Victorious


Victorious
Seriendaten
Deutscher Titel Victorious
Victorious-Logo.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Produktionsjahr(e) seit 2009
Produktions-
unternehmen
Schneider’s Bakery
Sony Music Entertainment
Nickelodeon Productions
Länge ca. 23 Minuten
Episoden 32+ in 2+ Staffeln
Genre Sitcom
Comedy
Titellied Make It Shine von Victoria Justice
Produktion Dan Schneider
Robin Weiner
Warren Bell (ab 2. Staffel)
Joe Catania
Bruce Rand Berman
Idee Dan Schneider
Musik Dr. Luke
Michael Corcoran
Erstausstrahlung 27. März 2010 (USA) auf Nickelodeon
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
29. August 2010 auf Nickelodeon
Besetzung
Victoria Justice
Tori Vega
Leon Thomas III
André Harris
Matt Bennett
Robbie Shapiro
Elizabeth Gillies
Jade West
Ariana Grande
Cat Valentine
Avan Jogia
Beck Oliver
Daniella Monet
Trina Vega
Nebenfiguren
Michael Eric Reid
Sinjin Van Cleef
Eric Lange
Erwin Sikowitz
Lane Napper
Lane Alexander
Jim Pirri
David Vega
Jennifer Carta
Holly Vega
Marylin Harris
Mrs. Harris
Marco Aiello
Festus
Synchronisation

Victorious [vɪkˈtɔrˈiˈəs] (stilisiert VICTORiOUS) ist eine US-amerikanische Teen-Sitcom, die vom Alltag und den Abenteuern von sieben Schülern der privaten Schauspielschule Hollywood Arts in Los Angeles erzählt. Die Serie wird von Dan Schneider entwickelt, der auch schon an der Produktion von iCarly, Zoey 101 und Drake & Josh beteiligt war.

Die erste Folge wurde am 27. März 2010 von dem US-amerikanischen Fernsehsender Nickelodeon ausgestrahlt. In Deutschland fand die Erstausstrahlung am 29. August 2010 auf dem deutschen Fernsehsender Nickelodeon statt. Die zweite Staffel läuft in den Vereinigten Staaten seit dem 2. April 2011 und in Deutschland seit dem 15. Oktober 2011 auf Nickelodeon. Am 5. Juli 2011 wurde in den Vereinigten Staaten die erste DVD zur Serie, welche zehn Folgen der ersten Staffel enthält, veröffentlicht.

Die Serie erhielt unter anderem eine Nominierung für einen Emmy-Award. Kritiker lobten vor allem die Leistung der Hauptdarstellerin Victoria Justice.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Serie erzählt die Geschichte von sieben Schülern, die auf der Hollywood Arts zur Schule gehen. Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Tori Vega, die zusammen mit ihren Freunden den Alltag an der Schauspielschule meistern muss.

Die Hollywood Arts ist eine fiktive Privat-High-School in Los Angeles für künstlerisch begabte Schüler. An ihr werden unter anderem Schauspielerei sowie Tanzen und Gesang unterrichtet. Die Schule verfügt zudem über eine Cafeteria, das Asphalt Café.

Staffel 1

Tori Vega absolvierte ihre Schulausbildung an der Sherwood High School und geht nun auf die Hollywood Arts, da sie vom Schulleiter ein Stipendium erhält. Am ersten Tag an der neuen Schule, wo Tori außer Trina und André niemanden kennt, lernt sie Cat, Beck, Robbie und Jade kennen. Tori fällt es zu Beginn schwer, sich an diese Schule zu gewöhnen, sie findet aber mit der Zeit immer mehr Gefallen an der Schule. Während der ganzen Staffel werden mehrere Theaterproduktionen vor öffentlichem Publikum vorgeführt.

Aus Eifersucht beendet Jade kurzfristig ihre Beziehung zu ihrem Freund Beck, kommt aber dank Toris Hilfe wieder mit ihm zusammen. Zudem war Cat kurzzeitig mit Daniel, dem Exfreund von Tori, zusammen. In der Pilotfolge küsste Tori Beck, da dies Teil einer Übung war, hatte sie dabei jedoch keine Hintergedanken.

Staffel 2

Die Hollywood Arts veranstaltet einen Gesangswettbewerb und gibt allen Schülern die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Zudem veranstaltet Tori den ersten Schulball der High School. Bei einem Wettbewerb gewinnen Tori und ihre Freunde ein Privatkonzert von Ke$ha. Auch in der zweiten Staffel führt die Schule wieder verschiedene Theaterstücke auf. Während den Semesterferien reisen Tori und ihre Freunde nach Yerba, eine kleine, fiktive Insel. Mr. Eikner gibt sein Amt als Schulleiter der Hollywood Arts ab, sein Posten wird nun von Helen ausgeübt. Mr. Sikowitz feiert sein zehnjähriges Jubiläum als Lehrer an der Hollywood Arts.

