Supersport-Weltserie 1998


Supersport-Weltserie 1998

In der Supersport-Weltserie-Saison 1998 wurden zehn Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

Wissenswertes

Todesfälle

Der Belgier Michaël Paquay verunglückte am 9. Mai 1998 auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke im Training zum italienischen Lauf in Monza schwer. In den Unfall, der sich am Vormittag in er Anfahrt auf die erste Schikane ereignete, waren mehrere Fahrer involviert. Paquay versuchte gerade, den Honda-Fahrer Antonio Calasso zu überholen, als er mit ihm kollidierte und zu Boden stürzte. Der Belgier wurde von den unmittelbar folgenden Sébastien Charpentier und Ferdinando Di Maso überrollt. Michaël Paquay erlag noch am selben am Abend im San-Gerardo-Krankenhaus in Monza seinen schweren Kopf- und Brustverletzungen.

Rennergebnisse

Datum Rennen Strecke Pole-Position Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 13.04. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Donington Paolo Casoli Paolo Casoli Yves Briguet Massimo Meregalli Yves Briguet
2 10.05. ItalienItalien Italien Monza Cristiano Migliorati Fabrizio Pirovano Cristiano Migliorati Vittoriano Guareschi Fabrizio Pirovano
3 24.05. SpanienSpanien Spanien Albacete Fabrizio Pirovano Fabrizio Pirovano Stéphane Chambon Pere Riba Fabrizio Pirovano
4 07.06. DeutschlandDeutschland Deutschland Nürburgring Vittoriano Guareschi Sébastien Charpentier Pere Riba Vittoriano Guareschi Pere Riba
5 21.06. San MarinoSan Marino San Marino Misano Vittoriano Guareschi Fabrizio Pirovano Massimo Meregalli Cristiano Migliorati Vittoriano Guareschi
6 05.07. SudafrikaSüdafrika Südafrika Kyalami Pere Riba Stéphane Chambon Vittoriano Guareschi Fabrizio Pirovano Cristiano Migliorati
7 12.07. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Laguna Seca Stéphane Chambon Paolo Casoli Stéphane Chambon Jason Pridmore Pere Riba
8 02.08. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Brands Hatch Paolo Casoli Fabrizio Pirovano Vittoriano Guareschi Yves Briguet Stéphane Chambon
9 30.08. OsterreichÖsterreich Österreich Zeltweg Pere Riba Fabrizio Pirovano Stéphane Chambon Vittoriano Guareschi Cristiano Migliorati
10 06.09. NiederlandeNiederlande Niederlande Assen Vittoriano Guareschi Vittoriano Guareschi Fabrizio Pirovano Stéphane Chambon Fabrizio Pirovano

