Walter von Speyer


Walter von Speyer

Walter von Speyer (* wahrscheinlich 963; † 3. Dezember 1027 wahrscheinlich in Speyer) war Bischof von Speyer von 1006 bis 1027.

Nach Franz Xaver Remling ist Walter von Speyer durch seine Dichtung bekannt und wurde als Speyerer Bischof und als Hofkaplan Ottos III. identifiziert. Überliefert haben sich die Werke Vita et Passio sancti Christophori und Libellus De Studio Poete, Qui Et Scolasticus. Erhalten haben sich außerdem zwei Briefe an die Quedlinburger Nonne Hazecha. Ein Vertrag vom 7. April 1024 ist die älteste überlieferte Urkunde eines Bischofs von Speyer. Sie ist mit dem ersten erhaltenen Bischofssiegel versehen und enthält durch die Unterschriften der Zeugen wichtige Informationen über die Herrschaftsstruktur dieser Zeit. Unter seiner Zeit als Bischof erlangte die Speyerer Domschule überregionale Bedeutung.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Rupert Bischof von Speyer
1006–1027
Siegfried I.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter of Speyer — (Walt(h)er von Speyer, Gualterus Spirensis) (967 1027) was a German bishop and poet.Works* De sizzugiis * Vita et Passio Sancti Christophori Martyris References*Wilhelm Harster, Walther von Speier, ein Dichter des X. Jahrhunderts (1877)External… …   Wikipedia

  • Walter von Lomersheim — war ein Angehöriger des edelfreien Ortsadels von Lomersheim. Stiftertafel, rechter Innenflügel. Bischof Günther von Speyer und Walter von Lomersheim bringen der Mutter Gottes ihre Stiftung dar. Um 1138 war er Stifter des Klosters Maulbronn, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Speyer — Wappen des Bistums Speyer nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die folgenden Personen waren Bischöfe oder Fürstbischöfe des Bistums Speyer, das zeitweise als Hochstift Speyer auch weltliche Verwaltungsfunktionen besaß. Die Wappen der Bischöfe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Speyer — Wappen des Bistums Speyer nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Speyer stellt die Reihe der Bischöfe des Bistums Speyer vor. Sie waren über Jahrhunderte auch Fürstbischöfe des Hochstifts Speyer. Inh …   Deutsch Wikipedia

  • Walter (Vorname) — Walter ist ein männlicher Vorname, eine um das „h“ verkürzte Form von Walther. Für den Familiennamen siehe Walter (Familienname). Inhaltsverzeichnis 1 Verbreitung 2 Varianten 3 Herkunft und Bedeutung …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Tigers — Tübingen Gründungsjahr 1903 Vereinsfarben Schwarz / Gelb Liga BBL Herren …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Tigers Tübingen — Gründungsjahr 1903 Vereinsfarben Schwarz / Gelb Liga BBL Herren …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Benjamin — – 1928 Porträt Benjamins am Eingang des Gebäudes der Wa …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Haas (Bauforscher) — Walter Haas (* 4. Oktober 1928 in Nürnberg; † 16. Januar 2005) war ein deutscher Bauforscher und Denkmalpfleger. Er war Professor für Baugeschichte und Bauforschung an der Technischen Universität Darmstadt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wichtige… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Selb — (* 22. Mai 1929 in München; † 2. Juni 1994 in Wien) war Jurist, Hochschullehrer und Rechtshistoriker in Österreich und Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.