Stéphane Renault


Stéphane Renault

Stéphane Renault (* 1. März 1968 in Barfleur) ist ein französischer Badmintonspieler.[1]

Karriere

Bereits 1987 erkämpfte Stéphane Renault seinen ersten Meistertitel in Frankreich. Insgesamt gewann er vier nationale Titel. 1998 siegte er bei den Portugal International, 1990 bei den Israel International.

Er nahm im Herreneinzel am Badmintonwettbewerb an den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona teil. Er verlor dabei gleich in der ersten Runde und wurde somit 33. in der Endabrechnung.[1]

Sportliche Erfolge[2] [3]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1983/1984 Französische Nachwuchsmeisterschaft (Cadets) Herreneinzel 1 Stéphane Renault
1984/1985 Französische Juniorenmeisterschaft Herrendoppel 1 Franck Panel / Stéphane Renault
1984/1985 Französische Juniorenmeisterschaft Herreneinzel 1 Stéphane Renault
1985/1986 Französische Juniorenmeisterschaft Herrendoppel 1 Franck Panel / Stéphane Renault
1986/1987 Französische Meisterschaft Herreneinzel 1 Stéphane Renault
1988 Portugal International Herreneinzel 1 Stéphane Renault
1989/1990 Französische Meisterschaft Herrendoppel 1 Franck Panel / Stéphane Renault
1990 Israel International Herreneinzel 1 Stéphane Renault
1990 Israel International Mixed 1 Stéphane Renault / Elodie Mansuy
1990/1991 Französische Meisterschaft Herrendoppel 1 Franck Panel / Stéphane Renault
1992 Olympia Herreneinzel 33 Stéphane Renault
1995/1996 Französische Meisterschaft Mixed 1 Stéphane Renault / Christelle Mol
2005/2006 Französische Seniorenmeisterschaft (Vétérans I) Herrendoppel 1 Stéphane Renault / Nicolas Sené
2006/2007 Französische Seniorenmeisterschaft (Vétérans I) Herrendoppel 1 David Cocagne / Stéphane Renault

Einzelnachweise

  1. a b http://www.sports-reference.com/olympics/athletes/re/stephane-renault-1.html
  2. http://www.badmintoneurope.com/page.aspx?id=12642
  3. http://www.badmintoneurope.com/file_download.aspx?id=4436

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Renault (Begriffsklärung) — Renault ist: der Name eines französischen Automobilherstellers, siehe Renault dessen Formel 1 Team, siehe Renault F1 dessen Radsportteam der 70er und 80er Jahre Renault ist der Familienname folgender Personen: Cécile Renault (1774–1794),… …   Deutsch Wikipedia

  • Stéphane Richelmi — (* 17. März 1990 in Monte Carlo) ist ein monegassischer Rennfahrer. Er trat 2011 in der World Series by Renault an. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Karrierestationen 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Stephane Sarrazin — Stéphane Sarrazin France …   Deutsch Wikipedia

  • Stéphane Lauer — Stéphane Lauer, né à Limoges[1] le 28 octobre 1966[réf. souhaitée], est un journaliste français de presse écrite. Biographie Diplômé de l Institut d études politiques de Toulouse en …   Wikipédia en Français

  • Stéphane Sarrazin — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Stephane Couturier — Stéphane Couturier Cet article fait partie de la série Photographie …   Wikipédia en Français

  • Stéphane Couturier — (né en 1957 à Neuilly sur Seine) est un photographe français. Sommaire 1 Biographie 2 Prix et récompenses 3 Œuvres 4 Note …   Wikipédia en Français

  • Stéphane Ortelli — assis au volant de la Porsche GT1 98 Stéphane Ortelli est un pilote automobile franco monégasque né le 30 mars 1970 à Hyères en France. Au fil de sa carrière, il a notamment remporté les 24 Heures du Mans. Depuis 2010, il pilote pour le L …   Wikipédia en Français

  • Stéphane Sarrazin — (born November 2, 1975) is a racing driver from France. He participated in 1 Formula One Grand Prix for Minardi, debuting on April 11, 1999 at the Brazilian Grand Prix. He was a replacement for Luca Badoer, who had injured his wrist. He suffered… …   Wikipedia

  • Stéphane Ortelli — im Cockpit des Porsche 911 GT1 …   Deutsch Wikipedia