Figuren

Ein Konzertauftritt der Hauptbesetzung der Serie im Mai 2011

Die Hauptfiguren von Victorious stellen eine Gruppe aus sieben Schülern der High-School Hollywood Arts dar. Dieser Personenkreis besteht aus der Protagonistin Tori Vega und ihren Freunden, namentlich: André Harris, Robbie Shapiro, Jade West, Cat Valentine, Beck Oliver und Trina Vega. Die Handlung der einzelnen Folgen bezieht sich meist auf die Hauptfiguren, wenngleich der Fokus einzelner Geschichten bisweilen auch auf einer Nebenfiguren liegt.

Victoria „Tori“ Vega

Tori Vega ist die Hauptfigur der Serie. Sie kommt zu Beginn der ersten Staffel neu auf die Hollywood Arts. Tori ist lateinamerikanischer Abstammung und kann fließend spanisch sprechen. Sie ist kreativ, nett, fürsorglich, vergebend, verantwortlich und freundlich, sie kann aber auch hinterhältig und rachsüchtig sein. Sie kümmert sich sehr um ihre Freunde und Familie und hilft ihnen bei allen möglichen Problemen. Sie ist sehr gut mit André Harris, Cat Valentine, Beck Oliver und Robbie Shapiro befreundet.

André Harris

André Harris ist Toris bester Freund und ein talentierter Musiker und Songwriter. Er kann sehr viele Instrumente spielen, darunter Gitarre, Keyboard, Piano und das französische Horn. André spielt bei fast allen Liedern, die Tori singt, im Hintergrund mit. Er liebt es auf der Bühne zu stehen und nimmt seine Begabung sehr ernst. André ist zudem sehr eng mit Robbie, Cat, Beck und Jade befreundet. Er ist ein guter Zuhörer und hilft Tori und ihren Freunden oft bei Problemen.

Robbie Shapiro

Robbie Shapiro ist einer von Toris Freunden der Hollywood Arts. Er ist ein großartiger Bauchredner und benutzt sein Begabung oft, um seine wahren Gefühle auszudrücken. Er besitzt eine Handpuppe namens Rex, welche er fast immer bei sich hat und ihn oft beleidigt. Robbie ist ein schüchterner und ungeschickter Schüler. Er wird oft von Jade schikaniert und ist fast immer Teil ihrer Witze. Er kann nur schlecht Beziehungen mit Mädchen eingehen. Robbie scheint Gefühle für Cat zu haben.

Jade West

Jade West ist die Freundin von Beck. Sie ist die Diva der Schule und hat eine hinterlistige Seite. Obwohl Jade und Beck sehr verschieden sind, bedeuten sie einander alles. Sie ist eine sehr talentierte Schauspielerin, Sängerin und Drehbuchautorin. Jade macht sich sehr oft über Tori und Robbie lustig. Sie ist seit der ersten Folge mit Tori verfeindet, weil sie, aufgrund eines Missverständnisses, dachte, Tori flirte mit ihrem Freund. Jade kommt meistens gut mit Cat aus, obwohl sie Jade manchmal fast in den Wahnsinn treibt. Auch mit André versteht sie sich gut.

Cat Valentine

Cat Valentine ist eine von Toris Freunden der Hollywood Arts. Sie ist meistens gut gelaunt und wird von allen Schülern gemocht. Cat ist sehr empfindlich und sensibel, sie hat starke Stimmungsschwankungen abhängig davon, was gerade um sie herum passiert. Wenn sie sich angegriffen fühlt, reagiert sie oft mit dem Satz „Was soll das denn bitte bedeuten?!“ (englisch: „What’s that supposed to mean?!“). Cat erzählt ihren Freunden oft verrückte Dinge, die ihrem etwas eigenartigen Bruder widerfahren sind. Cat ist eine sehr gute Sängerin und Schauspielerin.

Beck Oliver

Beck Oliver ist der gutaussehende Freund von Jade. Er ist ein lustiger, einfacher, hübscher und am Boden gebliebener Mensch. Er wird oft von Mädchen umrundet, was Jade sehr eifersüchtig macht. Während der ersten Staffel wird erwähnt, dass die beiden seit zwei Jahren zusammen sind. Er und André sind schon seit langer Zeit sehr gute Freunde. Beck lebt in einem Wohnwagen, der in der Auffahrt vor dem Haus seiner Eltern steht, da er dort nach seinen eigenen Regeln leben kann. Jade erwähnte zu Beginn der zweiten Staffel, dass er in Kanada geboren wurde.

Trina Vega

Trina Vega ist Toris ältere Schwester. Sie hat große Hoffnungen und Träume eines Tages ein Star zu sein, jedoch scheint sie keine Art von Talent zu haben. Es ist unklar, wie sie es auf die Hollywood Arts geschafft hat. Trina ist sehr oberflächlich und egoistisch. In einigen Folgen zeigt sich Trina aber auch fürsorglich, indem sie sich um ihre Schwester kümmert und Tori bei ihren Problemen hilft. Trina scheint eine sympathische Person zu sein, sobald jemand aber ihr Talent in Frage stellt, kann sie schnell zur Diva werden. Cat ist die Einzige mit der Trina einigermaßen gut auskommt.

