словарь классических древностей

  • SACRAMENTUM — I. SACRAMENTUM Latinis pecuniam quoque notat seu pignus a litigantibus, apud Pontifices, in sacro loco depositam, quô multabatur is, qui causâ cadebat. Similiter apud Athenienses Sacramentum deponebat, initiô litis, tum Actor, tum Reus; quorum is …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Sacramentum — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sacramentum est un mot latin signifiant sacrement : dans la Rome antique, le sacramentum est un terme de droit, désignant une somme déposée comme… …   Wikipédia en Français

  • Sacramentum — The Sacramentum was an oath taken by all Roman legionaries on entering the Roman army. On the rare chance of punishment by Decimation, the surviving legionaries were often required to renew this military oath, which was the foundation of Roman… …   Wikipedia

  • Sacramentum — у древних римлян средство, благодаря которому что либо освящается. Под понятия Sacramentum подходили: 1) клятва, особенно военная присяга; 2) залог, который вносили в суд тяжущиеся и который возвращался лишь в случае выигрыша дела, в противном же …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • sacramentum — sac·ra·men·tum …   English syllables

  • Sacramentum —    см. Таинство …   Вестминстерский словарь теологических терминов