Unsichtbares Netzwerk


Unsichtbares Netzwerk

Unter unsichtbaren Netzwerken wird die Gesamtheit der tatsächlich stattfindenden Beziehungen bzw. Interaktionen zwischen Organisationsmitgliedern verstanden. Diese Gesamtheit besteht aus den Teilen (Organisationsmitgliedern) sowie ihren Verbindungen (Interaktionen).[1] Diese Netzwerke werden auch als „unsichtbar“ bezeichnet, da Manager zwar einzelne Aspekte sozialer Netzwerke wahrnehmen können, beispielsweise indem sie über ihre eigenen Beziehungen reflektieren und die Interaktion ihrer Kollegen beobachten. Hierdurch gewinnen sie jedoch nur Einblick in einen Teilaspekt des Gesamtnetzwerkes. Zudem erweisen sich ihre subjektiven Einschätzungen oftmals als inakkurat.[2]

Abgrenzung

Zwar verfügt auch die formale Prozessbeschreibung über sichtbare, formal vorgeschriebene Kommunikationsbeziehungen. Bei diesen handelt es sich jedoch lediglich um abstrakte Regelungen. Inwieweit die durch sie vorgeschriebene Kommunikation auch tatsächlich stattfindet, ist nicht vollständig sichtbar. In ihrer Gesamtheit bleiben unsichtbare Netzwerke insofern solange nicht sichtbar, bis sie durch eine systematische Analyse transparent gemacht werden. [3]

Typen

Folgende Typen unsichtbarer Netzwerke lassen sich unterscheiden[4][5]:

  • Kommunikationsnetzwerke beziehen sich auf den Informations- oder Wissensaustausch zwischen Organisationsmitgliedern (beispielsweise arbeitsbezogenes Kommunikationsnetzwerk, allgemeines Kommunikationsnetzwerk, Wissenstransfernetzwerk). Hierbei kann es sich sowohl um formal vorgesehene Kommunikation handeln, welche dann tatsächlich stattfindet (beispielsweise Berichte). Es kann aber auch um Informationskontakte gehen, welche die formalen Prozessbeschreibungen ergänzen oder diesen sogar widersprechen.
  • Evaluations- und Gefühlsnetzwerke umfassen Freundschaften, Vertrauensbeziehungen, aber auch Antipathie zwischen Akteuren (beispielsweise Freundschaftsnetzwerk, Vertrauensnetzwerk).
  • Transaktionsnetzwerke beschreiben den Transfer von Ressourcen (beispielsweise Arbeitsflussnetzwerk).

Literatur

  1. Mitchell, J. 1969: The Concept and Use of Social Networks. In: Mitchell, J. (Hrsg.): Social Networks in Urban Situations. Manchester: Seite 2.
  2. Krackhardt, D. 1990: Assessing the Political Landscape: Structure, Cognition, and Power in Organizations. In: Administrative Science Quarterly 35: 342-369.
  3. Ricken, B. / Seidl. D. 2010: Unsichtbare Netzwerke. Wie sich die soziale Netzwerkanalyse für Unternehmen nutzen lässt. Gabler. Wiesbaden.
  4. Knoke, D. / Kublinski, J. 1982: Network Analysis. London. Seite 18.
  5. Wasserman, S. / Faust, K. 1994: Social Network Analysis. Methods and Applications. New York. Seite 18.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • I2p — Aktuelle Version: 0.7.2 (19. April 2009) Betriebssystem: Plattformunabhängig Kategorie: Overlay Netzwerk, Sicherheitssoftware Lizenz …   Deutsch Wikipedia

  • Gladio — (ital., von lat. gladius „Schwert“), eigentlich Stay behind Organisation, war eine paramilitärische Geheimorganisation der NATO, der CIA und des britischen MI6 während des Kalten Krieges. Die Gladio Mitglieder sollten nach einer sowjetischen… …   Deutsch Wikipedia

  • I2P — Das Anonyme Netzwerk Basisdaten Aktuelle Version 0.8.11 (8. November 2011) …   Deutsch Wikipedia

  • IMule — Ein ed2k Client für das anonyme I2P Netzwerk. Basisdaten Aktuelle Version 1.4.6 (4. November 20 …   Deutsch Wikipedia

  • Imule — Ein ed2k Client für das anonyme I2P Netzwerk. Basisdaten Aktuelle Version: 1.3.5 (10.12.2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Gladio-Affäre — Gladio (ital. vom lateinischen gladius für Schwert) oder auch Stay Behind Organisation war der Name einer paramilitärischen Geheimorganisation von NATO, CIA und des britischen MI6 während des Kalten Krieges. Die Gladio Mitglieder sollten nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Operation Gladio — Gladio (ital. vom lateinischen gladius für Schwert) oder auch Stay Behind Organisation war der Name einer paramilitärischen Geheimorganisation von NATO, CIA und des britischen MI6 während des Kalten Krieges. Die Gladio Mitglieder sollten nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Stay behind — Gladio (ital. vom lateinischen gladius für Schwert) oder auch Stay Behind Organisation war der Name einer paramilitärischen Geheimorganisation von NATO, CIA und des britischen MI6 während des Kalten Krieges. Die Gladio Mitglieder sollten nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Gunung Merapi — Der Gunung Merapi im Juli 2005 Höhe 2.914 m (variiert) Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Mount Merapi — Gunung Merapi Der Gunung Merapi im Juli 2005 Höhe 2.914 m (variiert) Lage …   Deutsch Wikipedia