Vorbereitung (Kochen)


Vorbereitung (Kochen)

Die Vorbereitung ist ein Teilprozess bei der Zubereitung von Speisen und Getränken.

Während der Vorbereitung werden ungenießbare, geschmacksbeeinträchtigende und für die Ernährung wertlose Bestandteile von Lebensmitteln entfernt und die Form sowie Konsistenz von diesen verändert. Ziel ist es, die Rohstoffe in den geeigneten Zustand zu bringen, den die Zubereitung erfordert.

Inhaltsverzeichnis

Grundverfahren der Vorbereitung

Eine Form der Unterscheidung der angewendeten Verfahren unterteilt diese nach den Arbeitstechniken:

Urformen von Stoff

Mit dem Urformen verändert man breiige und cremige Lebensmittel so, dass die gewonnene Form den Anforderungen von Zubereitung, Geschmack und Rezeptur entspricht.

Stofftrennen

Beim Stofftrennen säubert man die Lebensmittel von anhaftendem Schmutz und schädlichen Stoffen. Daneben werden ungenießbare oder geschmacksbeeinträchtigende Teile von den Lebensmitteln gelöst. Dazu kommen Bearbeitungsschritte, welche Lebensmittel an die Rezepte und Zubereitungsmethoden anpassen.

Stoffzerkleinern

Beim Stoffzerkleinern werden stückige Lebensmittel durch mechanische Bearbeitung in kleine Bestandteile zerlegt. Ziel ist es, durch die Zerkleinerung das Lebensmittel in Form und Oberfläche zu vergrößern.

Stofflockern

Das Lockern von Stoffen wird durch mikrobielle Prozesse, Zugabe von Chemikalien und mechanischer Bearbeitung erreicht.

Stoffvereinigen

Beim Mischen von Lebensmitteln werden unterschiedliche Stoffe mit dem Ziel vereinigt, Geschmack und Konsistenz des Gerichts zu beeinflussen. Typisch hierfür sind unterschiedliche Ausgangsprodukte, die durch das Mischen neue Eigenschaften entwickeln. Man unterscheidet dabei das Mischen durch Konzentrationsgefälle (Osmose), Massebewegung durch mechanische Kräfte und beiden Arbeitsschritten.

  • Emulgieren
  • Kneten
  • Lösen
  • Mengen
  • Rühren
  • Montieren (Schlagen)

Stoffbeschichten

Mit dem Beschichten bezweckt man, weitere Zubereitungsverfahren zu erleichtern sowie Geschmack und Aussehen von Lebensmitteln zu verbessern.

Stofffügen

Als Fügen von Stoffen bezeichnet man das mechanische Pressen von Lebensmitteln in andere zu garende Lebensmittel.

Bedeutung

Die Vorbereitung von Lebensmitteln ist die Voraussetzung für das Kochen und Backen. Während ein Teil der Arbeitsschritte erst kurz vor der Zubereitung in der Küche erfolgen, werden andere Prozesse davon getrennt durchgeführt. Die Vorbereitung von Fleisch und Fisch erfolgt häufig durch Händler und Fachleute während Früchte als Halberzeugnisse (Convenience) angeboten werden. Dadurch verliert der Aufwand der Vorbereitung an der Zubereitung von Speisen und Gerichten immer mehr an Bedeutung in der Küche. Zuvor war ein Zeitaufwand von 20 Prozent bis 25 Prozent der gesamten Zubereitungszeit für diese Arbeitsschritte nötig.

Quellen

  • Technologie der Speiseproduktion, Fachbuchverlag Leipzig, 1987

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorbereitung — steht für Vorbereitung (Kochen), Arbeitsschritt Arbeitsvorbereitung Berufsvorbereitung Vorbereitung auf den Katastrophenfall Siehe auch Die Vorbereitung des Romans Vorbereitungsverfahren Präparation …   Deutsch Wikipedia

  • Abziehen (Kochen) — Als Abziehen bezeichnet man ein Vorbereitungsverfahren in der Lebensmittelherstellung. Beim Abziehen werden dünne Häute und Schalen von Lebensmitteln entfernt. Im Gegensatz zum Enthäuten und Schälen werden nur die obersten Schichten der Häute… …   Deutsch Wikipedia

  • Klären (Kochen) — Unter Klären versteht man das Entfernen von Feststoffen aus einer Sauce oder Brühe, um eine glatte Sauce, bzw. eine klare Brühe zu erhalten. Um eine Sauce zu klären, wird durch eine punktförmige Wärmequelle eine Konvektionsströmung hervorgerufen …   Deutsch Wikipedia

  • Spülen (Kochen) — Als Spülen oder Waschen bezeichnet man ein Vorbereitungsverfahren in der Lebensmittelherstellung. Beim Spülen trennt man Schmutz und Fremdbestandteile von Lebensmitteln durch bewegtes Wasser. Ziel ist eine schonende Vorbereitung, da ansonsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Vorbereitungsverfahren — Unter Vorbereitungsverfahren versteht man: Die Vorbereitung (Kochen) von Lebensmitteln oder anderen Rohstoffen Dem Aufgebot (Eherecht) entspricht im schweizerischen Zivilgesetzbuch das Vorbereitungsverfahren Diese Seite ist eine Be …   Deutsch Wikipedia

  • Henriette Davidis — ca. 1860 Henriette Davidis (* 1. März 1801[1] in Wengern; † 3. April 1876 in Dortmund) gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands. Obwohl zur gleichen Zeit bereits viele ähnliche Kochbücher erschienen sind und unter anderem da …   Deutsch Wikipedia

  • Praktisches Kochbuch — Henriette Davidis ca. 1860 Henriette Davidis (* 1. März 1801[1] in Wengern; † 3. April 1876 in Dortmund) gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands. Obwohl zur gleichen Zeit viele ähnliche Kochbücher erschienen, entwickelte sich das… …   Deutsch Wikipedia

  • Ratatouille (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Ratatouille …   Deutsch Wikipedia

  • Die liebe Familie — Seriendaten Originaltitel Die liebe Familie // Die liebe Familie – Next Generation Produktionsland Osterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Haushaltung — Der Ausdruck Hauswirtschaft bezeichnet die in einem Haushalt in Betracht zu ziehenden ökonomischen Aspekte und Tätigkeiten. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Geschichte 2.1 Die Hauswirtschaft im 19. Jahrhundert 2.2 Die Lebensreform um 1900 …   Deutsch Wikipedia