Produktion

Entstehung

Victorious ist nach The Amanda Show, Drake & Josh, Zoey 101, und iCarly, die fünfte Serie, die von Dan Schneider für Nickelodeon entwickelt wurde.[1] Als Victoria Justice im Jahr 2005 für die Rolle der Lola Martinez in der Serie Zoey 101 vorsprach, traf Schneider sie zum ersten Mal. Er war so beeindruckt von ihrer Energie und ihrem Aussehen, dass er ihr die Rolle kurz darauf gab. Nachdem er drei Episoden mit ihr gedreht hat, sagte er zu Nickelodeon: „Ich habe unseren nächsten Star.“[2]

Justice spielte ihre Rolle bei Zoey 101 weiter, bis diese im Jahr 2008 abgedreht wurde. Zur selben Zeit landete Nickelodeons größter Konkurrent, The Walt Disney Company, riesige Erfolge mit Hannah Montana und High School Musical. Aufgrund der Beliebtheit dieser Fernsehsendungen fragte Nickelodeon Schneider an, eine auf Musik basierende Fernsehserie zu schreiben.[2] Noch vor dem Ende von Zoey 101 sprach Schneider mit Justice über eine neue Serie mit ihr in der Hauptrolle.[3]

Schneider erkannte, dass viele Kinder und Jugendliche gerne Schauspieler oder Sänger werden möchten. Er wollte deshalb eine Serie erschaffen, die den Zuschauern einen Einblick in das Leben einer berühmten Person gibt. Während des Gesprächs zwischen Schneider und Justice wurden verschiedene Konzepte besprochen, Justice erwähnte zudem, dass sie früher eine Schule für darstellende Künste besucht hatte. Dies inspirierte Schneider dazu eine Serie über Schüler, die ihre Schulausbildung an einer Schauspielschule absolvieren, zu schreiben.[3] „Wenn ich etwas von Kindern gelernt habe, dann, dass jedes Kind davon träumt eine Berühmtheit zu sein“, so Schneider.[4]

Am 13. August 2008 gab Nickelodeon dann bekannt, dass Justice einen Vertrag mit dem Sender unterschrieben hat, in dem sie in einer neuen Serie mitspielen wird, in der es um ein Mädchen geht, die neu auf eine Musikschule kommt. Sony Music Entertainment ist als Co-Produzent dabei, da sie die Musik zur Serie produzieren und veröffentlichen.

Produktionsprozess

Da Schneider parallel zu Victorious auch noch an der Produktion von iCarly beteiligt ist, werden jeweils nur während circa fünf Monaten pro Jahr neue Victorious-Folgen gedreht. Dies reicht in der Regel aus, um sämtliche folgen einer Staffel abzudrehen.

Die Produktion einer Folge beginnt mit dem Schreiben des Scripts. Dieses wird von den Autoren in Gruppenarbeit entworfen und schließlich vom Hauptautor ausformuliert. Anschließend treffen sich die Autoren, Produzenten und die Hauptbesetzung zu einer Leseprobe, intern auch „Table Reading“ genannt. Dabei werden noch einmal ein paar Verfeinerungen am Script vorgenommen. Noch in der gleichen Woche beginnt die Verfilmung der Folge. Dies dauert in der Regel eine Woche. Nachdem die Folge aufgezeichnet ist, müssen nachträglich die Lieder und Soundeffekte, welche in der jeweiligen Episode vorkommen, noch in einem Tonstudio aufgenommen werden. Ab diesem Zeitpunkt beginnen die Editoren mit dem Schnitt und der Nachbearbeitung der Folge. Dabei sind häufig auch die Produzenten anwesend.

Besetzung

Die meisten Hauptdarsteller der Serie Victorious hatten bereits Auftritte in anderen Nickelodeon-Produktionen. Justice spielte neben Lola Martinez in Zoey 101 auch kleinere Rollen in den Serien iCarly, True Jackson, The Naked Brothers Band und Troop – Die Monsterjäger. Zudem war sie an der Seite von Jogia im Fernsehfilm Spectacular! zu sehen. Monet hatte einen Gastauftritt als Rebecca in drei Folgen der Serie Zoey 101. Thomas III spielte in den Musicals The Color Purple und Caroline, or Change mit, er hatte einen Gastauftritt als Harper bei iCarly und spielte eine kleinere Rolle im Film Der Klang des Herzens.[5] Gillies und Grande spielten beide im Musical 13 mit.[6][7] Grande ist die einzige der sieben Hauptdarsteller, die vor Victorious noch nie vor der Kamera stand.

