William Crawford Williamson

William Crawford Williamson
William Crawford Williamson 1863
1876

William Crawford Williamson (* 24. November 1816 in Scarborough, North Yorkshire; † 23. Juni 1895 in Clapham) war ein englischer Naturforscher und Paläobotaniker.

Williams Vater John Williamson war ursprünglich Gärtner, wurde jedoch als Naturforscher in Scarborough wohlbekannt, der zusammen mit William Bean als Erster die fossilreichen Gesteine der Yorkshire-Küste erkundete. John Williamson war lange Zeit Kurator des Naturkundemuseums von Scarborough (Rotunda Museum), und so wurde der junge William in einer Umgebung groß, in der der Umgang mit Wissenschaft und Wissenschaftlern ein normaler Bestandteil war. Er lernte William Smith kennen, den „Vater der englischen Geologie“, als dieser zwei Jahre lang im Haus der Familie Williamson lebte. Williams Großvater mütterlicherseits war ein Gemmenschneider, und er brachte dem jungen William die Kunst des Steinschneidens bei. Diese Fähigkeit kam William später sehr zugute, als er sich mit dem Aufbau fossiler Pflanzen beschäftigte.

Seinen ersten wissenschaftlichen Beitrag – eine Beschreibung seltener Vögel von Yorkshire – veröffentlichte Williamson im frühen Alter von 16 Jahren. 1834 folgte ein Aufsatz über den Gristhorpe-Mann, und im selben Jahr stellte er der Geological Society of London seine erste Arbeit über mesozoische Fossilien seiner Heimat vor. Zu dieser Zeit unterstützte er außerdem John Lindley und William Hutton bei ihrer Arbeit über die Fossil Flora of Great Britain.

Obwohl Williamson ein Medizinstudium aufgenommen hatte, fand er Zeit, sich weiter wissenschaftlich zu betätigen, und arbeitete drei Jahre als Kurator des Museums der Natural History Society in Manchester. Nach dem Ende seines Studiums am University College London im Jahr 1841 kehrte er nach Manchester zurück, um dort den Medizinerberuf auszuüben, und war damit sehr erfolgreich. Als 1851 das Owen's College in Manchester gegründet wurde, erhielt er die Stelle eine Professors der Naturgeschichte, und unterrichtete Geologie, Zoologie und Botanik. Später wurde die Professur in diese drei Fachgebiete aufgeteilt, um die Last der Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Williamson unterrichte bis 1892 weiterhin Botanik, ehe er in den Ruhestand ging. Kurz danach zog er nach Clapham, wo er drei Jahre später starb.

Williamsons Unterricht war nicht auf seine Universitätsveranstaltungen beschränkt, er war darüber hinaus ein erfolgreicher populärwissenschaftlicher Vortragsredner. Sein wissenschaftliches Werk, das er trotz offizieller und beruflicher Funktionen zeitlebens mit bemerkenswerter Energie verfolgte, erstreckte sich über ein weites Feld von Themen. Als Geologe leistete er Grundlagenarbeit auf dem Gebiet der Verteilung mesozoischer Fossilien (ab 1834) und der Rolle von mikroskopisch kleinen Organismen beim Aufbau von Meeresablagerungen (1845). Ebenfalls von grundlegendem Wert waren seine zoologischen Arbeiten über die Entwicklung von Zähnen und Knochen der Fische (1842–1851) und über heutige Foraminifera, die er 1857 in einer Monographie für die Ray Society beschrieb. Als Botaniker verfasste Williamson eine Arbeit über die Feinstruktur von Volvox (1852). Auf diesem Gebiet ist er jedoch vor allem aufgrund seiner Forschungen an der Struktur fossiler Pflanzen bekannt, mit denen er die Paläobotanik im Vereinigten Königreich auf eine wissenschaftliche Basis stellte. Aus diesem Grund gilt Williamson neben Adolphe Theodore Brongniart als einer der Gründer dieses Wissenschaftsgebietes.

Nach seinem Tod gab Williamsons Frau eine ausführliche Autobiographie heraus – Reminiscences of a Yorkshire Naturalist –, die 1896 in London veröffentlicht wurde.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • William Crawford Williamson — (November 24, 1816 ndash; June 23, 1895) was an English naturalist.Williamson was born at Scarborough. His father, John Williamson, after beginning life as a gardener, became a well known local naturalist, who, in conjunction with William Bean,… …   Wikipedia

  • William Crawford Williamson — Pour les articles homonymes, voir Williamson. William Crawford Williamson William Crawford Williamson (24 novembre 1816 23 juin …   Wikipédia en Français

  • Crawford Williamson Long — Crawford Long Nacimiento 1 de noviembre de 1815 …   Wikipedia Español

  • Crawford Williamson Long — (* 1. November 1815 in Danielsville, Georgia; † 16. Juni 1878 in Athens (Georgia)) war ein US amerikanischer Arzt und Pharmakologe. Er gilt als einer der Pioniere der Äthernarkose. Long studierte Medizin an der Transylvania U …   Deutsch Wikipedia

  • Williamson, William Crawford — ▪ English naturalist born , Nov. 24, 1816, Scarborough, Yorkshire, Eng. died June 23, 1895, London  English naturalist, a founder of modern paleobotany.       Apprenticed to an apothecary in 1832, Williamson, during his spare time, studied… …   Universalium

  • Long , Crawford Williamson — (1815–1878) American physician Long, who was born in Danielsville, Georgia, received his MD from the University of Pennsylvania in 1839. He then practiced in the small Georgian village of Jefferson where he became probably the first physician to… …   Scientists

  • Long, Crawford Williamson — ▪ American physician born Nov. 1, 1815, Danielsville, Ga., U.S. died June 16, 1878, Athens, Ga.       American physician traditionally considered the first to have used ether as an anesthetic in surgery.       After serving in hospitals in New… …   Universalium

  • Williamson — ist der Familienname folgender Personen: Alison Williamson (* 1971), britische Sportbogenschützin Alexander William Williamson (1824−1904), britischer Chemiker Audrey Williamson (1926−2010), britische Leichtathlethin Ben M. Williamson (1864−1941) …   Deutsch Wikipedia

  • William Williamson — may refer to:* William Williamson (South Dakota) (1875 1972), American, US Representative * William Crawford Williamson (1816 1895), English naturalist * William Durkee Williamson (1779 1846), American, Governor of Maine, US Representative *… …   Wikipedia

  • William Williamson — ist der Name folgender Personen: William Williamson (South Dakota) (1875–1972), US amerikanischer Politiker William Crawford Williamson (1816–1895), englischer Naturforscher und Paläobotaniker William D. Williamson (1779–1846), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»