Symposion (Schriftenreihe)


Symposion (Schriftenreihe)

Symposion ist eine philosophische Schriftenreihe des Verlages Karl Alber, Freiburg i. Br. / München. Sie bringt systematische und historische Forschungsbeiträge, vor allem auch jüngerer Wissenschaftler.

Die Reihe ging 1958 aus einem 1949 bis 1954 erschienenem Jahrbuch für Philosophie Symposion hervor. Begründet und bis 1975 herausgegeben wurde sie von Max Müller, Bernhard Welte und Erik Wolf. Von 1975 bis 1994 gaben sie Klaus Hemmerle, Alexander Hollerbach und Robert Spaemann heraus. Seit 1994 liegt die Herausgeberschaft bei Maximilian Forschner und Ludger Honnefelder. Die ersten vier Bände stammten von Michael Theunissen, Ernst Tugendhat, Karlfried Gründer und Odo Marquard. Bis 2011 sind 133 Bände erschienen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Symposion (Begriffsklärung) — Symposion (griech.: συμπόσιον; spätlat.: symposium) steht in seiner ursprünglichen Bedeutung für Gastmahl, respektive „gemeinsames, geselliges Trinken“, also eine gesellige Zusammenkunft, bei der Wein getrunken wird, siehe Symposion. Symposion… …   Deutsch Wikipedia

  • Tönnies-Symposion — Die Ferdinand Tönnies Gesellschaft e. V. (FTG) wurde 1956 in Kiel auf Initiative des Arbeiterintellektuellen und Archivars Wilhelm Kähler (1905–1994) gegründet. Sie ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Laut Satzung fördert die… …   Deutsch Wikipedia

  • steirischer herbst — Der steirische herbst ist ein internationales Festival für zeitgenössische Kunst, das jährlich im September/Oktober in der Steiermark stattfindet. Er wurde 1968 von Hanns Koren gegründet[1] und ist das älteste und traditionsreichste Festival für… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Sealsfield — Charles Sealsfield; Fotografie, 1864. Charles Sealsfield, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 in Poppitz bei Znaim; † 26. Mai 1864 in Solothurn) war ein österreichischer und US amerikanischer Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Anton Postl — Charles Sealsfield; Fotografie, 1864. Charles Sealsfield, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 in Poppitz bei Znaim; † 26. Mai 1864 in Solothurn) war ein österreichischer und US amerikanischer Priester, protestantisc …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Postl — Charles Sealsfield; Fotografie, 1864. Charles Sealsfield, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 in Poppitz bei Znaim; † 26. Mai 1864 in Solothurn) war ein österreichischer und US amerikanischer Priester, protestantisc …   Deutsch Wikipedia

  • Sealsfield — Charles Sealsfield; Fotografie, 1864. Charles Sealsfield, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 in Poppitz bei Znaim; † 26. Mai 1864 in Solothurn) war ein österreichischer und US amerikanischer Priester, protestantisc …   Deutsch Wikipedia

  • Maximilian Forschner — (* 19. April 1943 in Reichling) ist ein deutscher Philosoph. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Einzelnachweise 4 Web …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Welte — (* 31. März 1906 in Meßkirch; † 6. September 1983 in Freiburg im Breisgau) war Professor für Christliche Religionsphilosophie in Freiburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Würdigungen 3 Grun …   Deutsch Wikipedia

  • Verlag Karl Alber — Der Verlag Karl Alber, Freiburg und München, ist ein wissenschaftlicher Verlag für Philosophie. Er hat in seinem Programm auch historische sowie rechts und sozialwissenschaftliche Veröffentlichungen. Inhaltsverzeichnis 1 1910 bis 1950 2 1950 bis… …   Deutsch Wikipedia