In der Serie sind bereits verschiedene internationale Berühmtheiten wie Ke$ha, Perez Hilton und Renée Taylor aufgetreten. Zudem erhielten mehrere Schauspieler, die durch eine andere Nickelodeon-Serie bekannt sind, kleinere Gastauftritte, darunter: Jerry Trainor, Josh Peck, Yvette Nicole Brown und Nathan Kress.

Dreharbeit

Der Drehort von Victorious, die Nickelodeon Studios am Sunset Blvd

Die Serie wird in den Nickelodeon Studios am Sunset Boulevard in Hollywood, Kalifornien, wo auch iCarly gefilmt wird, gedreht. Victorious spielt hauptsächlich in der Hollywood Arts, deren Kulisse in den Studios aufgenommen wird. Die Außenaufnahmen der Schule stammen von der Burbank High School in der Nähe von Los Angeles. Die Szenen des Asphalt Cafés sowie die meisten Außenszenen werden auf dem Parkplatz der Nickelodeon Studios in Hollywood gedreht.

Die Dreharbeiten der ersten Staffel begannen am 5. Oktober 2009 und dauerten bis zum 26. März 2010.[8] Für die erste Staffel wurden 20 Folgen bestellt.[9] Am 22. Oktober 2010 gab Dan Schneider bekannt, dass eine zweite Staffel mit 13 Folgen produziert wird.[10] Die Dreharbeiten dauerten vom 25. Oktober 2010 bis zum 23. Februar 2011. Im August 2011 gab Justice auf ihrer Twitter-Seite bekannt, dass sie für eine dritte Staffel wieder ans Set zurückkehren wird. Die Dreharbeiten begannen am 3. Oktober 2011.[11]

Musik

Die Serie ist sehr auf die Musik ausgerichtet. Neben der Schauspielerei wird an der Hollywood Arts deshalb auch sehr viel Wert auf die musikalischen Fähigkeiten der Schüler gelegt. Um die Lieder optimal zu integrieren, werden in die Handlung der Serie oft Konzerte, Gesangswettbewerbe oder ähnliches eingebaut. Justice sagte in einem Interview, dass in jeder dritten oder vierten Folge ein Lied von jemanden der Hauptdarstellern vorgetragen wird.[12]

Zu einigen Liedern wird zudem ein Musikvideo produziert. Sämtliche Lieder und Musikvideos werden durch die Plattenfirma Sony Music Entertainment herausgegeben.

Der Titelsong Make It Shine von Victoria Justice wurde von Dr. Luke und Michael Corcoran geschrieben. Er stieg auf Platz 16 der amerikanischen Billboard Bubbling Under Hot 100 Singles Charts ein. Das Lied Freak the Freak Out aus der Folge Das hässliche Entlein ist auf Platz 78 der US-amerikanischen Billboard Hot 100 eingestiegen und stieg in der folgenden Woche auf Platz 50. Die im Jahre 2011 erschienenen Veröffentlichungen Beggin’ on Your Knees und Best Friend’s Brother sind auf Platz 58 bzw. Platz 86 der Billboard Hot 100 eingestiegen.

Die untenstehende Tabelle enthält sämtliche Lieder, die im Verlauf der Serie gespielt wurden:

Staffel Titel Interpret Folge
1 Make It Shine Victoria Justice Titelsong
Die Neue
You’re the Reason Victoria Justice Ein Song für Trina
Finally Falling Victoria Justice & Avan Jogia Der Grizzly-Kleber
Tell Me That You Love Me Victoria Justice & Leon Thomas III Der große Ping-Pong-Schwindel
Freak the Freak Out Victoria Justice Freak the Freak Out
Give It Up Elizabeth Gillies & Ariana Grande
Song2You Leon Thomas III & Victoria Justice Diddly-Bops
Kaputtes Glas (Originaltitel: Broken Glas) Matt Bennett
2 Beggin’ on Your Knees Victoria Justice Beggin’ on Your Knees
Blow Ke$ha Ice Cream for Ke$ha
The Captain is She Victoria Justice & Eric Lange Tori Gets Stuck
Best Friend’s Brother Victoria Justice & Leon Thomas III & Ariana Grande Prom Wrecker
Leave it All to Shine Victorious & iCarly Party mit Victorious
All I Want Is Everything Victoria Justice Locked Up
I Want You Back Victorious
Cat's Broadway Song Ariana Grande Helen Back Again
Make It Shine Remix Victoria Justice & Leon Thomas III
365 Days Leon Thomas III & Victoria Justice Jade Gets Crushed

Synchronisation

Die deutschsprachige Synchronfassung entsteht unter der Leitung von Ulrike Lau beim Berliner Unternehmen Eurosync.[13]

