William J. Fitzgerald


William J. Fitzgerald

William Joseph Fitzgerald (* 2. März 1887 in Norwich, Connecticut; † 6. Mai 1947 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1937 und 1939 sowie nochmals von 1941 bis 1943 vertrat er den zweiten Wahlbezirk des Bundesstaates Connecticut im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

William Fitzgerald besuchte die St. Patrick’s Parochial School in Norwich und war danach in einer Gießerei beschäftigt, die er später zwischen 1904 und 1930 leitete. Neben dieser Tätigkeit begann er eine politische Laufbahn. Er wurde Mitglied der Demokratischen Partei. Im Jahr 1916 gehörte er einem staatlichen Ausschuss an, der sich mit der Unterstützung von Witwen befasste. Zwischen 1931 und 1935 saß Fitzgerald im Senat von Connecticut. Zur gleichen Zeit war er stellvertretender Arbeitsminister (Deputy State Commissioner of Labor) des Staates.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1936 wurde er im zweiten Distrikt von Connecticut in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt. Dort trat er am 3. Januar 1937 die Nachfolge von William L. Higgins von der Republikanischen Partei an. Da er bei den Wahlen des Jahres 1938 dem Republikaner Thomas R. Ball unterlag, konnte er bis zum 3. Januar 1939 zunächst nur eine Legislaturperiode im Kongress absolvieren. In dieser Zeit wurden dort weitere New-Deal-Gesetze der Bundesregierung zur Überwindung der Folgen der Weltwirtschaftskrise verabschiedet.

Im Jahr 1940 war Fitzgerald Bürgermeister seiner Geburtstadt Norwich. Bei den Kongresswahlen dieses Jahres konnte er seinen Sitz in Washington zurückgewinnen und damit zwischen dem 3. Januar 1941 und dem 3. Januar 1943 eine weitere Amtszeit im US-Repräsentantenhaus verbringen. Diese war seit dem 7. Dezember 1941, dem Tag des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor, von den Ereignissen des Zweiten Weltkrieges überschattet. Bei den Wahlen des Jahres 1942 verlor William Fitzgerald gegen John D. McWilliams.

Zwischen 1943 und 1945 war Fitzgerald in Connecticut Leiter der staatlichen Kommission, die sich mit dem für den Kriegseinsatz benötigten Personalbedarf befasste (War Manpower Commission). Danach wurde er Leiter des Bundesarbeitsamtes in Connecticut (State Director of the United States Employment Services). Dieses Amt übte er bis zu seinem Rücktritt im Januar 1947 aus. William Fitzgerald starb am 6. Mai desselben Jahres in Norwich, wo er auch beigesetzt wurde.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Vincent Fitzgerald — Nacimiento 1867 Mungana, Tasmania Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • William S. Fitzgerald — William Sinton FitzGerald (October 6, 1880 ndash;October 3, 1937) was an American politician of the Republican Party who served as the 39th mayor of Cleveland, Ohio.FitzGerald was born in Washington, D.C. He received public education and attended …   Wikipedia

  • William Vesey Fitzgerald — may refer to: *William Vesey FitzGerald, 2nd Baron FitzGerald and Vesey (1783–1843), Irish statesman, MP for Clare, Newport, Lostwithiel, and Ennis, 1818 1832 *William Vesey FitzGerald (1818 1885), British politician and MP for Horsham, 1848,… …   Wikipedia

  • William J. Fitzgerald — William Joseph Fitzgerald (March 2, 1887 May 6, 1947) was a U.S. Representative from Connecticut.Born in Norwich, Connecticut, Fitzgerald attended St. Patrick s Parochial School in Norwich, Connecticut.He was employed in a foundry as a molder and …   Wikipedia

  • William T. Fitzgerald — William Thomas Fitzgerald (October 13, 1858 January 12, 1939) was a U.S. Representative from Ohio.Born in Greenville, Ohio, Fitzgerald attended the rural schools and the Greenville High School.He served as member of the National Guard of Ohio… …   Wikipedia

  • William Thomas Fitzgerald — (13 April 1759 ndash; 9 July 1829) was a British poet. He has been described as one of the foremost loyalist versifiers of his day . [Timothy Jenks, Contesting the Hero: The Funeral of Admiral Lord Nelson , The Journal of British Studies , Vol.… …   Wikipedia

  • William F. Fitzgerald — (February 7, 1846 May 12, 1903) was California Attorney General. He also served on the California Supreme Court, 1893 4.External links* [http://caag.state.ca.us/ag/history/17fitzgerald.htm Brief biography] …   Wikipedia

  • William Charles Fitzgerald — Infobox Military Person name=William C. Fitzgerald born= birth date|1938|1|28 died= death date and age|1967|8|7|1938|1|28 placeofburial= caption=Fitzgerald as a midshipman nickname=Bill placeofbirth=Montpelier, Vermont, USA placeofdeath=Co Luy,… …   Wikipedia

  • William Vesey-FitzGerald — Sir William Robert Seymour Vesey FitzGerald, GCSI, GCIE PC (1818 ndash; 28 June 1885) was a British politician and Member of Parliament for Horsham.FitzGerald was an illegitimate child of William Vesey FitzGerald, 2nd Baron FitzGerald and Vesey.… …   Wikipedia

  • William Vesey-FitzGerald, 2nd Baron FitzGerald and Vesey — and 1st Baron FitzGerald, PC (24 July 1783 – 11 May 1843) was an Irish statesman. He first entered parliament in 1820 as a member for Clare, which constituency he represented until 1828. His defeat is noteworthy in terms of Irish history because… …   Wikipedia