Sławomir Nowak

Sławomir Nowak
Sławomir Nowak

Sławomir Ryszard Nowak?/i (* 11. Dezember 1974 in Danzig) ist ein polnischer Politiker der Platforma Obywatelska (Bürgerplattform) und seit 2011 Minister für Verkehr, Bauwesen und Meereswirtschaft.

Leben

Sławomir Nowak und Präsident Bronisław Komorowski (2010)

Sławomir Nowak studierte Politik mit dem Schwerpunkt internationale Beziehungen an der Universität Danzig.[1] Weiterhin schloss er an der Seefahrtshochschule in Gdynia ein Managementstudium mit einem Lizenziat ab. Während seines Studiums machte sich Nowak mit einem Werbeunternehmen selbständig. 1998 bis 2000 war er Berater im Politischen Kabinett des Verteidigungsministers Janusz Onyszkiewicz.[2] 1999 bis 2002 war er Präsident des Werbeunternehmens Signum Promotion.[3] 2002 wurde er Vizepräsident von Radio Gdańsk wo er für Technik und Werbung zuständig war.[1] Er war Mitglied des Liberal-Demokratischen Kongresses und der Unia Wolności bevor er 2002 Mitglied der Bürgerplattform wurde. Bei den Parlamentswahlen in Polen 2001 war Sławomir Nowak nicht erfolgreich, konnte aber 2004 als Nachrücker für den ins europäische Parlament gewechselten Janusz Lewandowski in den Sejm einziehen.[4] Bei den Parlamentswahlen 2005 mit 9061 Stimmen und auch den vorgezogenen Wahlen 2007 mit 65.993 Stimmen konnte er sein Mandat verteidigen.[1][4] Am 16. November 2007 wurde er zum Staatssekretär der Kanzlei des Ministerpräsidenten Donald Tusk ernannt. Zwei Jahre darauf, im Oktober 2009, trat er von diesem Amt zurück. Daraufhin wurde er stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der Bürgerplattform im Sejm.[5] Im Mai 2010 wurde er zum Vorsitzenden der Bürgerplattform für die Pommern. Ebenfalls 2010 wurde er zum Leiter des Wahlkampfteams für Bronisław Komorowski bei der Präsidentschaftswahl.[1]Anschließend, am 29. September 2010, wurde Sławomir Nowak Staatssekretär Bronisław Komorowskis, verantwortlich für die Kontakte zum Sejm und der Regierung.[2][1] Dafür musste er sein Parlamentsmandat niederlegen.[6] Am 29. November 2011 wurde er zum Minister für Verkehr, Bauwesen und Meereswirtschaft im Kabinett von Donald Tusk.[7]

Sławomir Nowak ist verheiratet und hat zwei Kinder.[8]

Weblinks

 Commons: Sławomir Nowak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. a b c d e Website von Sławomir Nowak, O mnie abgerufen am 28. April 2011
  2. a b Website des polnischen Präsidenten, Sławomir Nowak - Sekretarz Stanu, abgerufen am 28. April 2011
  3. TVN, Nowak: to tylko brudna kampania, 5. Oktober 2007
  4. a b Gazeta Podatnika, Stan majątkowy posłów PO za 2007 r. (część 8), 4. September 2008
  5. Rzeczpospolita, Dymisja sekretarzy stanu w Kancelarii Premiera, 26. Oktober 2009
  6. Website des Sejm, Posłowie VI kadencji - archiwum - Sławomir Nowak, abgerufen am 28. Spril 2011
  7. Website des Polnischen Präsidenten, Prezydent powołał rząd Donalda Tuska, 18. November 2011
  8. Website von Sławomir Nowak, Rodzina, abgerufen am 28. April 2011

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Sławomir Nowak — Polish politician infobox name=Sławomir Nowak years of life=born 1974 function=member of Sejm 2005 2007 party=Platforma Obywatelska since=September 25, 2005 utlil= successor= predecessor=Sławomir Nowak (born December 11, 1974 in Gdańsk) is a… …   Wikipedia

  • Nowak — ist ein Familienname polnischer bzw. sorbischer Herkunft und bedeutet übersetzt so viel wie „Der Neue“. Bekannte Namensträger sind: Andreas Nowak (* 1982), deutscher Musiker (Silbermond) Anna Nowak (* 1966), polnische Schauspielerin Bruno Nowak… …   Deutsch Wikipedia

  • Sławomir Majak — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit 2007) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VI. Wahlperiode (2007–2011) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) – Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VII. Wahlperiode (seit 2011) — Sejmabgeordnete der VII. Wahlperiode sind die Abgeordneten, die bei den polnischen Parlamentswahlen am 9. Oktober 2011 in den Sejm gewählt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Abgeordneten nach Parteizugehörigkeit 1.1 Platforma Obywatelska 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Sejm members (2005–2007) — Poland This article is part of the series: Politics and government of Poland …   Wikipedia

  • Civic Platform — Platforma Obywatelska Leader Donald Tusk Founded …   Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Danzig — Diese Liste führt Personen, die mit der Stadt Danzig in Verbindung stehen, in chronologischer Reihenfolge auf. Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt Danzig 2.1 12. – 17. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Wilson Kipketer — Not to be confused with Wilson Boit Kipketer.Wilson Kipketer (born 12 December 1972) is a Danish former middle distance runner. He holds the current world records at both indoor and outdoor 800 and the indoor 1000 metre distances. While… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»