Rolle Schauspieler Deutscher Synchronsprecher[13][14]
Tori Vega Victoria Justice Tanya Kahana
André Harris Leon Thomas III Julius Jellinek
Robbie Shapiro Matt Bennett Konrad Bösherz Gesang: Dirk Stollberg
Jade West Elizabeth Gillies Annina Braunmiller
Cat Valentine Ariana Grande Jill Böttcher
Beck Oliver Avan Jogia Jan Panczak
Trina Vega Daniella Monet Magdalena Turba
Mr. Sikowitz Eric Lange Bernd Vollbrecht
Mr. Vega Jim Pirri Frank Röth
Lane Alexander Lane Napper Tobias Lelle

Erstausstrahlung

Staffelübersicht

Staffel Episoden Ausstrahlung (USA)
Nickelodeon
Ausstrahlung (D/A/CH)
Nickelodeon
Staffel 1 20 27. März 2010 bis 26. März 2011 29. August 2010 bis 13. Juni 2011
Staffel 2 13[15] seit 2. April 2011 seit 15. Oktober 2011
Staffel 3 TBA Dezember 2011[16]

Episoden

Die Episoden erzählen in jeweils rund 23 Minuten eine in sich abgeschlossene Geschichte, sodass sie sich mit Werbeunterbrechungen zur halbstündigen Ausstrahlung eignen. Die Ausstrahlungsreihenfolge entspricht weder im deutschsprachigen Raum noch in den Vereinigten Staaten der Produktionsreihenfolge. Die Erstausstrahlung der neuen Episoden ist in den Vereinigten Staaten meistens samstags um 20:00 Uhr auf Nickelodeon zu sehen, wobei nicht jede Woche eine neue Folge ausgestrahlt wird. Beim deutschen Nickelodeon finden die Erstausstrahlungen der Folgen meistens am Wochenende gegen den Abend statt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Serie zudem bei dem Bezahlfernsehsender Nicktoons ausgestrahlt.

Mehrteilige Folgen

Zu Victorious wurden bisher zwei Episoden als mehrteilige Folgen produziert. Diese Folgen können sowohl aus zwei als auch aus drei Teilen bestehen. Die gesamte Folge ist somit doppelt bzw. dreimal länger als eine gewöhnliche Episode der Serie.

Am 26. November 2010 wurde die erste mehrteilige Folge unter dem Namen Freak the Freak Out in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt. Die Folge besteht aus zwei Teilen und ist die 13. sowie 14. Episode der ersten Staffel. Insgesamt 5,27 Millionen US-Amerikaner sahen die Erstausstrahlung der Folge.[17] Im deutschsprachigen Raum heißt die Folge Das hässliche Entlein und wurde am 5. Februar 2011 erstausgestrahlt. Die Folge Locked Up ist ebenfalls ein Zweiteiler und ist die sechste sowie siebte Folge der zweiten Staffel. In den Vereinigten Staaten wurde die Episode am 30. Juli 2011 zum ersten Mal ausgestrahlt und von 5,2 Millionen Zuschauern gesehen.[18] Bei beiden Folgen führte Steve Hofer Regie und Dan Schneider schrieb das Drehbuch.

Crossover

Hauptartikel: iCarly: Party mit Victorious

Am 29. August 2010 bestätigte Dan Schneider die Fertigstellung des Scripts für den Crossoverfilm zwischen den beiden von Schneider produzierten Serien Victorious und iCarly über Facebook und Twitter.[19] Das Crossover feierte am 4. Juni 2011 in Los Angeles Premiere und wurde am 11. Juni 2011 in den Vereinigten Staaten auf dem Fernsehsender Nickelodeon erstausgestrahlt. Die deutschsprachige Erstausstrahlung erfolgte am 1. Oktober 2011 durch Nickelodeon Deutschland. Die drei Teile des Crossovers werden als iCarly-Folgen gezählt, die Besetzung von Victorious wird dort mit einem Gastauftritt aufgeführt.

Internationale Erstausstrahlung

Victorious wurde bereits in über 40 verschiedenen Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Ostasien und Australien ausgestrahlt. In den Vereinigten Staaten wurde die erste Staffel ab dem 27. März 2010 ausgestrahlt.[20] Die zweite Staffel ist in den USA seit dem 2. April 2011 zu sehen.[20] Im Vereinigten Königreich und Irland fand die Erstausstrahlung der ersten Staffel am 3. September 2010 statt. Die Ausstrahlung der zweiten Staffel begann dort am 17. Oktober 2011. In Kanada wird die Serie neben dem Fernsehsender Nickelodeon auch noch bei YTV ausgestrahlt. Die Erstausstrahlung der ersten Staffel begann in Kanada am 10. September 2010 und die zweite Staffel wird seit dem 7. Oktober 2011 gezeigt. In Australien war die erste Folge von Victorious erstmals am 14. September 2010 zu sehen. In den Niederlanden war die Premiere am 25. September 2010. Am 11. November 2010 begann die Ausstrahlung der ersten Staffel in Spanien. In Brasilien und Lateinamerika wurde die erste Staffel am 13. Oktober 2010 und die zweite Staffel am 14. Oktober 2011 erstausgestrahlt. In Frankreich war die erste Folge der Serie am 10. November 2010 auf dem französischen Nickelodeon zu sehen. Ab dem 9. Februar 2011 begann in Frankreich auch der Fernsehsender TF1 mit der Ausstrahlung von Victorious. Zu Beginn des Jahres 2011 startete die Ausstrahlung von Victorious in den asiatischen Staaten Japan und Südkorea. Auch in der Türkei ist die erste Staffel der Serie seit dem 31. Mai 2011 zu sehen.

