Christian Bau


Christian Bau

Christian Bau (* 14. Januar 1971 in Offenburg-Zunsweier) ist ein vielfach ausgezeichneter deutscher Koch.

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Von 1991 bis 1992 leistete Bau seinen Grundwehrdienst im Offizierskasino der Bundeswehr in Achern ab. Christian Bau arbeitete nach der Ausbildung im „Hotel Sonne Eintracht” (Achern) und in der „Talmühle” (Sasbachwalden). Anschließend kochte er im „Le Canard“ (Offenburg) als Commis. Danach arbeitete er als Souschef von Harald Wohlfahrt in dessen Restaurant in Baiersbronn. 1996 erzielte er den dritten Platz bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Köche, dem Prix Taittinger in Paris. Den Meisterbrief erwarb Bau 1997. Baus Stil basiert auf der klassischen Hochküche, die er unter Verzicht auf überflüssige Deko-Elemente auf das Wesentliche reduziert.

Schloss Berg bei Perl-Nennig

Christian Bau ist seit April 1998 Küchenchef des „Victors Gourmet-Restaurant Schloss Berg“ in Perl-Nennig. Seine Kochkunst wurde vielfach ausgezeichnet: 1998 kürte ihn die Fachzeitschrift „Der Feinschmecker“ zum Aufsteiger des Jahres, 2005 zum Koch des Jahres.[1] Seinen ersten Michelin-Stern erhielt Bau 1998, 2005 wurde er mit dem dritten Michelin-Stern zu einem der höchstbewerteten Köche Deutschlands.[2] Auch in anderen Gourmetführern hält Bau Höchstbewertungen:

In seinem Restaurant verfügt Bau über 34 Sitzplätze. Küche, Service und Verwaltung werden von 22 Mitarbeitern bewältigt.

Familie

Christian Bau ist verheiratet mit Yildiz Bau, die den Service des Restaurants leitet. Das Paar hat zwei Töchter.

Mitgliedschaften

Christian Bau ist Mitglied in Connaisseur-Vereinigungen bei:

  • Les Amis de L’Art de Vivre
  • Traditions & Qualité

Auszeichnungen

  • 1996: 3. Platz Prix Taittinger in Paris.
  • 1998: Aufsteiger des Jahres (Der Feinschmecker)
  • 2004: Aufsteiger des Jahres (Schlemmer Atlas)
  • 2005: Koch des Jahres (Der Feinschmecker)
  • 2005: Erhalt des dritten Michelin-Sterns (seither ohne Unterbrechung jährlich verliehen)
  • 2006: Preis für Große Kochkunst und Gastlichkeit [3]

Publikationen

  • Christian Bau: Das Kochbuch: Innovation durch Tradition. Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt an der Weinstraße 2004, ISBN 978-3-8652-8203-3
  • Christian Bau und Michaela Axmann: Einblicke. Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt an der Weinstraße 2008, ISBN 978-3-8652-8297-2

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pressemitteilung: "Der Feinschmecker" kürt den Koch des Jahres. In: Der Feinschmecker, 14. November 2005.
  2. Jürgen Dollase: „Banzai, Herr Bau!“ In: FAZ, 11. September 2009.
  3. Doris Banuscher: Preis für große Kochkunst. In: Die Welt, 10. Mai 2006.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BAU — bezeichnet: den Gegenstand oder Bereich des Bauens, als Substantiv zum Begriff Bauen, in unterschiedliche Bedeutungvarianten: als Kurzform für ein Bauwerk etwas, was sich noch im Prozess des Bauens befindet, siehe Baustelle die Baubranche, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • BaU — bezeichnet: den Gegenstand oder Bereich des Bauens, als Substantiv zum Begriff Bauen, in unterschiedliche Bedeutungvarianten: als Kurzform für ein Bauwerk etwas, was sich noch im Prozess des Bauens befindet, siehe Baustelle die Baubranche, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Bau — bezeichnet: den Gegenstand oder Bereich des Bauens, als Substantiv zum Begriff bauen, in unterschiedlichen Bedeutungsvarianten: als Kurzform für ein Bauwerk etwas, was sich noch im Prozess des Bauens befindet, siehe Baustelle die Baubranche,… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Zais — (1770 1820) Christian Zais (* 4. März 1770 in Cannstatt; † 26. April 1820 in Wiesbaden) war ein deutscher Architekt, nassauischer Baubeamter und Stadtplaner. Zais studierte nach einer Steinmetzlehre vier Jahre Architektur an der …   Deutsch Wikipedia

  • Christian von Stetten — Christian Freiherr von Stetten (* 24. Juli 1970 in Stuttgart) ist Unternehmer und ein deutscher Politiker (CDU). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Christian-Weise-Gymnasium — Schulform Gymnasium Gründung 1586 Ort Zittau Land …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Adam (Künstler) — Christian Adam (* 1941 in Oppeln) ist ein deutscher Künstler. Er ist in Heidelberg unter anderem in den Bereichen Malerei und Kunst am Bau tätig. Er beschäftigt sich thematisch vor allem mit seinem MBO Zyklus (Makrobiologische Organismen). Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Brendel — (1776 1861) Christian Friedrich Brendel (* 26. Dezember 1776 in Neustädtel, Erzgebirge; † 20. November 1861 in Freiberg) war ein deutscher Bergingenieur und Maschinendirektor im sächsischen Bergbau. Brendel gilt als e …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Ulrich Grupen — (* 16. Juni 1692 im hannoverschen Harburg (heute ein Stadtteil von Hamburg); † 10. Mai 1767 in Hannover) war ein deutscher Jurist, der sich als Historiker, Rechtshistoriker und Autor einen Namen machte. Als Bürgermeister der Stadt Hannover, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Radich — Le Christian Radich sous voile Équipage 18 personnes, 88 passagers Gréement Trois mâts …   Wikipédia en Français