Villa Wilder-Mann-Straße 29


Villa Wilder-Mann-Straße 29
Villa Wilder-Mann-Straße 29

Die Villa Wilder-Mann-Straße 29, auch Hörmann-Villa, ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Dresden-Trachau.

Beschreibung

Der Bau wurde von 1911 bis 1912 kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges für den Unternehmer Max Ludwig Hörmann erbaut. Er betrieb die Keks-, Waffel- und Schokoladenfabrik auf der Sternstraße in Mickten, die in den 1930er-Jahren der größte deutsche Waffelproduzent war. Als Hörmann verstarb, kaufte in den 1920er-Jahren ein Sägewerksbesitzer die Villa und nutzte diese als Wohnung. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die sowjetische Ortskommandantur für Trachau und Trachenberge hier ihren Sitz. Zwischenzeitlich als Möbellager genutzt, wurde die Villa von 1958 bis 1995 als erste Kindertagesstätte Trachaus genutzt. Die Villa stand seit 1995 leer.

Von 2008 bis März 2010 erfolgte die denkmalgerechte Sanierung der Villa, die im Inneren neu aufgeteilt wurde. In der Einfamilienvilla entstanden zehn Einzelwohnungen zwischen 45 und 210 Quadratmetern. Das Treppenhaus besitzt Holztäfelungen und Stuckdecken.

Literatur

  • Stefan Rössel: Die Hörmann-Villa ist denkmalgerecht saniert. In: Sächsische Zeitung, 17. März 2010, S. 19.

Weblink

51.09248638888913.716206666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilder Mann (Dresden) — Wilder Mann ist ein Stadtviertel im Nordwesten von Dresden. Es liegt direkt am Hang des Dresdner Elbtalkessels im Ortsamtsbereich Pieschen. Korrekt sagt man „am Wilden Mann“, falsch ist „in Wilder Mann“. Dass sich die Bezeichnung bis heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Trinkl — Die Villa „Trinkl“ ist eine repräsentative Villa mit Turm im florentinischen Stil im Dresdner Stadtteil Trachau in der Großenhainer Straße 241. Sie wurde 1886 von den Lößnitz Baumeistern Gebrüder Ziller für die Erfinder des Einweckglases Wachs… …   Deutsch Wikipedia

  • Großenhainer Straße (Dresden) — Großenhainer Straße Straße in Dresden …   Deutsch Wikipedia

  • Währinger Straße — Anfang der Währinger Straße beim Schottentor (seit dem Abriss der Stadtmauer ein fiktiver Name) und bei der Votivkirche anno 1900; ganz rechts im Bild: Haus Nr. 2–4, am linken Straßenrand rechts von der Kirche: Haus Nr. 1 (Hotel Regina) …   Deutsch Wikipedia

  • Drježdźany — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bördetag — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sosat — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Susatum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Waldpark Radebeul-Ost — Die Dresdner Heide ist ein großes Waldgebiet in Dresden. Sie ist das bedeutendste Naherholungsgebiet der Stadt und wird forstwirtschaftlich genutzt. Etwa 6.133 Hektar der Dresdner Heide sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen; damit ist sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Trachau — Trachau …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.