Wallace Martin Lindsay


Wallace Martin Lindsay

Wallace Martin Lindsay (* 12. Februar 1858 in Pittenweem; † 21. Februar 1937 in St. Andrews) war ein schottischer klassischer Philologe und Paläograf. Von 1899 bis zu seinem Tode war er Professor of Humanity an der University of St Andrews. Sein Schwerpunkt war die lateinische Sprachwissenschaft und Metrik, lateinische Komödie und Satire sowie antike Glossare.

Ausgehend von intensiven paläographischen Studien beschäftigte sich Lindsay intensiv mit der lateinischen Sprachwissenschaft. Zu seinen bedeutendsten Werken zählen die Monografien The Latin Language (Oxford 1894; deutsch von Hans Nohl: Die lateinische Sprache, Leipzig 1897), Syntax of Plautus (Oxford 1907), Ancient lore in medieval Latin glossaries (Oxford 1921) und Early Latin Verse (Oxford 1922).

Literatur

  • Herbert Jennings Rose: Wallace Martin Lindsay, 1858–1937, in: Proceedings of the British Academy, Bd. 23, [Heft 15] (1937), 28 S.
  • Herbert Jennings Rose: Wallace Martin Lindsay : geboren 12. Februar 1858, gestorben 21. Februar 1937, in: Jahresbericht über die Fortschritte der klassischen Altertumswissenschaft, Bd. 262 (1928), S. 15-28 = Biographisches Jahrbuch für Altertumskunde, Bd. 58 (1938), S. 15-28.

Weblinks

 Wikisource: Wallace Martin Lindsay – Quellen und Volltexte (Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lindsay — ist der Name von: Lindsay (Clan), schottischer Clan Lindsay (Sängerin), belgische Teilnehmerin am Junior Eurovision Song Contest 2005 Arto Lindsay (* 1953), US amerikanischer Gitarrist und Sänger Bill Lindsay (* 1971), kanadischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Lindsay —   [ lɪndzɪ],    1) Sir David, schottischer Dichter, Lyndsay, Sir David.    2) Jack, australischer Schriftsteller, * Melbourne 20. 10. 1900, Sohn von 4); schrieb wie sein Bruder Philip (* 1906, ✝ 1958) v. a. historische Romane mit Themen aus der… …   Universal-Lexikon

  • Lindsay [2] — Lindsay (spr. linso), 1) Sir David, schott. Dichter, geb. 1490 auf einem der Güter seines Vaters, gest. 1555, kam früh an den Hof zu Edinburg, wurde Kammerherr und Freund von Jakob V., erhielt 1529 die Stelle des obersten Herolds oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Martin Short — Hosting Broadway on Broadway (September 2006) Born Martin Hayter Short March 26, 1950 (1950 03 26) (age 61) …   Wikipedia

  • Robert Burns Lindsay — (* 3. Juli 1824 in Lochmaben, Dumfriesshire, Schottland; † 13. Februar 1902 in Tuscumbia, Alabama) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und von 1870 bis 1872 der 22. Gouverneur von Alabama. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • George C. Wallace — George Wallace (1965) George Corley Wallace (* 25. August 1919 in Clio, Alabama; † 13. September 1998 in Montgomery) wurde viermal zum Gouverneur von Alabama gewählt (1962, 1970, 1974 und 1982). Er war Mitglied der demokratischen Partei,… …   Deutsch Wikipedia

  • George Corley Wallace — George Wallace (1965) George Corley Wallace (* 25. August 1919 in Clio, Alabama; † 13. September 1998 in Montgomery) wurde viermal zum Gouverneur von Alabama gewählt (1962, 1970, 1974 und 1982). Er war Mitglied der demokratischen Partei,… …   Deutsch Wikipedia

  • Joshua Lanier Martin — (* 5. Dezember 1799 im Blount County, Tennessee; † 2. November 1856 in Tuscaloosa, Alabama) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und von 1845 bis 1847 der 12. Gouverneur von Alabama. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • John Lindsay — This article is about the American politician. For other people of this name, see John Lindsay (disambiguation). John Lindsay Lindsay carrying in his budget in April 1966. 103rd Mayor of New York City …   Wikipedia

  • Robert B. Lindsay — Robert Burns Lindsay (* 3. Juli 1824 in Lochmaben, Dumfriesshire, Schottland; † 13. Februar 1902 in Tuscumbia, Alabama) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und von 1870 bis 1872 der 22. Gouverneur von Alabama.… …   Deutsch Wikipedia