Vincenzo Rustici


Vincenzo Rustici
Caccia dei tori in Piazza del Campo von Vincenzo Rustici
Sfilata delle Contrade in Piazza del Campo von Vincenzo Rustici

Vincenzo Rustici (* 1556 in Siena; † 1632 ebd.) war ein italienischer Maler, der im Stil der Schule von Siena malte.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Seine Ausbildung erhielt er von Alessandro Casolani, mit dem er das Werk Resurrezione di Lazzaro in der Basilica di San Francesco (Siena) erstellte. Neben seinen Tätigkeiten in Siena war er auch in der Chiesa di San Paolo a Carteano in Prato aktiv.

Zu seinen bekanntesten Darstellungen gehören die beiden Gemälde (Öl auf Leinwand), die 1585 entstanden und den Palio di Siena vom 15. August 1546 wiedergeben. Caccia dei tori in Piazza del Campo (126 x 196 cm, dt. Stierjagd) stellt dabei eine Vorgängerveranstaltung des Corteo storico (historischer Umzug) dar, der nur von 1499 bis 1597 stattfand[1].

Das zweite Bild des Gemäldepaares, Sfilata delle Contrade in Piazza del Campo (126 x 192 cm, dt. Aufstellung der Contraden), stellt den Corteo storico dar, wobei als einzige Contrade die der Tartuca abwesend ist[2].

Beide Gemälde wurden zunächst in der Villa Medici Poggio Imperiale in Florenz aufbewahrt und dort bereits 1654 dokumentiert und befinden sich heute im Bestitz der Kollektion Monte dei Paschi di Siena im Palazzo Salimbeni (Sala del Palio).

Zu seinen Schülern gehörte sein Neffe Ilario Casolani.

Werke (Auswahl)

  • Caccia dei tori in Piazza del Campo, 1585, Palazzo Salimbeni, Siena
  • Sfilata delle Contrade in Piazza del Campo, 1585, Palazzo Salimbeni, Siena
  • Madonna col Bambino, San Bartolomeo e San Cristoforo, Chiesa di San Bartolomeo, Rapolano Terme
  • Madonna col Bambino, San Galgano e Santa Caterina da Siena, Palazzo Pubblico (Siena) (Seconda sala)
  • Madonna col Bambino, San Giovannino e San Carlo Borromeo che presenta il Beato Luigi Gonzaga, Chiesa di Sant’Antonio da Padova, Siena
  • Matrimonio mistico di Santa Caterina da Siena, Chiesa di San Giacinto, Siena
  • Pietà, Pinacoteca Nazionale di Siena (Saal 35)
  • Pietà e Santi, Oratorio di Santa Caterina del Paradiso, Siena
  • Sacrificio nel tempio ebraico, Basilica di San Domenico (Siena) (Sakristei)
  • Sant’Ansano battezza i senesi, Martirio di Sant’Ansano, 1596, Palazzo Pubblico, Siena (Sala del Capitano del Popolo)
  • Wandgemälde (Annunciazione und Dio Padre onnipotente) der Chiesa delle Carceri di Sant’Ansano, Siena

Quellen

  • Santi, Bruno: Banca Monte dei Paschi di Siena: La collezione d’arte, Scala, Florenz 1999
  • Torriti, Piero: Tutta Siena. Contrada per Contrada, Edizioni Bonechi, Florenz 2004, ISBN 88-7204-456-1

Einzelnachweise

  1. Webseite der Bank Monte dei Paschi di Siena: Daten und Informationen zum Gemälde
  2. Webseite der Bank Monte dei Paschi di Siena: Daten und Informationen zum Gemälde

Weblinks

 Commons: Vincenzo Rustici – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vincenzo Rustici — Pour les articles homonymes, voir Rustici. Parade des Contrades à Sienne du 15 août 1546. Vincenzo Rustici, (Sienne, 1556 1632) est un …   Wikipédia en Français

  • Rustici — ist der Familienname folgender Personen: Corrado Rustici (* 1957), italienischer Musiker Cristoforo Rustici (1560–1640), italienischer Maler, Vater von Francesco Rustici Francesco Rustici (auch: Il Rustichino; 1592–1625), italienischer Maler,… …   Deutsch Wikipedia

  • Vincenzo — ist die italienische Variante des deutschen Vornamens Vinzenz. Bekannte Namensträger: Vincenzo Aloi (* 1923), US amerikanischer Mobster Vincenzo Camuccini (1771–1844), italienischer Maler Vincenzo Carafa (1585–1649), 7. General der Societas Jesu… …   Deutsch Wikipedia

  • Rustici — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Le nom de Rustici est porté par ces personnalités (par ordre alphabétique : Francesco Rustici, dit Il Rustichino ( 1592 1625) est un… …   Wikipédia en Français

  • Lorenzo Rustici — (auch als Lorenzo Brazzi erwähnt, Il Rustico genannt, * 1521 in Siena; † 1572 ebd.) war ein italienischer Maler und Stuckateur, der hauptsächlich in Siena aktiv war. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Palazzo Salimbeni — Der Piazza Salimbeni in Siena mit dem Denkmal Bandinis. Von links: Palazzo Tantucci, Palazzo Salimbeni, Palazzo Spannocchi Der Palazzo Salimbeni ist ein Bauwerk in Siena, Italien. Es ist Sitz der Bank Monte dei Paschi di Siena und befindet sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste de peintres italiens — Le foisonnement très important des peintres italiens s explique par le nombre des mouvements et des courants qui se sont développés surtout depuis la Renaissance italienne. Écoles de peinture en Italie Certains des peintres œuvrant en Italie… …   Wikipédia en Français

  • Liste De Peintres Italiens — Cet article est une liste référençant des peintres italiens. D autres articles peuvent être identifiés dans la catégorie correspondante La Carraccina de Lodovico Carracci …   Wikipédia en Français

  • Peintres italiens — Liste de peintres italiens Cet article est une liste référençant des peintres italiens. D autres articles peuvent être identifiés dans la catégorie correspondante La Carraccina de Lodovico Carracci …   Wikipédia en Français

  • Oratorio di San Rocco — Die Kirche Oratorio di San Rocco in Siena (auch Oratorio di San Rocco alla Lupa genannt) ist dem hl. Rochus von Montpellier (Festtag 16. August) gewidmet. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia