Silvia Jost


Silvia Jost

Silvia Jost (* 11. Februar 1945 in Bern) ist eine Schweizer Schauspielerin.

Sie begann ihre Laufbahn beim Stadttheater Bern. Danach folgten Engagements in St. Gallen, Freiburg, Berlin und Basel. Neben ihren Tätigkeit am Theater ist sie auch in Musicals, Hörspielen und im Kabarett präsent.

Gemeinsam mit Hanns Dieter Hüsch, ihrem damaligen Lebenspartner, trat sie 1974 in dem Programm "Faux Pas de Deux" auf. Hüsch erwähnt seine damalige Liaison mit Silvia Jost in seiner Autobiografie "Du kommst auch drin vor". Das Programm mit Texten und Liedern von Hüsch wurde seinerzeit im Radio übertragen .

Silvia Jost ist ausserdem als Sprecherin für Hörbücher tätig.

Filmografie

  • 1974: Der Lügner
  • 1975: Die Auslieferung
  • 1976: Die plötzliche Einsamkeit des Konrad Steiner
  • 1978: Die Schweizermacher
  • 1978: Kleine frieren auch im Sommer
  • 1984: Der Chinese
  • 1989: Pestalozzis Berg
  • 1991: Tage des Zweifels
  • 1991: Der Fall Zwahlen
  • 2001: Das Fähnlein der sieben Aufrechten
  • 2005: Alles inkl.
  • 2001: Im Namen der Gerechtigkeit
  • 2004: Wackelkontakt
  • 2005: Ohne Gewähr
  • 2006: Unser täglich Brot
  • 2007: Vom Himmel her
  • 2009: Hunkeler und der Fall Livius
  • 2010: Zwerge sprengen

Fernsehfilme und Serien

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jost — steht für: eine Variante des Vornamens Jodok früherer Name eines Dorfes im Nationalkreis Asowo, Oblast Omsk, Russland, siehe Popowka (Omsk) früherer Name eines Dorfes an der Wolga, Oblast Saratow, Russland, siehe Oktjabrskoje (Saratow) St. Jost,… …   Deutsch Wikipedia

  • Jost Brunner — (* 30. Mai 1814 in Glarus; † 7. September 1904 ebenda) war ein Schweizer Unternehmer und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Der Unternehmer Brunner 3 Der Politiker B …   Deutsch Wikipedia

  • Motel (Schweizer Fernsehserie) — Seriendaten Originaltitel Motel Produktionsland Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer KleinKunstPreis — Der Schweizer KleinKunstPreis wird seit 1993 jährlich von der Vereinigung KünstlerInnen Theater VeranstalterInnen Schweiz (ktv) im Zusammenhang der Schweizer Künstlerbörse in Thun verliehen. Inhaltsverzeichnis 1 Strukturen 2 Preiseigenheiten 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Berner Stadttheater — Das Stadttheater Innenansicht des Stadttheaters …   Deutsch Wikipedia

  • Peter von Gunten — (* 20. November 1941 in Bern) ist ein Schweizer Filmemacher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Filmografie 3 Filmpreise 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Stadttheater Bern — Das Stadttheater Innenansicht des Stadttheaters …   Deutsch Wikipedia

  • The Sudden Loneliness of Konrad Steiner — Directed by Kurt Gloor Produced by Kurt Gloor Starring Ettore Cella Cinematography Franz Rath …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sto — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bremische Bürgerschaft/17. Legislaturperiode — Die 17. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft läuft von 2007 bis 2011. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 13. Mai 2007. Stimmzettel für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft 2007 Für die 17. Legislaturperiode waren 83… …   Deutsch Wikipedia