Thorsten Droste


Thorsten Droste

Thorsten Droste (* 1950 in Hamburg) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Autor, Fotograf und Veranstalter von Studienreisen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Thorsten Droste studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Geschichte und promovierte 1978 über „Die Bronzetür des Augsburger Domes“. Er führte bereits als Student die ersten Studienreisen durch und publiziert seitdem nach dem Motto „Buch und Reise aus einer Hand“ über seine Reiseziele wie Burgund, Venedig, die spanischen und französischen Pyrenäen, das Périgord oder den Jakobsweg. Inzwischen hat er mehr als 30 Bücher überwiegend zu Themen mittelalterlicher Geschichte und Kunst veröffentlicht.

Ehrungen

Droste ist Ehrenbürger der Stadt Sarlat.

Werke

Literatur

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abteikirche Saint-Gilles — Abteikirche Saint Gilles, Portalfassade …   Deutsch Wikipedia

  • Ste-Trinité d’Anzy-le-Duc — Die ehemalige Prioratskirche Ste Trinité steht als Pfarrkirche in der französischen Gemeinde Anzy le Duc im südlichen Burgund, im Département Saône et Loire, in der Landschaft des Brionnais, etwa 16 Kilometer südlich von Paray le Monial und vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Totenlaterne — Fenioux, Totenlaterne neben Gruft Die Totenlaterne (franz. Lanterne des morts) ist ein im westlichen Frankreich verbreitetes Friedhofsmonument. Die heute erhaltenen Laternen sind in der Regel aus Stein aufgeführte romanische Bauwerke, meist in… …   Deutsch Wikipedia

  • Chauvigny — Chauvigny …   Deutsch Wikipedia

  • Fenioux (Kirche und Totenlaterne) — Die Dorfkirche von Fenioux ist ein romanisches Kirchenbauwerk in der kleinen Gemeinde Fenioux im westfranzösischen Département Charente Maritime. Fenioux ist architekturhistorisch berühmt für die beiden Portale der romanischen Kirche und die… …   Deutsch Wikipedia

  • St-Pierre de Fenioux — Fenioux, Archivoltenhauptportal der Fassade Die Dorfkirche Saint Pierre de Fenioux ist ein romanisches Kirchengebäude in der kleinen Gemeinde Fenioux im westfranzösischen Département Charente Maritime. Fenioux ist architekturhistorisch berühmt… …   Deutsch Wikipedia

  • Prioratskirche Saint-Nectaire (Puy-de-Dôme) — Notre Dame du Mont Cornadore (Saint Nectaire) Die ehemalige Wallfahrts und Prioratskirche Saint Nectaire befindet sich in der gleichnamigen Kleinstadt auf dem Mont Cornadore, auf dem sich die Oberstadt Saint Nectaire le Haut um die Kirche herum… …   Deutsch Wikipedia

  • Sarlat-la-Canéda — Sarlat la Canéda …   Deutsch Wikipedia

  • Notre-Dame-du-Mont-Cornadore de Saint-Nectaire — Die ehemalige Wallfahrts und Prioratskirche Notre Dame du Mont Cornadore befindet sich in der gleichnamigen Kleinstadt auf dem Mont Cornadore, auf dem sich die Oberstadt Saint Nectaire le Haut um die Kirche herum angesiedelt hat. Die Ortschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Prieuré de Serrabone — Serrabone, auf Katalanisch Serrabona (‚guter Berg‘), ist ein ehemaliges, 1082 gegründetes Priorat im französischen Département Pyrénées Orientales (Région Roussillon) am Fuße des Massif du Canigou, etwa 40 Kilometer südwestlich von Perpignan.… …   Deutsch Wikipedia