Wilkizki-Insel (Karasee)


Wilkizki-Insel (Karasee)
Wilkizki-Insel
Karte der Wilkizki-Insel und der benachbarten Neupokojew-Insel
Karte der Wilkizki-Insel und der benachbarten Neupokojew-Insel
Gewässer Karasee
Geographische Lage 73° 28′ N, 75° 45′ O73.46666666666775.755Koordinaten: 73° 28′ N, 75° 45′ O
Wilkizki-Insel (Russland)
Wilkizki-Insel
Länge 42 km
Breite 12 km
Fläche 153,9 km²
Höchste Erhebung m
Einwohner (unbewohnt)
Lage in der Karasee
Lage in der Karasee

Die Wilkizki-Insel (russisch Остров Вилькицкого, Ostrow Wilkizkowo) ist eine unbewohnte, russische Insel in der Karasee. Administrativ gehört sie zum Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen in der Oblast Tjumen. Die Insel ist benannt nach Andrei Ippolitowitsch Wilkizki, einem russischen Hydrographen und Geodäten sowie Vater von Boris Andrejewitsch Wilkizki.

Geographie

Die Wilkizki-Insel liegt nördlich der Jenissei-Mündung im südlichen Bereich der Karasee, einem Randmeer des Arktischen Ozeans. Vom sibirischen Festland (Gydan-Halbinsel) ist die Insel rund 50 km, von der Schokalski-Insel im Südwesten 40 km und von der Sibirjakow-Insel im Südosten etwa 80 km entfernt. 15 km südlich von ihr liegt die kleinere Neupokojew-Insel. Die sichelförmige Wilkizki-Insel ist etwa 42 km lang, bis zu 12 km breit und hat eine Fläche von knapp 154 km².[1] Die Insel weist im äußersten Osten und im Westen je eine sandige Nehrung auf, lediglich der breitere, mittlere Teil ist von Tundra geprägt. Die östliche Nehrung ist dabei durch einen nur wenige Meter breiten Meeresarm vom größeren Teil der Insel getrennt. Die Wilkizki-Insel ist – wie viele Inseln in der Karasee – überwiegend flach und erreicht eine Höhe von nur 5 m über dem Meer.[1] Sie ist Bestandteil des 1996 eingerichteten Sapowedniks Gydan, eines der größeren Naturschutzgebiete Russlands.[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b UNEP Islands Directory (englisch)
  2. Gydan-Sapowednik im Informations- und Auskunftssystem Besonders geschützte Naturgebiete Russlands des Zentrums für Naturschutz (russisch; abgerufen am 22. Dezember 2010)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilkizki-Insel — ist der Name einer Insel in der Karasee, siehe Wilkizki Insel (Karasee) einer Insel in der Laptewsee, siehe Wilkizki Insel (Laptewsee) einer Insel in der Ostsibirischen See, siehe Wilkizki Insel (Ostsibirische See) Siehe auch: Wilkizki Inseln,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste russischer Inseln — und Inselgruppen: Inhaltsverzeichnis 1 Ostsee 2 Arktischer Ozean 2.1 Weißes Meer 2.2 Barentssee …   Deutsch Wikipedia

  • Nordenskiöld-Archipel — Der Nordenskiöld Archipel Gewässer Karasee Geographische …   Deutsch Wikipedia

  • Severnaja Zemlja — w1 Sewernaja Semlja NASA Aufnahme der Inselgruppe Gewässer Arktischer Ozean Anzahl der Inseln ca. 30 …   Deutsch Wikipedia

  • Severnaya Zemlya — w1 Sewernaja Semlja NASA Aufnahme der Inselgruppe Gewässer Arktischer Ozean Anzahl der Inseln ca. 30 …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Sverdrup — (1898) Otto Neumann Knoph Sverdrup (* 31. Oktober 1854 in Bindal; † 26. November 1930 in Sandvika bei Oslo) war ein norwegischer Seefahrer und Polarforscher. I …   Deutsch Wikipedia

  • Vilkitsky-Straße — Die Wilkizkistraße Die Wilkizkistraße (russisch пролив Вилькицкого/proliw Wilkizkowo) ist eine Meerenge, welche die Taimyrhalbinsel im Norden Sibiriens von der Inselgruppe Sewernaja Semlja trennt (Russland). Die Meerenge verbindet die …   Deutsch Wikipedia

  • Wilkizkistraße — Lage der Wilkizkistraße Verbindet Gewässer Karasee mit Gewässer Laptewsee …   Deutsch Wikipedia

  • Sewernaja Semlja — NASA Aufnahme der Inselgruppe Gewässer Arktischer Ozean Geog …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.