Fahrerwertung

1 ItalienItalien Fabrizio Pirovano Suzuki Team Alstare Corona 171
2 ItalienItalien Vittoriano Guareschi Yamaha Yamaha Belgarda 149
3 FrankreichFrankreich Stéphane Chambon Suzuki Team Alstare Corona 137
4 ItalienItalien Paolo Casoli Ducati Ducati Performance 92
5 ItalienItalien Massimo Meregalli Yamaha Yamaha Belgarda 90
6 ItalienItalien Cristiano Migliorati Ducati Endoug Marchesi Corse 84
7 SpanienSpanien Pere Riba Ducati Team Garella Racing 78
8 NiederlandeNiederlande Wilco Zeelenberg Yamaha Yamaha Dee Cee J.RT 64
9 ItalienItalien Giovanni Bussei Suzuki Suzuki Italy 46
10 OsterreichÖsterreich Robert Ulm Yamaha Sebring Yamaha Austria 43
11 ItalienItalien Mauro Lucchiari Ducati De Cecco Racing 42
12 SchweizSchweiz Yves Briguet Ducati Endoug Marchesi Corse 36
13 FrankreichFrankreich Sébastien Charpentier Honda Honda Reflex Team 27
14 ItalienItalien Giuseppe Fiorillo Suzuki Suzuki Italia 23
15 ItalienItalien Marco Risitano Kawasaki Kawasaki Team Italia 20
16 ItalienItalien Roberto Teneggi Ducati Team Falappa Ghelfi 20
17 DeutschlandDeutschland Jörg Teuchert Yamaha Team Zweirad Teuchert 19
18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Toseland Honda Castrol Honda 18
19 ItalienItalien Camillo Mariottini Bimota Team Bimota Arrow 18
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason Pridmore Suzuki Hypercycle Suzuki 16
21 ItalienItalien Angelo Conti Suzuki GI Motor Sport 16
22 DeutschlandDeutschland Christian Kellner Suzuki Laux Racing 14
23 ItalienItalien Walter Tortoroglio Suzuki Sacchi Corse 14
24 ItalienItalien Francesco Monaco Ducati X Racing 12
25 SudafrikaSüdafrika Brett McLeod Suzuki Elf Suzuki 11
NiederlandeNiederlande Mile Pajic Kawasaki Team Motor Druten 11
27 DeutschlandDeutschland Thomas Körner Kawasaki Team K 10
28 FrankreichFrankreich Juan-Eric Gomez Suzuki Team Sert 8
SudafrikaSüdafrika Russell Wood Honda Nashua Honda 8
30 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Howard Whitby Honda Nicmonira Racing 7
ItalienItalien Serafino Foti Bimota Team Bimota Tamoil 7
ItalienItalien Michele Gallina Ducati Team Mavi Racing 7
BelgienBelgien Werner Daemen Kawasaki Kawasaki Belgium 7
NiederlandeNiederlande Torleif Hartelman Honda Team Ten Kate 7
35 FrankreichFrankreich Christophe Cogan Ducati Yamaha Motor France 7
36 FrankreichFrankreich Bernard Garcia Ducati Two Brothers Racing 6
FrankreichFrankreich Jean-Philippe Ruggia Bimota Team Bimota Tamoil 6
SpanienSpanien Francisco Riquelme Ducati Team Desmo Racing 6
39 AustralienAustralien Karl Muggeridge Honda Castrol Honda 5
DeutschlandDeutschland Stefan Nebel Kawasaki Kawasaki Junior Team 5
41 SpanienSpanien Javier Rodríguez Yamaha Lozano Racing 5
42 DeutschlandDeutschland Harald Steinbauer Kawasaki Team Biker Box 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Borley Honda Team Raceways 4
44 FrankreichFrankreich Marc Garcia Honda Two Brothers Racing 3
DeutschlandDeutschland Herbert Kaufmann Yamaha Yamaha Mo-Rennteam 3
BelgienBelgien Albert Aerts Yamaha BKM Racing Team 3
AustralienAustralien Kirk McCarthy Honda Castrol Honda 3
48 ItalienItalien Vittorio Iannuzzo Yamaha Team Tienne 2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Schnackenberg Suzuki Schnackenberg Erik 2
SchwedenSchweden Jan Hanson Honda Ten Kate Reab 2
51 ItalienItalien Mario Innamorati Kawasaki Kawasaki Team Italia 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Jacobi Yamaha Jacobi 1

Konstrukteurswertung

1 JapanJapan Suzuki 207
2 JapanJapan Yamaha 175
3 ItalienItalien Ducati 174
4 JapanJapan Honda 65
5 JapanJapan Kawasaki 48
6 ItalienItalien Bimota 15

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Supersport-Weltserie 1997 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 3 Rennergebnisse 4 Fahrerwertung 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Supersport — Yamaha YZF R6 Supersport Maschine 2007 Die Supersport Weltmeisterschaft ist eine Rennsportklasse für seriennahe Motorräder. Sie ist auch unter dem Kürzel WSS bekannt und wird seit 1999 unter dem Dach der FIM offiziell als Weltmeisterschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Supersport-WM — Yamaha YZF R6 Supersport Maschine 2007 Die Supersport Weltmeisterschaft ist eine Rennsportklasse für seriennahe Motorräder. Sie ist auch unter dem Kürzel WSS bekannt und wird seit 1999 unter dem Dach der FIM offiziell als Weltmeisterschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Supersport-Weltmeisterschaft — Yamaha YZF R6 Supersport Maschine 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • Sportjahr 1998 — ◄◄ | ◄ | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | Sportjahr 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Michaël Paquay — (* 27. Februar 1972 in Saint Hubert, Wallonische Region, Belgien; † 9. Mai 1998 in Monza, Lombardei, Italien) war ein belgischer Motorradrennfahrer. Biografie Michaël Paquay, Spitzname Mika , nahm an vielen nationalen und internationalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Paquay — Michaël Paquay (* 27. Februar 1972 in Saint Hubert, Belgien; † 9. Mai 1998 in Monza, Italien) war ein belgischer Motorradrennfahrer. Biografie Michaël Paquay, Spitzname Mika , nahm an vielen nationalen und internationalen Motorradrennen teil,… …   Deutsch Wikipedia

  • Paquay — Michaël Paquay (* 27. Februar 1972 in Saint Hubert, Belgien; † 9. Mai 1998 in Monza, Italien) war ein belgischer Motorradrennfahrer. Biografie Michaël Paquay, Spitzname Mika , nahm an vielen nationalen und internationalen Motorradrennen teil,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rubén Xaus — Rubén Xaus, Brands Hatch, 2007 Rubén Xaus (* 18. Februar 1978 in Sant Cugat del Vallès, Katalonien Spanien) ist ein spanischer Motorradrennfahrer. Seit der Saison 2011 tritt er in der Superbike Weltmeisterschaft für Honda an. Xaus gilt als harter …   Deutsch Wikipedia

  • Sportjahr 1997 — ◄◄ | ◄ | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | Sportjahr 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia