Stadtmitte (Bergisch Gladbach)

Stadtmitte (Bergisch Gladbach)

Stadtmitte ist der zentrale Wohnplatz 21 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik-Bezirk 2 der Stadt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mit der Zusammenlegung der beiden Städte Bergisch Gladbach und Bensberg zu einer neuen Stadt Bergisch Gladbach im Jahr 1975 musste man auch neue Strukturen organisieren. Man entschied sich, Wohnplätze einzuführen, die teilweise nicht mehr mit den früheren und von den Einwohnern „gefühlten“ Stadtteilen übereinstimmten. Für das Zentrum der alten Stadt Bergisch Gladbach wählte man zunächst die Bezeichnung Gladbach als Wohnplatz. Das führte vereinzelt zu Missverständnissen, was genau damit gemeint war. Daher beschloss der Rat der Stadt Bergisch Gladbach am 12. Januar 1999, dass die Bezeichnung Bergisch Gladbach nur für das gesamte Stadtgebiet gelten solle. Für den bisherigen Wohnplatz Gladbach entschied der Rat, die Bezeichnung Stadtmitte einzuführen. Sie besteht aber keineswegs als so genanntes „Zentrum“ nur um den Konrad-Adenauer-Platz herum. Sie ist viel größer und hat teilweise noch Gebiete von anderen Stadtteilen hinzuerworben. Beispielsweise ging der frühere Stadtteil Gronau vorher bis zum „Driescher Kreuz“. Mit der Neugliederung endete Gronau am Bahndamm. Was dazwischen lag, wurde der Stadtmitte zugeschlagen – sogar das Gronauer Wirtshaus.

Bergbau und Kalkbrennerei

Im gesamten Strundetal wurde über Jahrhunderte Bergbau betrieben. An vielen Stellen sieht man auch ehemalige Steinbrüche, in denen der Kalkstein für die Kalkbrennereien gebrochen wurde. Am S-Bahnhof gibt es noch Reste von einem Kalkofen, der vor wenigen Jahren unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Bevölkerung

Nach der EDV-Einwohnerdatei verfügte die Stadtmitte am 31. Dezember 2009 über insgesamt 11.069 Einwohner (davon 1.423 Ausländer). Damit war sie mit Abstand der bevölkerungsreichste Wohnplatz von Bergisch Gladbach. Das Verhältnis der jüngeren Mitbürger zu den älteren ist unausgewogen. Die Altersgruppe über 65 Jahre war mit 2.678 Einwohnern (davon 162 Ausländer) deutlich stärker als die Altersgruppe unter 18 Jahre mit nur 1.879 (davon 229 Ausländer).

Literatur

50.9912727.1301

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Bergisch Gladbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bergisch-Gladbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtarchiv Bergisch Gladbach — Das Gebäude des Stadtarchivs (2010) Das Stadtarchiv Bergisch Gladbach ist ein kommunales Archiv, das die historische Überlieferung der nordrhein westfälischen Stadt Bergisch Gladbach sichert und sie der Öffentlichkeit zugänglich macht. Das Archiv …   Deutsch Wikipedia

  • Hand (Bergisch Gladbach) — Hand Hand ist der Wohnplatz 15 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 1 der Stadt. Inhaltsverzeichnis 1 Der Name …   Deutsch Wikipedia

  • Katterbach (Bergisch Gladbach) — Katterbach ist der Wohnplatz 12 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 1 der Stadt. Inhaltsverzeichnis 1 Der Name Katterbach 2 Geschichte 3 Bevölkerung 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Lückerath (Bergisch Gladbach) — Lückerath ist der Wohnplatz 51 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 5 der Stadt. Denkmal für die Kriegsgefallenen Lückeraths Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Sand (Bergisch Gladbach) — Sand ist der Wohnplatz 33 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 3 der Stadt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bevölkerung 3 Literatur 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Heidkamp (Bergisch Gladbach) — Heidkamp ist der Wohnplatz 23 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 2 der Stadt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bergbau 3 Bevölkerung 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Gronau (Bergisch Gladbach) — Gronau ist der Wohnplatz 24 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 2 der Stadt. Weißenberger Wohnsiedlung (ehemaliges Gelände Schlachthof) Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Nußbaum (Bergisch Gladbach) — Nußbaum ist der Wohnplatz 13 von Bergisch Gladbach und gehört zum Statistik Bezirk 1 der Stadt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bevölkerung 3 Einzelnachweise 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»