Saporoschez (Schiff)

Saporoschez (Schiff)
Saporoschez
Naval Ensign of Russia.svg
Bauwerft: Admiralitätswerft, Nikolajew
Kiellegung: 9. Mai 1886
Stapellauf: 23. Mai 1887
Indienststellung: 9. November 1888
Dienstzeit: 1888–1911
Verdrängung: 1280 t
Länge: 67,2 m
Breite: 12,2 m
Tiefgang: 3,7 m
Antrieb: Segel, zwei liegende Verbunddampfmaschinen
4 Flammrohrkessel
2 Schrauben
1800 PSi
Geschwindigkeit: 13,0 kn
Reichweite: 2100 sm bei 6 kn
Besatzung: 180
Bewaffnung: Geschütze:

ab 1887:

Torpedorohre

  • 1 × 381 mm

Saporoschez (russisch Запорожец) war der Name eines seegehenden Kanonenbootes der Kaiserlichen Russischen Marine. 1888 in Dienst gestellt, wurde es bereits 1911 aus der Flottenliste gestrichen und verkauft. Nach einem Einsatz als Frachtschiff in Griechenland und der Türkei wurde es 1924 verschrottet. Die Saporoschez gehörte zu einer Klasse von acht Booten. Der Name des Bootes entspricht der russischen Bezeichnung für einen Bewohner der Stadt und des Gebietes von Saporoschje.

Das Boot wurde im Rahmen des Flottenrüstungsprogramms für die Jahre 1882 bis 1902 beschafft. Es war für den Dienst in der russischen Schwarzmeerflotte vorgesehen.

Die Saporoschez wurde am 9. Mai 1886 bei der Admiralitätswerft in Nikolajew auf Kiel gelegt. Wie alle für den Dienst in der Schwarzmeerflotte vorgesehenen Boote wurde es auf einer russischen Werft gebaut, während die für den Dienst in der Ostsee und im Fernen Osten vorgesehenen Boote auf ausländischen Werften hergestellt wurden. Der Stapellauf fand am 23. Mai 1887 statt. Das Boot wurde am 9. November 1888 nach erfolgter Ausrüstung in Dienst gestellt. Nach der Indienststellung wurde die Saporoschez hauptsächlich für diplomatische Aufgaben eingesetzt und versah Stationsdienst in verschiedenen Häfen des Schwarzen und des Mittelmeeres.

Im Jahr 1900 wurde das Boot einer Hauptinstandsetzung unterzogen und ab dem Folgejahr als Ausbildungsboot eingesetzt. Im Jahr 1911 wurde das Boot für eine Expedition genutzt, die das Vorkommen von Schwefelwasserstoff im Meerwasser untersuchte. Teilnehmer der Expedition waren der Biologe Daniil Kirillowitsch Sabolotny (Даниил Кириллович Заболотный) und der Chemiker Nikolai Dmitrijewitsch Selinski. Bereits im November des gleichen Jahres wurde das Boot aus der Flottenliste gestrichen und an einen privaten griechischen Eigner verkauft, der es in der Frachtschifffahrt einsetzte. Während des Ersten Weltkrieges befand sich das Boot in Russland, wurde aber 1920 erneut verkauft, diesmal in die Türkei. 1924 wurde das Boot abgebrochen.

Weblinks

 Commons: Kanonenboot Saporoschez (1886) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

  • А. Тарас: Корабли Российского императорского флота 1892–1917 гг. Харвест, 2000 (A. Taras: Die Schiffe der Kaiserlich-Russischen Marine 1892–1917. Harvest, 2000), ISBN 9854338886.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Uralez (Schiff) — Bauwerft: ROPiT (РОПиТ), Odessa Kiellegung: 6. Mai 1886 …   Deutsch Wikipedia

  • Admiral Lasarew — Bauwerft: Carr and MacPherson, St. Petersburg Kiellegung …   Deutsch Wikipedia

  • Perwenez — Bauwerft: Thames Ironworks and Shipbuilding and Engineering Kiellegung …   Deutsch Wikipedia

  • Nowgorod (1873) — Geschichte Typ Popowka, Kanonenboot, Panzerschiff Bauwerft St. Petersburg und Nikolajew Kiellegung 17. Dezember 1871 Stapellauf 21. Mai 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Opyt — Bauwerft: Carr and MacPherson, St. Petersburg Kiellegung: 22. Juli 1861 Stapellauf: 8. August 1861 Indienststellung …   Deutsch Wikipedia

  • Terez — …   Deutsch Wikipedia

  • Giljak-Klasse — Die Giljak Klasse (russisch: Гиляк) war eine Klasse von Kanonenbooten der Kaiserlich Russischen Marine, die vier Boote umfasste. Die ab 1905 gebauten Boote waren für den Einsatz im Fernen Osten vorgesehen, wurden jedoch schließlich in der Ostsee… …   Deutsch Wikipedia

  • Chrabry — Krasnoje Snamja …   Deutsch Wikipedia

  • Bobr-Klasse — Die Bobr Klasse (russisch: Бобр) war eine Klasse von Kanonenbooten der Kaiserlich Russischen Marine, die zwei, mit ihrer Weiterentwicklung sechs Boote umfasste. Ab Mitte der 1880er Jahre gebaut, dienten die Boote im Russisch Japanischen Krieg und …   Deutsch Wikipedia

  • Cars 2 — Filmdaten Deutscher Titel Cars 2 Produktionsland …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»