Urbanatix


Urbanatix
anstelle einer Zugabe gibt es ein "Battle" der Street-Artisten
die Artisten bilden zum Schluss das typische "X" als UrbanatiX-Gruß

Urbanatix ist ein Projekt der Bochumer Veranstaltungsagentur Dacapo unter der Leitung von Christian Eggert. Junge Street-Art-Talente aus ganz Nordrhein-Westfalen trainieren in der Marienkirche in Bochum und treten zusammen mit internationalen Artisten in der Show in der Jahrhunderthalle und zu anderen Anlässen auf. Das ursprünglich von der Ruhr.2010 für das Europäische Kulturhauptstadtjahr abgelehnte Projekt wurde Anfang 2010 als einziges Projekt nachnominiert und als einer der großen Publikumserfolge gefeiert.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Anfang 2007 entwickelte die Veranstaltungsagentur Dacapo die Idee einer großen Showproduktion, die junge Bewegungskünstler findet, fördert und zusammen mit modernen, internationalen Artisten und bekannten Beatboxern, Musikern und DJs auftreten lässt. Die Bewerbung als Bochumer.2010-Projekt bei der Ruhr.2010 wurde abgelehnt, trotzdem fand im Frühjahr 2009 das erste Casting statt. Gesucht wurden circa fünfzig junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren, die bereits Parkour, Freerunning, Tricking, Breakdance, Skateboarden oder Biken beherrschten. Professionelle Trainer betreuten die ausgewählten jungen Männer an mehreren Workshopterminen sowie einem zweiwöchigem Trainingscamp, um deren Fähigkeiten zu verbessern und Showelelemente einzustudieren. Erste kleinere Auftritte gab es unter anderem auf dem Zeltfestival Ruhr im August 2009.

Ab Januar 2010 konnte in der entweihten und ausgeräumten Marienkirche neben dem Bochumer Bermudadreieck trainiert werden. In der 700 Quadratmeter großen Halle wurden dazu Trampoline, Obstacles, Tricking-Bahnen, ein Chinesischer Mast, Tanzspiegel, Rampen und alles weitere aufgebaut. Das Betreuerteam wurde um Regisseure (neben Christian Eggert auch Karl-Heinz Helmschrot), Choreographen (unter anderem auch Takao Baba, Tänzer und Choreograph des Tanzhauses NRW) und Fachtrainern (z. B. Hugo Noël vom kanadischen Cirque du Soleil für das Catwall Trampolin) erweitert, zeitweise kamen auch die internationalen Artisten wie Eike von Stuckenbrok hinzu, mit denen sie später gemeinsam in der Show auftreten würden.

Erste Show

Zu Pfingsten 2010 fand die erste Show mit 45 jungen Talenten und 8 internationalen Artisten statt. Valérie Inertie trat mit dem Roue Cyr, einem Einreifen ähnlich dem Rhönrad auf, Eike von Stuckenbrok (Bronze-Medaillen-Gewinner beim Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris) zeigte Balanceakte an einer Dummypuppe und zusammen mit Rèmi Martin Akrobatik am Chinesischen Mast. Außerdem traten Hugo Noël und Andréanne Quintal am Trampolin und Marie Bitaroczky am Vertikalseil auf, die Human Beatboxer Jens Kupschuss und Carlos Howard traten gegen eine echte Schlagzeugerin an, und die japanischen Funkstyler Hilti & Bosch ("The Masters of Locking") tanzten alleine und zusammen mit den jungen Talenten.

Die Kulissen auf der 600 Quadratmeter großen Bühne wurden während der Show mehrfach umgebaut um mit Rampen oder Kästen entsprechende Sprungelemente für die Biker und Freerunner zu bieten. Mittels des Einsatzes von 18 Großbildprojektoren wurden teils vorgefertigte Scenen, teils live aufgenommene Artisten präsentiert und dazu ein eigenes Soundkonzept gespielt. Beatboxer liefern sich ein Duell mut einer Drummerin, BMX-Fahrer rollen die Tribünenrtreppen hinunter. Die Show handelt von der Wandlung eines "Jungen, der nur noch vor dem Computer sitzt, in seiner Cyberworld gefangen ist und über Streetartistik den Weg zurück in die Realität findet" (Zitat Christian Eggert[1]).

Die fünf spätabendlichen und mitternächtlichen Vorstellungen mit jeweils 1200 Zuschauern waren durch Mundpropaganda nach der öffentlichen Generalprobe[2] vollständig ausverkauft und erzeugten ein positives Echo in der Presse[3][4] und im Internet[5][6].

Show Bilder

Ruhr.2010

Urbanatix trat im Europäischen Kulturhauptstadtjahr noch zu mehreren Veranstaltungen auf wie zum Beispiel dem Zeltfestival Ruhr oder Bochum Total, zusätzlich aber auch als Werbekampagne der Sparkasse Bochum.[7] Außerdem gaben sie zur Extraschicht, Drehscheibe Dortmund im Signal Iduna Stadion in Dortmund eine 40-minütige, eigens dafür choreografierte Show vor circa 10.000 Zuschauern. Im September gab es ein neues Casting, bei dem sich diesmal auch junge Frauen bewarben und ausgewählt wurden.

