Christian Eigler


Christian Eigler
Christian Eigler

Christian Eigler 2009

Spielerinformationen
Geburtstag 1. Januar 1984
Geburtsort RothDeutschland
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
bis 1993
1993–2000
2000–2002
SV Unterreichenbach
1. FC Nürnberg
SV Unterreichenbach
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2006

2006–2008
2008–
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth II
Arminia Bielefeld
1. FC Nürnberg
89 (27)
15 (16)
56 (12)
96 (20)
Nationalmannschaft
2006 Deutschland U-21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Oktober 2011

Christian Eigler (* 1. Januar 1984 in Roth) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit 2008 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag steht.

Eigler begann seine Profikarriere im April 2003 bei der SpVgg Greuther Fürth in der 2. Bundesliga. Bis Juni 2006 absolvierte er 104 Spiele und erzielte dabei 43 Tore, wobei er in der Saison 2005/06 mit 18 Treffern Torschützenkönig wurde. Daraufhin wurde er auch in die deutsche U21-Nationalmannschaft berufen und nahm an der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2006 teil. Insgesamt wurde er aber nur einmal im Nationaltrikot eingesetzt.

Im Juni 2006 wechselte der Franke zu Arminia Bielefeld in die 1. Bundesliga und hatte dort einen Vertrag bis 2009, der auch für die 2. Liga galt. Gleich in seinem ersten Pflichtspiel für die Ostwestfalen am ersten Spieltag der Saison 2006/07 gelang ihm ein Tor gegen den Hamburger SV. Insgesamt erzielte er in seinem ersten Jahr sechs Treffer in 27 Spielen.[1] In der Saison 2007/08 verhalf er seinem Verein zu einem guten Start, wobei er in den ersten fünf Spielen zu drei Toren und zwei Vorlagen kam. Insgesamt kam er auf sechs Tore in 29 Einsätzen, darunter auch sein "Abschiedstor"' am 34. Spieltag in der 87. Minute.[2]

Im Juli 2008 wechselte er zum 1. FC Nürnberg, der zuvor in die 2. Bundesliga abgestiegen war. Dort hatte er sein erstes Pflichtspiel am zweiten Spieltag der Hinrunde,[3] sein erstes Tor für den FCN erzielte er in seinem zweiten Pflichtspiel gegen Alemannia Aachen.[4] Von da an traf er lange Zeit nur in Heimspielen; erst am 27. Spieltag gelang ihm ein Tor in Oberhausen. Am letzten Spieltag gelang ihm sein achtes Tor in seinem 32. Einsatz.[5] In beiden Relegationsspielen des 1. FC Nürnberg gegen Energie Cottbus erzielte Eigler je ein Tor, womit er eine entscheidende Rolle für den Wiederaufstieg seines Vereins in die 1. Bundesliga spielte.

In der Hinrunde der Saison 2009/10 kam er in vierzehn Spielen auf zwei Vorlagen und schoss ein Tor gegen den SV Werder Bremen. Insgesamt kam er in der Saison auf drei Tore und zwei Vorlagen in vierundzwanzig Spielen. In der folgenden Relegation gegen den FC Augsburg schoss er das 1:0-Siegtor im Hinspiel und hat damit einen wichtigen Anteil am Klassenerhalt. Auch im Jahr darauf blieb er ein Mann für die wichtigen Tore. Mit 8 Treffern war er der erfolgreichste Torschütze der Nürnberger, vier davon erzielte er in einer einzigen Partie beim 5:0-Sieg gegen den FC St. Pauli am 5. März 2011. Am 16. April 2011 erzielte er mit seinem ersten Kopfballtreffer das fünfhundertste Bundesliga-Auswärtstor des 1. FC Nürnberg.

Christian Eigler ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

Titel / Erfolge

  • Bundesliga-Aufstieg 2008/09 mit dem 1. FC Nürnberg
  • Torschützenkönig der 2. Bundesliga 2005/06

Weblinks

 Commons: Christian Eigler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Eiglers Saison 2006/07 auf fussballdaten.de
  2. Eiglers Saison 2007/08 auf fussballdaten.de
  3. Drei Punkte bleiben auf dem "Betze", 25. August 2008
  4. 2:2-Unentschieden gegen Aachen, 31. August 2008
  5. Leistungsdaten der Saison 2008/09 auf fussballdaten.de



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christian Eigler — Personal information Full name …   Wikipedia

  • Christian Eigler — Christian Eigler …   Wikipédia en Français

  • Eigler — ist der Familienname folgender Personen: Christian Eigler (* 1984), deutscher Fußballspieler Martin Eigler (Hofschreiner) († 1769), Hofschreiner der Markgrafen von Baden Baden Martin Eigler der Jüngere (1756–1806), Rastatter Schreiner Martin… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Dintar — Persönliches Name Christian Dintar Geburtstag 22. März 1974 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Sackewitz — Personal information Full name Christian Sackewitz Date of birth 11 December 1955 ( …   Wikipedia

  • Christian Sackewitz — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Ulrich Eigler — beim Bundeskongress des Deutschen Altphilologenverbandes 2010 in Freiburg im Breisgau. Ulrich Eigler (* 19. Februar 1959 in Karlsruhe) ist ein deutscher Altphilologe. Leben Nach dem Reifezeugnis am altsprachlichen Berthold Gymnasium in …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schwabacher Citylauf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wolkersdorf (Schwabach) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia