Substitutionstabelle


Substitutionstabelle
TAPIR Substitutionstabelle des MfS / NVA

Eine Substitutionstabelle ordnet in der Kryptographie Buchstaben oder Buchstabengruppen bestimmte Zahlen, Zahlengruppen, Zeichen, Buchstaben, Buchstabengruppen, Bi-, Trigramme oder Symbole zu. Zum Verschlüsseln ersetzt (substituiert) man Buchstaben im Klartext durch die zugeordneten Zahlen, um diese mit Hilfe mathematischer Operationen in andere Werte umrechnen zu können. Beim Entschlüsseln werden im letzten Schritt Substitutionstabellen angewandt, um Zahlen wieder in Buchstaben zu überführen.

Ein Beispiel für ein Verschlüsselungsverfahren, welches Substitutionstabellen benötigt, ist das OTP-Verfahren (One-Time-Pad, Einmalverschlüsselung).

Als Substitutionstabellen sind bei verschiedenen Geheimdiensten unterschiedliche sprachspezifische Tabellen in Gebrauch, welche die Häufigkeit der vorkommenden Buchstaben in einer Sprache berücksichtigen. Als Beispiel wird im Bild eine Substitutionstabelle des MfS oder der NVA der Deutschen Demokratischen Republik gezeigt. Die Buchstaben A und E werden in der deutschen Sprache recht häufig verwendet, weswegen diese ganz vorne in der Tabelle stehen.

Diese Tabelle wurde in der NVA und dem MfS der DDR für die Chiffrierverfahren KORALLE, KOBRA und PYTHON genutzt. Agenten brauchten diese Tabellen und ihre OTPs, um Nachrichten der Zahlensender an sie zu dekodieren.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MD2 — Message Digest Algorithm 2 (MD2) ist eine von Ronald L. Rivest im Jahr 1988 veröffentlichte Hash Funktion. Der Algorithmus wurde für 8 Bit Rechner optimiert. Der Hashwert einer beliebigen Nachricht wird gebildet, indem zunächst die Nachricht auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Message-Digest Algorithm 2 — (MD2) ist eine von Ronald L. Rivest im Jahr 1988 veröffentlichte Hash Funktion. Der Algorithmus wurde für 8 Bit Rechner optimiert. Der Hashwert einer beliebigen Nachricht wird gebildet, indem zunächst die Nachricht auf ein Vielfaches der… …   Deutsch Wikipedia

  • Message Digest Algorithm 2 — (MD2) ist eine von Ronald L. Rivest im Jahr 1988 veröffentlichte Hash Funktion. Der Algorithmus wurde für 8 Bit Rechner optimiert. Der Hashwert einer beliebigen Nachricht wird gebildet, indem zunächst die Nachricht auf ein Vielfaches der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kryptologische Hash-Funktion — Eine kryptologische Hashfunktion ist eine spezielle Hashfunktion mit weiteren Eigenschaften. Eine kryptologische Hashfunktion sollte zumindest eine Einwegfunktion sein. Eine Hashfunktion ist eine Funktion, die eine Zeichenfolge beliebiger Länge… …   Deutsch Wikipedia

  • Kryptologische Hashfunktion — Eine kryptologische Hashfunktion oder kryptographische Hashfunktion ist eine spezielle Form der Hashfunktion, welche zusätzlich kollisionsresistent oder eine Einwegfunktion (oder beides) ist. Eine Hashfunktion ist eine Funktion, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • MARS (Verschlüsselung) — MARS Entwickler IBM (Don Coppersmith) Veröffentlicht 1998 Zertifizierung AES Finalist Schlüssellänge 128, 192 oder 256 Bit Blockgröße 128 Bit Struktur Feistelchi …   Deutsch Wikipedia

  • One-Time-Pad — Beispiel eines One Time Pads Das One Time Pad (Abkürzung: OTP, deutsch: Einmalverschlüsselung oder Einmalschlüssel Verfahren, wörtlich Einmal Block, nicht zu verwechseln mit dem Einmal Passwort Verfahren) ist ein symmetrisches… …   Deutsch Wikipedia