Aufgrund des großen Erfolges mit der ersten Show wurde für Dezember 2010 in einer Kooperation von Dacapo und der Jahrhunderthalle eine neue Showreihe aufgesetzt. Von den geplanten dreizehn Veranstaltungen wurden neun realisiert, diese waren trotz deutlich erhöhter Eintrittspreise ebenfalls ausverkauft. Dazu kamen noch zwei Veranstaltung, die sich die Ruhr.2010 als "Kleines Finale des Kulturhauptstadtjahres" reserviert hatte und an Mitarbeiter, Gäste, Sponsoren und Förderer der Ruhr.2010 sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft weitergab. Um familienfreundlicher zu werden wurden die Anfangszeiten verlegt, außer einer Abendshow gab es nun am Wochenende auch eine Vorstellung um 17:00 Uhr.[8]

Das Konzept der Show blieb ähnlich, allerdings zeigten die Großbildprojektoren viele Motive aus dem Kulturhauptstadtjahr und es traten teilweise andere oder neue Künstler auf. Eike von Stuckenbrok war wieder mit einer Performance am Dummy da, Frederike Hamel und Jonathan Julien übernahmen den Part am Catwalk-Trampolin, Sarah Lett sowohl Cyr als auch den Akt am Vertikalseil. Neue Künstler waren unter anderem Frank Wolf mit Akrobatik auf dem Flatland-BMX und Tobias Wegner als Wall Clown. Heloise Bourgeois und William Underwood zeigten nicht nur Hand-auf-Hand-Akrobatik, sie übernahmen auch teilweise den Part des kurzfristig erkrankten Rèmi Martin am Chinesischen Mast. Ardit Gjikaj, bekannt unter dem Künstlernamen "aiR Dit" brachte zusammen mit dem Jazztrio Simiri eine innovative Tanzperformance.[9][10][11]

Entwicklung

2011 gibt es die 3. Staffel unter dem Titel "spinning around" wieder in der Jahrhunderthalle in Bochum, diesmal im November. Ebenso gab es Auftritte während der Extraschicht im Juli, diesmal auf der Seebühne Gelsenkirchen im Nordsternpark. Dazu fanden neue Castings im Mai statt.

Der Bereich der Werbekampagnen wird weiter ausgebaut, so wurden mit den Street-Artisten im Edeka Zurheide[12] mehrere Werbespots für einen Getränkedosenhersteller[13] produziert. Mit dem "Urbanatix Street Clash - HTC rockz Facebook" trat Urbanatix im Juni und Juli zur Produkteinführung neuer Smartphones[14] in der Dortmunder Westfalenhalle, in Wien und in Zürich auf.

Urbanatix verfolgt langfristig das Ziel eine Artistenschule im Ruhrgebiet, nach dem Vorbild der Kanadischen National Circus School, aufzubauen.

Einzelnachweise

  1. Ruhr.2010: "URBANATIX - Die Show" feiert an Pfingsten Premiere, 14. Mai 2010
  2. Der Westen: Urbanatix begeistert, Bilder von der Generalprobe, 21. Mai 2010
  3. Ruhrnachrichten: Urbanatix zeigt begnadete Körper, 24. Mai 2010
  4. Der Westen: Urbanatix-Show trotzt der Schwerkraft, 24. Mai 2010
  5. LAB2010.tv: mit Leichtugkeit nach oben, 5. Juni 2010
  6. Pottblog.de: Der Besuch lohnt sich wirklich!
  7. Der Westen: Urbanatix gibt Kostprobe, 26. November 2010
  8. Westfälische Rundschau: Urbanatix auch für Familien, 19. November 2010
  9. Urbanatix: Liste der internationalen Künstler
  10. Beilage "Kultur extra" zu WAZ, NRZ, WP und WR mit Bildern der Abschlussshow
  11. Süddeutsche Zeitung: Künstler der Straße, 26. November 2010
  12. YouTube: Making Off: Urbanatix Einkaufen 2.0, 13. Mai 2011
  13. aboutdrinks: Getränkedosenproduzent Ball setzt auf “Augmented Reality”, 6. Mai 2011
  14. techfieber.de: Mobile HTC präsentiert: Urbanatix Street Clash

Webseiten

 Commons: Urbanatix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kristina Kanders — (* 1962 in Köln) ist eine deutsche Schlagzeugerin, Perkussionistin, Komponistin und Sängerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskographie/TV Auftritte 3 Einzelnachweise 4 …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Marien-Kirche (Bochum) — Trümmer in der Pfarrkirche St. Marien nach einem Bombenangriff 1943 …   Deutsch Wikipedia

  • RUHR.2010 — Logo der RUHR.2010 Das Ruhrgebiet ist mit etw …   Deutsch Wikipedia

  • Eike von Stuckenbrok — (* 1989 in Bremen) ist ein Berliner Artist, Tänzer und Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Produktionen 3 Auftritte 4 Auszeichnunge …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Schreiber (Fotograf) — Georg Schreiber (* 1958 in Schleiden, Eifel) ist ein deutscher Fotograf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Auszeichnungen 3 Ausstellungen 4 …   Deutsch Wikipedia