William Frawley


William Frawley

William Frawley (* 26. Februar 1887 in Burlington, Iowa als William Clement Frawley; † 3. März 1966 in Hollywood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Geboren und aufgewachsen in Burlington im Bundesstaat Iowa stand William Frawley bereits im Kindesalter auf der Bühne. Er sang im Chor der St. Paul's Catholic Church und stand auf der Bühne des Burlington Opera House. Seine erste feste Arbeitsstelle hatte jedoch außerhalb des Showgeschäfts als Stenotypist bei der Union Pacific Railroad. Zusammen mit seinem Bruder trat er nebenbei mit Vaudeville Nummern auf und zusammen mit Pianist Franz Rath entwickelten die Brüder ein Bühenprogramm, das sie 1910 nach San Francisco führte. Dort lernte William Frawley Edna Louise Broedt kennen und heiratete sie 1914. Zusammen ging das Ehepaar mit der Comedyshow "Frawley and Louise" auf Tournee. Nach der Scheidung von Edna Broedt 1927 verbrachte der Schauspieler einige Zeit in New York und spielte am Broadway bevor er 1932 nach Hollywood umzog. Dort wurde er von Paramount unter Vertrag genommen und spielte in den folgenden Jahren in über 100 Filmen Nebenrollen. [1] Anfang der 1950er Jahre wurde er als Ersatz für Gale Gordon von Lucille Ball und Desi Arnaz für deren neue Fernsehserie engagiert. In der Rolle des Fred Mertz spielte er den Vermieter von Ball und Arnaz sowie den Ehemann von Vivian Vance. Obwohl sich der Schauspieler und seine Serienehefrau hinter den Kameras nicht leiden konnten, wurde die Serie zum großen Erfolg und die Beiden mussten sich arrangieren.

William Frawley starb kurz nach seinem 79. Geburtstag an einem Herzinfarkt. Er wurde auf dem San Fernando Mission Cemetery bestattet. [2]

Auszeichnungen

  • 1956: Emmy als Bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie für I Love Lucy
  • 1957: Emmy als Bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie für I Love Lucy
  • 1958: Emmy als Bester Nebendarsteller in einer Fernsehserie für I Love Lucy [3]

William wurde ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame für seine Leistungen beim Film gewidmet. Der Stern liegt bei der Adresse 6322 Hollywood Boulevard

Filmografie (Auswahl)

  • 1916: Lord Loveland Discovers America
  • 1929: Turkey for Two
  • 1933: Moonlight and Pretzels
  • 1934: Bolero
  • 1934: Shoot the Works
  • 1935: Car 99
  • 1935: Welcome Home
  • 1936: Eine Prinzessin für Amerika (The princess comes across)
  • 1936: Strike Me Pink
  • 1936: Perlen zum Glück (Desire)
  • 1936: Three Married Men
  • 1936: Der General starb im Morgengrauen (The General Died at Dawn)
  • 1937: Musik in den Fäusten (Something to Sing About)
  • 1938: Mad About Music
  • 1938: Touchdown, Army
  • 1938: Der gejagte Professor (Professor beware)
  • 1939: Die Abenteuer des Huckleberry Finn (The Adventures of Huckleberry Finn)
  • 1939: Stop, Look and Love
  • 1940: Opened by Mistake
  • 1940: Golden Gloves
  • 1940: Dancing on a Dime
  • 1941: Footsteps in the Dark
  • 1941: Public Enemies
  • 1942: Der freche Kavalier (Gentleman Jim)
  • 1942: It Happened in Flatbush
  • 1943: Larceny with Music
  • 1944: Lake Placid Serenade
  • 1945: Hitchhike to Happiness
  • 1945: Die Dame im Zug (Lady on a Train)
  • 1946: Broadway Melodie 1950 (Ziegfeld Follies)
  • 1946: The Inner Circle
  • 1946: Der Mann aus Virginia (The Virginian)
  • 1947: Das Wunder von Manhattan (Miracle on 34th Street)
  • 1947: My Wild Irish Rose
  • 1947: Monsieur Verdoux – Der Frauenmörder von Paris (Monsieur Verdoux)
  • 1948: The Babe Ruth Story
  • 1948: The Girl from Manhattan
  • 1949: Home in San Antone
  • 1949: East Side, West Side
  • 1950: Pretty Baby
  • 1951: Auf Sherlock Holmes’ Spuren (Abbott and Costello Meet the Invisible Man)
  • 1951: The Lemon Drop Kid
  • 1951–1957: I Love Lucy
  • 1952: Engel der Gejagten (Rancho Notorious)
  • 1957–1960: The Lucy-Desi Comedy Hour
  • 1960–1965: My Three Sons

