Vertrag von Montmartre


Vertrag von Montmartre

Der Vertrag von Montmartre wurde am 6. Februar 1662 zwischen dem französischen König Ludwig XIV. und Herzog Karl IV. von Lothringen geschlossen. Mit diesem Vertrag erhielt Frankreich die Kontrolle über das Herzogtum Lothringen.

Umgekehrt wurde den nicht-kapetingischen Guise, einer Nebenlinie des lothringischen Herzogshauses, die Thronfolge in Frankreich zugesagt, für den Fall, dass die Bourbonen einschließlich der Familien Condé, Conti und Orléans aussterben sollten.

In diesem Punkt wurden mit dem Vertrag die Ansprüche des Hauses Courtenay übergangen, die ebenfalls eine Nebenlinie der Kapetinger waren. Ihre Proteste gegen die Vereinbarung wurden jedoch nicht berücksichtigt.

Unterhändler auf französischer Seite war Hugues de Lionne, der im Jahr darauf Außenminister wurde.

Literatur

  • Jonathan Spangler: A Lesson in Diplomacy for Louis XIV: The Treaty of Montmartre, 1662, and the Princes of the House of Lorraine, in: French History 17 (3) (2003), S. 225-250

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stephan von Beauvais — Stephan von Garlande (* um 1070; † vor dem 2. Juni 1147; franz. Étienne de Garlande) war Ritter und Kleriker zugleich und in dieser Doppelrolle umstritten wie kein Zweiter. Er stieg in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts im Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan von Garland — Stephan von Garlande (* um 1070; † vor dem 2. Juni 1147; franz. Étienne de Garlande) war Ritter und Kleriker zugleich und in dieser Doppelrolle umstritten wie kein Zweiter. Er stieg in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts im Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Luise von Mecklenburg-Strelitz — Königin Luise von Preußen, Ölgemälde von Josef Maria Grassi aus dem Jahr 1802 …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan von Garlande — (* um 1070; † vor dem 2. Juni 1147; franz. Étienne de Garlande) war Ritter und Kleriker zugleich und in dieser Doppelrolle umstritten wie kein Zweiter. Er stieg in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts im Königreich Frankreich wiederholt in …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Frankreich-Courtenay — Das Haus Frankreich Courtenay, auch jüngeres Haus Courtenay genannt, war eine französische Adelsfamilie, die von der Mitte des 12. bis in das 18. Jahrhundert hinein existierte. Abstammend von einem jüngeren Sohn des Königs Ludwig VI. von… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Februar — Der 6. Februar ist der 37. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 328 Tage (in Schaltjahren 329 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1662 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert | ► ◄ | 1630er | 1640er | 1650er | 1660er | 1670er | 1680er | 1690er | ► ◄◄ | ◄ | 1658 | 1659 | 1660 | 16 …   Deutsch Wikipedia

  • Russisch-Deutscher Krieg gegen Frankreich 1812-1815 — Russisch Deutscher Krieg gegen Frankreich 1812–1815. I. Rußlands Krieg von 1812 bis zur Erklärung Preußens im Febr. 1813 gegen Frankreich. A) Veranlassung u. Rüstung zum Kriege. Bald nach der Vermählung Napoleons I. mit der Erzherzogin Marie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schlacht bei Paris — Teil von: Befreiungskriege Aufstellung der Truppen …   Deutsch Wikipedia

  • Frankreich — (lat. Franco Gallia, franz. la France; hierzu die Übersichtskarte »Frankreich« und Karte »Frankreich, nordöstlicher Teil«), Republik, eins der Hauptländer Europas, erstreckt sich zwischen 42°20 bis 51°5 nördl. Br. und 4°48 westl. bis 7°39 östl. L …   Meyers Großes Konversations-Lexikon