Veröffentlichungen

DVDs

Zu Victorious wurden folgende DVDs produziert:

Titel Anzahl DVDs Erscheinungsdatum (USA) Erscheinungsdatum (DE) Episoden Extras (DVD)
Season 1, Volume 1 2 DVDs 5. Juli 2011[21] 1–10 Musikvideo: „Freak the Freak Out“ und
„Beggin’ on Your Knees“, Hinter den Kulissen
Season 1, Volume 2 2 DVDs 1. November 2011[22] 11–20 iCarly: Party mit Victorious

CDs

Am 2. August 2011 wurde der erste Victorious-Soundtrack zur Serie veröffentlicht, welcher 13 Lieder, inklusive den Titelsong Make It Shine beinhaltet. Der Soundtrack erreichte Platz 5 der amerikanischen Charts. Die ersten 1000 Vorbestellungen erhielten die CD mit einem Autogramm von Justice, zusätzlich gab es zu jeder Bestellung des Soundtrack, die vor dem 19. Juli 2011 aufgegeben wurde, ein Fan-Paket mit einem speziellen Victorious-Poster dazu.[23] In Deutschland erschien der Soundtrack am 7. Oktober 2011.

Videospiele

Für den 15. November 2011 wurde für die Spielkonsole Xbox 360 von Microsoft und den Nintendo DS das erste Videospiel zur Serie angekündigt. Das Videospiel wird für die Xbox 360 unter dem Namen Time to Shine vermarktet, die Version für den Nintendo DS heißt Hollywood Arts Debut.[24][25] Außer dem Namen unterscheiden sich die Spiele kaum voneinander und werden beide durch das Unternehmen D3 Publisher veröffentlicht.

Vermarktung

Im Jahr 2011 wurden bei der American International Toy Fair erstmals verschiedene Produkte der Fernsehserie, darunter Puppen, Rollenspiele und Unterhaltungsprodukte, vorgestellt.[26]

Am 14. Juni 2011 gab Nickelodeon die Markteinführung der Victorious-Produktlinie bekannt. In den Vereinigten Staaten und Kanada wurden während einem speziellen Zurück-zur-Schule-Zeitfenster, welches von Juli bis September 2011 dauerte, in den meisten Filialen des US-amerikanische Einzelhandelskonzern Wal-Mart verschiedene Produkte der Erfolgs-Fernsehserie verkauft. Der Einkaufskonzern bot über 250 verschiedene Victorious-Produkte, darunter Kleidung, Accessoires, Unterhaltungsprodukte, Schulbedarf, CDs und DVDs, der Serie an.[27]

Die CDs und DVDs der Serie werden zudem durch das Social-Commerce-Versandhaus Amazon verkauft. Bei iTunes werden sämtliche veröffentlichte Lieder und Episoden als digitaler Download angeboten.

Rezeption

Kritik

Die Serie erhielt sehr unterschiedliche Bewertungen. Der Kritiker Brian Lowry vom Variety Magazine schrieb: „Victorious ist zusammengeschustert worden mit Blick auf den hohlköpfigen Markt.“[28] David Hinkley der New York Daily News sagte, dass Victorious der Serie iCarly sehr ähnlich sei. Er hoffe, dass die Serie im Verlauf der Zeit einen eigenen Charakter entwickeln wird.[29] Roger Catlin von der Hartford Courant beschreibt Victorious als „harmlos, aber wenig unterhaltsam“.[30] Mark A. Perigard von der Boston Herald gab seiner Rezension den Titel „Victorious ist ein großer Verlierer“ und schrieb „Der Großteil der Besetzung ist nicht überzeugend, wahrscheinlich weil sie nach einem Script spielen, welches von Fünft-Klässlern stammen könnte.“[31] Linda Stasi von der New York Post war gemischter Meinung. Sie stimmte zu, dass die Serie übertrieben geschrieben ist und zum Teil kitschig wirkt, sie glaubt aber, dass Victorious ein todsicherer Tween-Hit wird.[32]

Jedoch empfanden alle Kritiker den Auftritt von Justice als positiv und prophezeiten, dass der Erfolg der Serie an ihr hängen werde. Die Daily News schrieb: „Justice kann besser singen als schauspielern und die Serie verläuft nicht so flüssig wie iCarly. Aber Justice hat das Talent, welches für den nächsten großen Star benötigt wird.“[29] Perigard beschrieb sie als „eine zweifellos attraktive junge Frau“,[31] und Lowry bemerkte: „Justice ist talentiert genug, um ihr Bein hoch zu kriegen und Zuschauer zu gewinnen.“[28]

