Trolleybus Freiburg im Üechtland


Trolleybus Freiburg im Üechtland
Trolleybus Freiburg im Üechtland
Duo-Bus 519 im Einsatz auf der Linie 2
Duo-Bus 519 im Einsatz auf der Linie 2
Stromsystem: 600 Volt =
Legende
BSicon .svgBSicon uSTRrg.svgBSicon uSTRlg.svg
BSicon .svgBSicon uSTRf.svgBSicon uBHF.svg
Schönberg Dunant 2
BSicon .svgBSicon uSTRlf.svgBSicon uABZlg.svg
BSicon .svgBSicon .svgBSicon uHST.svg
BSicon uKBHFa.svgBSicon .svgBSicon uHST.svg
Givisiez, Mont-Carmel 3
BSicon uBHF.svgBSicon .svgBSicon uHST.svg
Jura Chassotte
BSicon uHST.svgBSicon .svgBSicon uHST.svg
BSicon uHST.svgBSicon .svgBSicon uHST.svg
BSicon uHST.svgBSicon .svgBSicon uHST.svg
BSicon uHST.svgBSicon uKBHFa.svgBSicon uHST.svg
Poya 1
BSicon uHST.svgBSicon uHST.svgBSicon uHST.svg
BSicon uHST.svgBSicon uABZrg.svgBSicon uSTRrf.svg
BSicon uHST.svgBSicon uBHF.svgBSicon .svg
Tilleul
BSicon uSTRlf.svgBSicon uABZlg.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uBHF.svgBSicon .svg
St-Pierre
BSicon .svgBSicon uBHF.svgBSicon .svg
Gare-CFF
BSicon .svgBSicon uABZlf.svgBSicon uSTRlg.svg
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon uHST.svg
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon uHST.svg
BSicon .svgBSicon uBHF.svgBSicon uHST.svg
Vignettaz-Daler
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon uKBHFe.svg
Pérolles Charmettes 1 / 3
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uBHF.svgBSicon .svg
Villars-sur-Glâne, Moncor
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uKBHFe.svgBSicon .svg
Villars-sur-Glâne, Les Dailles 2
Ein Vertreter der ersten Duo-Bus-Generation

Der Trolleybus Freiburg im Üechtland ist der Trolleybus-Betrieb der schweizerischen Stadt Freiburg im Üechtland, je eine Strecke führt über die Stadtgrenze hinweg in die Nachbarorte Villars-sur-Glâne beziehungsweise Givisiez. Der Trolleybus wurde 1949 eröffnet und ersetzte bis 1965 sukzessive die ehemalige Strassenbahn. Ursprüngliche Betreibergesellschaft war das Unternehmen Transports en commun de Fribourg (TF), seit einer Anfang 2000 erfolgten Fusion sind die damals neu gegründeten Freiburgischen Verkehrsbetriebe (tpf) für den Trolleybus zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Linien

Es existieren drei Trolleybus-Durchmesserlinien, darunter die Duo-Bus-Linie 1:

1 Granges-Paccot, Portes-de-Fribourg–Poya (Dieselbetrieb)
Poya–Pérolles Charmettes (elektrischer Betrieb)
Pérolles Charmettes–Marly, Gérine (Dieselbetrieb)
10-Minuten-Takt
2 Schönberg Dunant–Villars-sur-Glâne, Les Dailles 7,5-Minuten-Takt
3 Givisiez, Mont-Carmel–Pérolles Charmettes 15-Minuten-Takt

Darüber hinaus verlassen einzelne Kurse der Linie 2 an der Haltestelle Moncor ihre Stammstrecke um das Industriegebiet Les Biches mittels einer Schleifenfahrt zu bedienen. Diese erfolgt unter Nutzung des Hilfsantriebs.

Geschichte

Die einzelnen Abschnitte des Netzes gingen wie folgt in Betrieb:[1]

31. Januar 1949 Jura Chassotte–St-Pierre–Gare-CFF (2.92 Kilometer)
15. Mai 1949 Tilleul–St-Pierre und Gare-CFF–Vignettaz-Daler
1. Oktober 1959 Tilleul–Schönberg Dunant
1. April 1965 Poya–Tilleul und Gare–Pérolles Charmettes
 ? Vignettaz-Daler–Villars-sur-Glâne, Moncor
16. Juni 2005 Villars-sur-Glâne, Moncor–Villars-sur-Glâne, Les Dailles (1.23 km)
18. Dezember 2010 Givisiez, Mont-Carmel–Jura Chassotte

Unabhängig davon verkehrte bereits zwischen 1912 und 1932 von Freiburg ausgehend der Omnibus électriques Fribourg–Farvagny, eine frühe Trolleybusüberlandstrecke.

Fahrzeuge

Dem Trolleybus Freiburg im Üechtland stehen zusammen 21 Fahrzeuge zur Verfügung, darunter ausschließlich niederflurige Gelenkwagen:

Nummern Stück Hersteller Elektrik Typ Art Baujahr Einsatz
513 bis 521 09 Hess / MAN Kiepe NGT 204 F Duo-Bus 2004 Linie 1
522 bis 533 12 Hess Kiepe BGT-N2C Trolleybus mit Hilfsantrieb 2010 Linien 2 und 3

Mittlerweile ausgemustert ist die erste Duo-Bus-Generation des Typs B10M aus den Jahren 1987 bis 1989. Diese Hochflurwagen mit den Nummern 501 bis 512 waren eine Gemeinschaftsproduktion von Volvo und Hess, die elektrische Ausrüstung stammte von BBC-Sécheron beziehungsweise Asea Brown Boveri. Sie waren die ersten Gelenkwagen des Betriebs und schieden 2010 aus dem Bestand.

Einzelnachweise

  1. Geschichte des Trolleybus Freiburg im Üechtland auf www.trolleymotion.com

Weblinks

 Commons: Trolleybusse in Freiburg im Üechtland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freiburg im Üechtland — Freiburg Basisdaten Staat: Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburg/Fribourg — Freiburg Basisdaten Kanton: Freiburg Bezirk: Saane/Sarine …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburg (Schweiz) — Freiburg Basisdaten Kanton: Freiburg Bezirk: Saane/Sarine …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburg FR — Freiburg Basisdaten Kanton: Freiburg Bezirk: Saane/Sarine …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburg i. Ue. — Freiburg Basisdaten Kanton: Freiburg Bezirk: Saane/Sarine …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburg im Üchtland — Freiburg Basisdaten Kanton: Freiburg Bezirk: Saane/Sarine …   Deutsch Wikipedia

  • Trolleybus — Oberleitungsbus Landskrona in Schweden 1882: Elektromote – der erst …   Deutsch Wikipedia

  • Omnibus électriques Fribourg–Farvagny — Fribourg–Farvagny le Grand Wagen 1 vor dem alten Bahnhof Freiburg Streckenlänge: 12,5 km Stromsystem: 550 Volt = Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Hess Swisstrolley — Unter der Bezeichnung Swisstrolley, manchmal ST abgekürzt, vertreibt das Schweizer Unternehmen Carrosserie Hess seit 1989 niederflurige Gelenk Trolleybusse. Es werden drei Generationen unterschieden. Der Swisstrolley löste die hochflurige… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte mit Oberleitungsbusbetrieben — Diese Liste enthält alle Städte und Gemeinden mit bestehenden Oberleitungsbus Betrieben, das Eröffnungsdatum des durchgehend in Betrieb befindlichen Systems und soweit bekannt die Betreibergesellschaft. Vorübergehende Stilllegungen wurden nicht… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.