William J. Sears


William J. Sears
William J. Sears

William Joseph Sears (* 4. Dezember 1874 in Smithville, Lee County, Georgia; † 30. März 1944 in Kissimmee, Florida) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1915 und 1929 sowie nochmals zwischen 1933 und 1937 vertrat er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

William Sears zog noch in seiner Kindheit mit seinen Eltern nach Ellaville und dann im Januar 1881 nach Kissimmee in Florida, wo er die öffentlichen Schulen besuchte. Anschließend studierte er am Florida State College in Lake City und danach bis 1895 an der Mercer University in Macon (Georgia). Nach einem Jurastudium und seiner im Jahr 1905 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann Sears in Kissimmee in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Zwischen 1907 und 1911 war er auch Bürgermeister dieser Stadt. In den Jahren 1905 bis 1915 fungierte er als Schulrat im Osceola County.

Politisch war Sears Mitglied der Demokratischen Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1914 wurde er im vierten Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1915 die Nachfolge von Claude L’Engle antrat. Nach sechs Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1929 sieben Legislaturperioden im Kongress absolvieren. In diese Zeit fielen der Erste Weltkrieg sowie die Verabschiedung des 18. und des 19. Verfassungszusatzes. Zwischen 1917 und 1919 war Sears Vorsitzender des Bildungsausschusses.

1928 wurde Sears von seiner Partei nicht zur Wiederwahl nominiert. In den folgenden Jahren praktizierte er als Anwalt in Kissimmee und Jacksonville. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1932 wurde er dann im damals neugeschaffenen fünften Distrikt von Florida erneut in den Kongress gewählt, wo er zwischen dem 4. März 1933 und dem 3. Januar 1937 zwei weitere Legislaturperioden verbringen konnte. In dieser Zeit wurden viele der New-Deal-Gesetze der Bundesregierung beraten und verabschiedet. Im Jahr 1933 wurde mit dem 21. Verfassungszusatz der 18. Zusatzartikel aus dem Jahr 1919 wieder aufgehoben. Dabei ging es um das Verbot des Handels mit alkoholischen Getränken.

Im Jahr 1936 verfehlte William Sears die Nominierung zur Wiederwahl. In der Folge wurde er bis 1942 Mitglied in einem Berufungsausschuss für Veteranenangelegenheiten. Danach zog er sich in den Ruhestand zurück, den er in Kissimmee verbrachte, wo er am 30. März 1944 verstarb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William J. Sears — William Joseph Sears (December 4, 1874 March 30, 1944) was a U.S. Representative from Florida.Born in Smithville, Georgia, Sears moved with his parents to Ellaville, Georgia, and thence to Kissimmee, Florida, in January 1881.He attended the… …   Wikipedia

  • William Sears (Bahá'í) — William Sears (March 28, 1911 March 25, 1992) was a prominent American Bahá í teacher and writer.Sears was appointed a Hand of the Cause by Shoghi Effendi in the last contingent of Hands prior to his death in 1957. Sears was a United States… …   Wikipedia

  • Sears (Begriffsklärung) — Sears bezeichnet: Sears, einen US amerikanischen Konzern Sears (Asteroid), einen Asteroiden des Hauptgürtels Sears ist der Familienname folgender Personen: Al Sears (1910–1990), US amerikanischer Jazzmusiker Arron Sears (* 1984), US… …   Deutsch Wikipedia

  • William Sears — may refer to:*William Sears (physician) (fl. late 20th century), American pediatrician and author *William Sears (Bahá í) (1911 1992), American author and prominent Bahá í Faith *William Sears (politician) (1868 1929), Irish politician *William J …   Wikipedia

  • William Sears — ist der Name folgender Personen: William Sears (Bahai) (1911–1992), US amerikanischer Autor und Bahai William Sears (Arzt) (* 1940), US amerikanischer Arzt der Kinderheilkunde William J. Sears (1877–1944), US amerikanischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • William Sears (physician) — For other people named William Sears, see William Sears (disambiguation). William Penton Sears (born 9 December 1939) is an American pediatrician and the author or co author of more than 30 parenting books, most notably several in the Sears… …   Wikipedia

  • William Sears (Bahai) — William Sears (* 28. März 1911 in Duluth (Minnesota); † 25. März 1992 in Tucson, Arizona), der manchmal auch Bill genannt wurde, war ein US amerikanischer Autor und Bahai, der 1957 von Shoghi Effendi zu einem der Hände der Sache Gottes ernannt… …   Deutsch Wikipedia

  • William Sears (Arzt) — William Sears (* 1940 in Alton, Illinois) ist ein US amerikanischer Arzt der Kinderheilkunde. Sears ist Associate Clinical Professor of Pediatrics an der University of California, Irvine[1], School of Medicine. Er hat mit seiner Frau Martha,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sears, Roebuck, and Company Complex — Sears, Roebuck and Company Complex U.S. National Register of Historic Places U.S. National Historic Landmark …   Wikipedia

  • William Sears (politician) — William Sears (died 23 March 1929) was an Irish Sinn Féin and later Cumann na nGaedhael politician.He was elected as a Sinn Féin MP for the Mayo South constituency in the 1918 general election. In January 1919, Sinn Féin MPs refused to recognise… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.