Auszeichnungen

Victorious sowie dessen Besetzung wurden bereits für verschiedene Auszeichnungen in den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich nominiert darunter befindet sich auch eine Nominierung für den Emmy Award im Jahr 2011. Gewonnen hat die Serie bis jetzt noch keine Auszeichnung. Nachfolgende Liste beinhaltet alle Nominierungen der Serie:

Teen Choice Awards
  • 2010: Nominierung in der Kategorie Choice TV Breakout Show für Victorious
  • 2010: Nominierung in der Kategorie Choice Smile für Victoria Justice
J-14's Teen Icon Awards
  • 2010: Nominierung in der Kategorie Iconic TV Actress für Victoria Justice
Nickelodeon Kids’ Choice Awards (UK)
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Nick UK’s Favourite TV Show für Victorious
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Nick UK's Funniest Person für Matt Bennett
Nickelodeon Kids’ Choice Awards (USA)
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Favorite TV Actress für Victoria Justice
Imagen Awards
  • 2011: Nominierung in der Kategorie FBest Young Actress/Television für Victoria Justice[33]
Emmy Awards
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Outstanding Children's Program für Victorious[34]
ALMA Awards
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Favorite TV Actress – Leading Role in a Comedy für Victoria Justice[35]

Einschaltquoten

Die Preview, die nach den Nickelodeon Kids’ Choice Awards 2010 am 27. März 2010 ausgestrahlt wurde, wurde von 5,7 Millionen Menschen gesehen, was sie nach der Premiere von ICarly zu der erfolgreichsten Premiere für eine Nickelodeon-Realfilmserie macht. Die erste Folge wurde von 3,5 Millionen Zuschauern gesehen.[36] Nach dem Special ICarly: iPsycho, das am 4. Juni 2010 ausgestrahlt wurde, erreichte Victorious die zweithöchste Einschaltquote mit 5,7 Millionen Zuschauern seit der Preview.[37]

