Wo der Pfeffer wächst

Wo der Pfeffer wächst
Wo der Pfeffer wächst
Studioalbum von Wise Guys
Veröffentlichung 2004
Label Pavement Records
Format CD
Genre A cappella
Anzahl der Titel 20+1 Bonus Track
Laufzeit 59 min 14 s

Besetzung

  • Daniel „Dän“ Dickopf
  • Edzard „Eddi“ Hüneke
  • Clemens Tewinkel
  • Marc „Sari“ Sahr
  • Ferenc Husta
Produktion Uwe Baltrusch
Studio Pavement Sound Studio, Bergisch Gladbach
Chronologie
Klartext
(2003)
Wo der Pfeffer wächst Radio
(2006)

Wo der Pfeffer wächst ist das achte Album der deutschsprachigen A-cappella-Gruppe Wise Guys. Nach dem Erscheinen im November 2004 stieg es nicht so hoch in die Charts ein wie sein Vorgänger Klartext. Es entstand wie die vorigen Alben in Zusammenarbeit mit Produzent Uwe Baltrusch und Pavement Sound Studio. Im Januar 2011, also gut sechs Jahre nach Erscheinen der CD, erhielten die Wise Guys für 100.000 verkaufte Tonträger die Goldene Schallplatte.[1]

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Zwischen Sommer 2003 und Frühjahr 2004 entstand ein Album, das wie die anderen ganz ohne Instrumente auskommt und musikalisch dem Stil der fünf Kölner treu bleibt. Es beinhaltet allerdings auch einzelne musikalische Experimente, wie zum Beispiel „Früher“, der eigentlich ein Rap ist. Inhaltlich bezeichnet die Gruppe selbst das Album als „ein Schritt zu einer größeren Ernsthaftigkeit“[2].

Die Titel entstammen, bis auf den Hidden Track, allesamt der Feder von Daniel Dickopf und Edzard Hüneke. Dieses Album enthält, verglichen mit Vorgängern, eine Auswahl der besten Songs dieser Zeit. Sie hätten nämlich aus dem Vollen schöpfen können, da sie nicht unter dem sonst oft üblichen Mangel an Songs gelitten hätten, so die Band[3].

Die Scheibe enthält eine Coverversion des Titels „Chocolate Chip Cookies“, der bereits bei Klartext zu hören war, jedoch auf Englisch. Ebenfalls zu finden sind ein Musikvideo zum Titel Früher[4], ein Live-Mitschnitt von Ohrwurm aus der Münchener Philharmonie und einen Hidden Track, der von Bodo Wartke stammt.

Titelliste

Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben[5]
Wo der Pfeffer wächst
  DE 13 08.11.2004 (11 Wo.) [5]
  1. Wo der Pfeffer wächst - 2:53
  2. Einer von den Wise Guys - 2:41
  3. Früher - 2:51
  4. Du gehst mir nicht mehr aus dem Kopf - 2:07
  5. Nur für dich - 3:28
  6. Du kannst nicht alles haben - 3:03
  7. Erzähl mir die Geschichte - 3:21
  8. Hallo Berlin - 2:25
  9. Jetzt ist es zu spät - 2:47
  10. Juli - 2:16
  11. Du bist dran - 3:13
  12. Achtung! Ich will Tanzen - 2:55
  13. Weil ich ein Kölner bin - 3:32
  14. Du bist die Musik - 3:01
  15. Irgendwas an ihr - 4:04
  16. Alter Schwede - 3:01
  17. Dieses Lied - 2:53
  18. Chocolate Chip Cookies (in English) - 3:34
  19. Ohrwurm - 2:59
  20. Ohrwurm (Reprise live) - 2:10
  21. Hidden Track: Monica (Musik und Text: Bodo Wartke)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gold für “Wo der Pfeffer wächst”, abgerufen am 19. Januar 2011
  2. Tobias Bungter: Wise Guys Das Buch. Dabbelju Verlag, Köln 2008, ISBN 978-3-939666-08-0
  3. Zitiert nach: Wise Guys: Wo der Pfeffer wächst-Booklet
  4. Der Clip auf der Wise Guys Seite
  5. a b musicline.de: Chartverfolgung

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Wo der Pfeffer wachst — Wo der Pfeffer wächst Wo der Pfeffer wächst (lit. Où le poivre pousse, au sens figuré un lieu qui se trouve très loin) est le huitième album du groupe allemand Wise Guys. Paru le 8 novembre 2004, l album atteint la 13è place du hit parade… …   Wikipédia en Français

  • Wo der pfeffer wächst — (lit. Où le poivre pousse, au sens figuré un lieu qui se trouve très loin) est le huitième album du groupe allemand Wise Guys. Paru le 8 novembre 2004, l album atteint la 13è place du hit parade allemand lors de la première semaine de vente et… …   Wikipédia en Français

  • Wo der Pfeffer wächst — (lit. Où le poivre pousse, au sens figuré un lieu qui se trouve très loin) est le huitième album du groupe allemand Wise Guys. Paru le 8 novembre 2004, l album atteint la 13e place du hit parade allemand lors de la première semaine de vente et… …   Wikipédia en Français

  • bleiben \(oder: hingehen\), wo der Pfeffer wächst —   Diese umgangssprachlichen Redewendungen beziehen sich auf das Herkunftsland des Pfeffers, Indien, das für die Menschen früher in einer fast unerreichbaren Ferne lag. Die Wendungen sind als Verwünschungen gemeint, mit denen man jemanden, der… …   Universal-Lexikon

  • Pfeffer, der — Der Pfèffer, des s, plur. doch nur von mehrern Arten, ut nom. sing. ein Nahme der runden oder rundlichen Samenkörner verschiedener ausländischen Gewächse, welche einen brennend scharfen Geschmack haben, und daher als ein Gewürz gebraucht werden.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pfeffer — Pfeffer: Der westgerm. Name des in Ostasien beheimateten Gewürzstrauches, dessen Früchte halb reif den schwarzen Pfeffer und reif den weißen Pfeffer liefern (mhd. pfeffer, ahd. pfeffar, niederl. peper, engl. pepper), beruht auf einer frühen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Pfeffer — Zum erstenmal wird der Pfeffer in Europa, und zwar als Heilmittel, bei Hippokrates (›Morb. Mulier‹ 1,81) erwähnt, und sogar noch in moderner Zeit wird er als Mittel der Volksmedizin gebraucht (vgl. Handbuch des Aberglaubens VI, Spalte 1570), wie… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Pfeffer — Pfef|fer [ pf̮ɛfɐ], der; s, : scharfes Gewürz, das aus den Samen des Pfefferstrauchs gewonnen wird: etwas mit Pfeffer würzen. * * * Pfẹf|fer 〈m. 3; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer artenreichen, trop. u. halbtrop. Gattung der Pfeffergewächse, deren …   Universal-Lexikon

  • Pfeffer — 1. Das ist eine andere Art von Pfeffer, sagte der Teufel, als er in Schafkötel biss. Frz.: C est une autre pair de manches. (Lendroy, 968.) 2. Der Pfeffer bringt den Mann aufs Pferd und die Frau unter die Erd . – Eiselein, 508; Simrock, 7795;… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Pfeffer — Echter Pfeffer Grüne, weiße und schwarze Pfefferkörner Systematik Magnoliids Ordnung: Pfefferartige ( …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»