Literatur

  • Rob Edelman, Audrey E. Kupferberg: Meet the Mertzes. The Life Stories of I Love Lucy's Other Couple. Renaissance Books, Distributed by St. Martin's Press, Los Angeles CA u. a. 1999, ISBN 1-58063-095-2.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. The Irish-American Roots of William Frawley. GenealogyMagazine.com, abgerufen am 29. Mai 2009.
  2. William Clement Frawley. Find A Grave, Inc., abgerufen am 29. Mai 2009.
  3. William Frawley. Cinefacts GmbH, abgerufen am 29. Mai 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Frawley — Nombre real William Clement Frawley Nacimiento 26 de febrero de 1887 Burlington, Iowa, Estados Unidos de América Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • William Frawley — Infobox actor name = William Frawley imagesize = 225px caption = birthname = William Clement Frawley birthdate = birth date|1887|2|26|mf=y birthplace = Burlington, Iowa, USA deathdate = death date and age|1966|3|3|1887|2|26|mf=y deathplace =… …   Wikipedia

  • William Frawley — James Cagney, William Frawley et Marek Windheim dans Hollywood Hollywood (1937) William Frawley est un acteur américain né le 26 février 1887 à Burlington, Iowa (États Unis), décédé le 3 mars 1966 à …   Wikipédia en Français

  • Frawley — is a surname which may refer to: *Craig Frawley, Australian rugby league footballer *David Frawley, American author *William Frawley, American actor …   Wikipedia

  • Frawley — ist der Familienname folgender Personen: Rod Frawley (* 1952), australischer Tennisspieler William Frawley (1887 1966), US amerikanischer Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichne …   Deutsch Wikipedia

  • William Demarest — Demarest con Cheryl Walker en Stage Door Canteen (1943) Nombre real Carl William Demarest Nacimiento …   Wikipedia Español

  • William Demarest — (* 27. Februar 1892 in St. Paul, Minnesota; † 28. Dezember 1983 in Palm Springs, Kalifornien) war ein US amerikanischer Filmschauspieler und Komiker, der in über 140 Filmen mitwirkte. Bereits früh trat er als Cellist im musikalischen Trio mit… …   Deutsch Wikipedia

  • William Demarest — Infobox actor name = William Demarest imagesize = 200px caption = Demarest with Cheryl Walker in the film Stage Door Canteen (1943) birthdate = birth date|1892|2|27|mf=y birthplace = St. Paul, Minnesota, U.S. deathdate = death date and… …   Wikipedia

  • William Lilly — (May 1 (O.S.)/May 11 (N.S.), 1602 – June 9, 1681), was a famed English astrologer and occultist during his time. Lilly was particularly adept at interpreting the astrological charts drawn up for horary questions, as this was his speciality. Lilly …   Wikipedia

  • William Hartnell — William Hartnell, né le 8 janvier 1908 à St. Pancras, Londres (Royaume Uni), mort le 23 avril 1975 à Marden (Royaume Uni), est un acteur britannique. Il est surtout connu aujourd hui comme le premier interprète du personnage… …   Wikipédia en Français