Strauß von Djeser-achet


Strauß von Djeser-achet

Der „Strauß von Djeser-achet“ bezeichnete in Kurzform die feierliche Zeremonie vom „Strauß des Amun in Djeser-achet“ und bestand aus den Blüten eines Lattichbusches.

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Im Grab des Mencheperre-seneb (Erster Priester des Amun), das aus der Zeit von Thutmosis III. datiert, ist die Übergabe vom „Strauß von Djeser-achet“ während der Talfestfeierlichkeiten an den Grabinhaber nur teilweise abgebildet. Die Darstellung blieb bis zu seinem Tod unvollendet. Der „Strauß von Djeser-achet“ symbolisiert als Opfergabe die „Liebe des Gottes Amun“.[1]

Der Hohepriester Mencheperre-seneb erhielt diesen Strauß als Opferanteil vom Karnak-Tempel, aus welchem der Gott Amun auszog, um dem König sowie hohen Funktionsträgern und den Gottheiten in Deir el-Bahari am Tag des Talfestes ein Opfer des Min zu bringen, dessen Wesenzüge Amun-Re als Götterkönig ebenfalls verkörperte. Während der Prozessionen wurden die „Sträuße von Djeser-achet“ besungen und später als „Geschenke des Amun“ an die auf dem Berghang zuschauenden und feiernden Grabinhaber verteilt.

Siehe auch

Literatur

  • Siegfried Schott: Das schöne Fest vom Wüstentale: Festbräuche einer Totenstadt. Verlag der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz 1953

Einzelnachweise

  1. Siegfried Schott: Das schöne Fest vom Wüstentale: Festbräuche einer Totenstadt. S. 50.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hathorkapelle des Thutmosis III. — Die Hathor Kapelle bei ihrer Entdeckung durch Henry Edouard Naville 1906, heute im Ägyptischen Museum in Kairo, JE 38574 5 Die Hathorkapelle des Thutmosis III. in Deir el Bahari lag als Höhlenheiligtum zwischen dem Totentempel des Mentuhotep II.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.