Die erste Folge der zweiten Staffel, Beggin’ On Your Knees, die am 2. April 2011 in den USA ausgestrahlt wurde, ist mit 6,1 Millionen Zuschauern die meistgesehene Folge der Serie.[38]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Breaking News - Rising Teen Talent Victoria Justice Takes Star Turn in "Victorious" (Englisch). Nickelodeon. thefutoncritic.com (15. Januar 2010). Abgerufen am 19. Juni 2011.
  2. a b Edward Wyatt (24. März 2010): First the Tween Heart, Now the Soul (Englisch). nytimes.com. Abgerufen am 19. Juni 2011.
  3. a b Maxine Shen (26. Oktober 2009): Zoey pal gets own show (Englisch). nypost.com. Abgerufen am 19. Juni 2011.
  4. Denise Martin (22. November 2009): Child’s play (Englisch). latimes.com. Abgerufen am 21. Juni 2011.
  5. Leon G. Thomas III bei der IBDB (Englisch). ibdb.com. Abgerufen am 26. Juni 2011.
  6. Elizabeth Gillies bei der IBDB (Englisch). ibdb.com. Abgerufen am 26. Juni 2011.
  7. Ariana Grande bei der IBDB (Englisch). ibdb.com. Abgerufen am 26. Juni 2011.
  8. Victoria Justice (26. März 2010): Drehende der ersten Staffel (Englisch). Twitter: VictoriaJustice (verified account). Abgerufen am 14. Juni 2011.
  9. Jon Weisman (25. August 2009): Nick bestellt für die erste Staffel 20 Folgen (Englisch). variety.com. Abgerufen am 10. November 2011.
  10. Dan Schneider (22. Oktober 2010): Bestätigung der zweiten Staffel (Englisch). Twitter: DanWarp (verified account). Abgerufen am 14. Juni 2011.
  11. Elizabeth Gillies (8. Oktober 2011): Drehbeginn der dritten Staffel (Englisch). Twitter: LizGillies (verified account). Abgerufen am 12. Oktober 2011.
  12. Jocelyn Vena (27. März 2010): Victorious Star Victoria Justice Is Luckiest Girl In The World (Englisch). vh1.com. Abgerufen am 10. November 2011.
  13. a b Synchronsprecher und weitere Angaben zur Synchronisation der Serie Victorious (Deutsch). serienjunkies.de. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  14. Synchronsprecher der Serie Victorious (Deutsch). synchronkartei.de. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  15. Bryan Alford (25. März 2011): Upfront 2011 Rundown: What’s New, What’s Renewed and What’s Gone? (Englisch). nickandmore.com. Abgerufen am 9. April 2011.
  16. Dan Schneider (16. November 2011): Hey From Meeee! :) :) :) (Englisch). danwarp.blogspot.com. Abgerufen am 16. November 2011.
  17. Freak the Freak Out – Nachweis der Zuschauerzahl. TV by the Numbers (30. November 2010). Abgerufen am 18. Juni 2011.
  18. Locked Up – Nachweis der Zuschauerzahl. TV by the Numbers (2. August 2011). Abgerufen am 2. August 2011.
  19. Dan Schneider bestätigt Crossover zwischen ''iCarly'' und ''Victorious''. tvshowsondvd.com. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  20. a b Victorious Veröffentlichungstermine der USA (Englisch). tv.com. Abgerufen am 8. November 2011.
  21. Victorious: Season One, Volume One. walmart.com. Abgerufen am 8. Juli 2011.
  22. Victorious - Nickelodeon/Paramount Provides Finalized Package Art for Season 1, Volume 2. tvshowsondvd.com. Abgerufen am 26. August 2011.
  23. Victorious: Music From The Hit TV Show. myplaydirect.com. Abgerufen am 17. Juli 2011.
  24. Victorious: Time to Shine für die Xbox 360. amazon.com. Abgerufen am 8. November 2011.
  25. Victorious: Hollywood Arts Debut für den Nintendo DS. amazon.com. Abgerufen am 8. November 2011.
  26. Nickelodeon Presents First-Ever Victorious Products at Toy Fair 2011. prnewswire.com (15. Februar 2011). Abgerufen am 4. September 2011.
  27. Nickelodeon Announces Victorious Apparel Line for Walmart. fanlala.com. Abgerufen am 18. Juni 2011.
  28. a b Brian Lowry (25. März 2010): Victorious Review - TV Show Reviews - Analysis Of Victorious The TV Series (Englisch). variety.com. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  29. a b David Hinckley (26. März 2010): Nickelodeon patterns Victorious with Victoria Justice after iCarly to win young fans (Englisch). nydailynews.com. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  30. Roger Catlin (27. März 2010): Roger Catlin’s TV Eye - TV Entertainment News (Englisch). blogs.courant.com. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  31. a b Mark A. Perigard (27. März 2010): Victorious a big loser (Englisch). bostonherald.com. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  32. Linda Stasi (27. März 2010): 'Victorious' has 'tween spirit (Englisch). nypost.com. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  33. Penelope Cruz & Selena Gomez Nominated for Imagen Awards (Englisch). foxnews.com (30. Juni 2011). Abgerufen am 8. Juli 2011.
  34. Emmys Nominations 2011 (Englisch) (PDF). emmys.com (14. Juli 2011). Abgerufen am 14. Juli 2011.
  35. Gina Serpe (28. Juli 2011): Nominierungen der ALMA Awards 2011 (Englisch). eonline.com. Abgerufen am 26. Oktober 2011.
  36. Bill Gorman (13. April 2010): Nachweis der Zuschauerzahl für die Pilotfolge (Englisch). tvbythenumbers.com. Abgerufen am 4. Juni 2011.
  37. Dan Schneider (6. Juni 2010): iCarly & Victorious top (Englisch). danwarp.blogspot.com. Abgerufen am 4. Juni 2011.
  38. Robert Seidman (5. April 2011): Nachweis der Zuschauerzahl für die Folge Beggin’ On Your Knees (Englisch). tvbythenumbers.com. Abgerufen am 4. Juni 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Victorious — Genre Teen sitcom Created by Dan Schneider Starring …   Wikipedia

  • Victorious — Vic*to ri*ous, a. [L. victoriosus: cf. F. victorieux. See {Victory}.] Of or pertaining to victory, or a victor being a victor; bringing or causing a victory; conquering; winning; triumphant; as, a victorious general; victorious troops; a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • victorious — index prevailing (having superior force), successful Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • victorious — (adj.) late 14c., from L.L. victoriosus having many victories, from victoria (see VICTORY (Cf. victory)). Related: Victoriously; victoriousness …   Etymology dictionary

  • victorious — [adj] successful, winning arrived, champion, conquering, on top, prizewinning, triumphant, vanquishing; concept 528 Ant. failing, losing, unsuccessful …   New thesaurus

  • victorious — ► ADJECTIVE ▪ having won a victory; triumphant. DERIVATIVES victoriously adverb …   English terms dictionary

  • victorious — [vik tôr′ē əs] adj. [ME < L victoriosus] 1. having won a victory; winning; triumphant 2. of, typical of, or bringing about victory victoriously adv …   English World dictionary

  • Victorious — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor pr …   Wikipedia Español

  • victorious — adj. VERBS ▪ be, come out, emerge, prove ▪ Osborne emerged victorious after the second round of voting. ADVERB ▪ eventually, ultimately …   Collocations dictionary

  • Victorious — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Victorious peut faire référence à: HMS Victorious (S29), un sous marin Victorious, une série télévisée Victor Matussiere, Réalisateur, Chef Opétrateur,… …   Wikipédia en Français