Treblinka (Ortschaft)


Treblinka (Ortschaft)
Treblinka
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Treblinka (Polen)
Treblinka
Treblinka
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Landkreis: Ostrów Mazowiecka
Geographische Lage: 52° 40′ N, 22° 1′ O52.66666666666722.016666666667Koordinaten: 52° 40′ 0″ N, 22° 1′ 0″ O
Einwohner:

270

Telefonvorwahl: (+48) 29
Kfz-Kennzeichen: WOR
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Sokołów Podlaski–Ostrów Mazowiecka
Nächster int. Flughafen: Warschau
Ansicht von Treblinka, aus Richtung Małkinia

Treblinka [trɛˈbliŋka] ist ein Dorf mit etwa 270 Einwohnern im Osten Polens. Treblinka ist Ortsteil der Gemeinde (Gmina) Małkinia Górna (Powiat Ostrowski in der Woiwodschaft Masowien).

Geografie

Małkinia Górna mit Treblinka liegt nahe dem Westlichen Bug ca. 75 km nordöstlich von Warschau.

Geschichte

Spätestens von Dezember 1941 an bis Juli 1944 befand sich in Treblinka das Zwangsarbeitslager Treblinka I. Im folgenden Jahr wurde ein anderes Lager errichtet.

Im 1942 wenige Kilometer entfernt an der Eisenbahnlinie errichteten Vernichtungslager Treblinka (Treblinka II) wurden deutlich über 700.000 und nach wissenschaftlich belegten Schätzungen bis zu 1,1 Millionen Menschen aus ganz Europa in der Zeit des Nationalsozialismus ermordet.[1]

Treblinka war das erste Todeslager, in dem Häftlinge einen Aufstand, den Aufstand von Treblinka gegen die SS-Wachmannschaft und die ukrainischen Wächter (Trawniki) wagten. Nach dem polnisch-jüdischen Aufstand im Warschauer Ghetto im Frühjahr 1943 wurden Überlebende des Warschauer Aufstandes u. a. im Konzentrationslager Treblinka eingesperrt, wo sie sich dann in Widerstandsgruppen zusammenschlossen, um den schließlich erfolgreichen Aufstand zu planen und am 2. August 1943 auszuführen.

Einzelnachweise, Fußnoten

  1. Frank Golczewski in Wolfgang Benz: Dimension des Völkermordes,Deutscher Taschenbuch Verlag 1996, S. 468, ISBN 978-3-423-04690-9
    Schätzung der Opferzahlen im Treblinka-Prozess mindestens 700.000, nach Rachel Auerbach 1.074.000, diese wird von Golczewski als wahrscheinlich angesehen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Treblinka (Begriffsklärung) — Treblinka bezeichnet Treblinka (Ortschaft), Ortschaft der Landgemeinde Małkinia Górna, Woiwodschaft Masowien, Polen das deutsche Vernichtungslager Treblinka (auch Treblinka II genannt) das deutsche Zwangsarbeitslager Treblinka I eine schwedische… …   Deutsch Wikipedia

  • Belina (Sängerin) — Belina (* 1925 bei Treblinka (Ortschaft), Polen; † 12. Dezember 2006 in Hamburg; eigentlich Lea Nina Rodzynek) war eine jüdische Folk Sängerin. Sie beherrschte fließend sechs Sprachen und sang ihre Lieder, Chansons und internationale Folklore in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus — Denkmal für die Opfer der NS Gewaltherrschaft in München …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Lang (Höß-Pseudonym) — Rudolf Höß beim Gerichtsprozess in Polen Rudolf Franz Ferdinand Höß (* 25. November 1900 in Baden Baden; † 16. April 1947 in Auschwitz) war ein deutscher Nationalsozialist, SS Obersturmbannführer und von Mai 1940 bis November 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Höss — Rudolf Höß beim Gerichtsprozess in Polen Rudolf Franz Ferdinand Höß (* 25. November 1900 in Baden Baden; † 16. April 1947 in Auschwitz) war ein deutscher Nationalsozialist, SS Obersturmbannführer und von Mai 1940 bis November 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Holocaust — Konzentrationslager Birkenau, Blick von der Zugrampe innen auf die Haupteinfahrt; Aufnahme 1945, kurz nach der Befreiung des Vernichtungslagers durch die Rote Armee, 1945 Als Holocaust [ˈhoːlokaʊ̯st, holoˈkaʊ̯st] (vom …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Höß — beim Gerichtsprozess in Polen Rudolf Franz Ferdinand Höß (* 25. November 1900 in Baden Baden; † 16. April 1947 in Auschwitz) war ein deutscher Nationalsozialist, SS Obersturmbannführer und von Mai 1940 bis November 1943 Komm …   Deutsch Wikipedia

  • Vernichtungslager Kulmhof — …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Hitler — Porträtaufnahme Hitlers, 1937 …   Deutsch Wikipedia

  • Bialobrzegi — Białobrzegi …   Deutsch Wikipedia