William John Miles


William John Miles

William John Miles (* 27. August 1871 in Woolloomooloo, Sydney; † 10. Januar 1942 in Gordon, Australien) war ein politischer Verleger, der die faschistoide Australia First Movement mit ihren Publikationen finanzierte.

Miles war das einzige Kind von Balfour Clement Miles, der in Tahiti geboren wurde, und seiner britischen Frau Ellen Munton, eine Witwe. In seiner Jugend war Miles ein athletischer Cricket- und Rugbyspieler, spielte Klavier und Schach, war Schatzmeister der Shakespeare Society of New South Wales aber auch ein Börsenspekulatant und setzte auf Wetten. Er arbeitete zunächst im Unternehmen seines Vaters. 1909 wurde er Direktor der Sydney Meat Preserving Co. Ltd, British General Electric Co. Ltd und Peapes & Co. Ltd in der Zeit 1912-1942. Er war mit Maria Louisa Binnington verheiratet. Miles wurde für kriegsuntauglich befunden und protestierte trotzdem gegen die allgemeine Wehrpflicht in Australien in den Jahren von 1916 bis 1917, dem dominierenden politischen Thema jener Zeit. Er trat in die Australia League ein, die unter der Parole Australia first (Deutsch: Zuerst Australien) gegen den Ersten Weltkrieg und die allgemeine Wehrpflicht in Australien opponierte. Bis 1920 war er politisch in den Zeitschriften Ross's Monthly of Protest, Personality and Progress und Socialist engagiert. Seine politischen Ambitionen als Verleger endeten 1920 und er konzentrierte sich ab 1923 wieder auf seine Geschäfte und unternahm mehrere Auslandsreisen, die letzte um 1929. Im Juli brachte er das monatliche Magazin Independent Sydney Secularist heraus und als er Percy Reginald Stephensen kennenlernte, beschäftigte er ihn gegen Bezahlung zu seinem literarisch-politischen Berater. Im Juli 1936 gründete Miles den Publicist, ein monarchistisches, faschistisches, antibritisches, antikommunistisches und antisemitischen Blatt[1], das für die Aborigines eintrat, da diese zu nach der Auffassung der Nationalsozialisten zu den Ariern zählten. Er brachte das Buch von Stephensen The Foundations of Culture in Australia 1936 und Xavier Herberts Capricornia 1938 heraus. In den Jahren 1937-1938 unterstützte er die Aborigines Progressive Association (APA), die William Ferguson von der Australian Labor Party und der Aborigine Jack Patten, ein politischer Aktivist und Journalist, gründeten. Die APA war wesentlich am Day of Mourning beteiligt, der ein Protesttag der Aborigines am 26. Januar 1938 anlässlich des 150-Jahrestages des Ankommens der First Fleet in Australien war. Mit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs schrieb Miles Editorials in seinen Zeitschriften, in denen er sich für die Achsenmächte aussprach.

Er war kein Mitglied der Australia First Movement, die sich offiziell erst im Oktober 1941 gründete, allerdings übergab er die Zeitschrift Publicist an Stephensen und zwei weitere Personen. Die Zeitschrift Publicist stellte ihr Erscheinen ein, als Stephensen und weitere 15 Personen der Australia First Movement im März 1942 wegen Kollaboration mit dem Kriegsgegner Japan verhaftet wurden.

Einzelnachweise

  1. adb.online.anu.edu.au William John Miles (1871 - 1942) auf Dictionary of Biography (Online Edition), abgerufen am 23. März 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Porcher Miles — (* 4. Juli 1822 in Charleston, South Carolina; † 11. Mai 1899 in Burnside, Louisiana) war ein US amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat South Carolina …   Deutsch Wikipedia

  • William Porcher Miles — (July 4, 1822 ndash; May 11, 1899) was a United States Representative from South Carolina. He was among those ardent States Rights advocates and Southern secessionists that came to be known as the Fire Eaters. Miles was born in Charleston. He… …   Wikipedia

  • John Miles (Politiker) — John Esten Miles (* 28. Juli 1884 in Murfreesboro, Tennessee; †  7. Oktober 1971 in Santa Fe, New Mexico) war ein US amerikanischer Politiker und von 1939 bis 1943 der 12. Gouverneur von New Mexico. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • William John Evans — William John „Bill“ Evans (* 16. August 1929 in Plainfield, New Jersey; † 15. September 1980 in New York City, New York) war einer der bedeutendsten amerikanischen Jazz Pianisten des 20. Jahrhunderts. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk und… …   Deutsch Wikipedia

  • William John McGee — Infobox Scientist name = William John McGee box width = image width =150px caption = William John McGee birth date = April 17, 1853 birth place = Dubuque, Iowa death date = September 4, 1912 death place = residence = citizenship = nationality =… …   Wikipedia

  • Evans,William John — Evans, William John. Known as “Bill.” 1929 1964. American jazz pianist known for his lyrical style. He recorded with Miles Davis and Charles Mingus and formed his own trio in 1959. * * * …   Universalium

  • Miles — ist der Familienname folgender Personen: Barry Miles (* 1943) britischer Journalist und Schriftsteller Betty Miles (1910–1992), US amerikanische Schauspielerin Buddy Miles (1947–2008), US amerikanischer Schlagzeuger Butch Miles (* 1944), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Miles (surname) — Miles is a surname, and may refer to: Contents 1 Television and film 2 Sports 3 Literature 4 Music 5 Military …   Wikipedia

  • John Esten Miles — (* 28. Juli 1884 in Murfreesboro, Tennessee; †  7. Oktober 1971 in Santa Fe, New Mexico) war ein US amerikanischer Politiker und von 1939 bis 1943 der 12. Gouverneur von New Mexico. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Miles Baronets — Miles Baronets, of Leigh Court Arms Azure a chevron paly of six ermine and or between three lozenges argent each charged with a fleur de lis sable, in chief upon an inescutcheon argent a sinister hand appaume coupled at the wrist gules Crest Upon …   Wikipedia