Zentralstadion Tiflis


Zentralstadion Tiflis
Zentralstadion Tiflis
Dinamo Standium 1935.jpg
Zentralstadion Tiflis
Daten
Ort Georgien Sozialistische SowjetrepublikGeorgische SSR Tiflis, Georgische SSR
Koordinaten 41° 43′ 22,5″ N, 44° 47′ 24,5″ O41.72291666666744.790138888889Koordinaten: 41° 43′ 22,5″ N, 44° 47′ 24,5″ O
Eröffnung 1935
Renovierungen 1956
Abriss 1963
Architekt Artschil Kurdiani
Kapazität urspr. 23.000
35.000
Verein(e)

Dinamo Tiflis

Das Zentralstadion (georgisch ცენტრალური სტადიონი), eigentlich Lawrenti-Beria-Dinamo-Stadion (georgisch ლავრენტი ბერიას სახელობის დინამოს სტადიონი), war ein Fußballstadion in Tiflis. Es war das erste große Stadion in Georgien und stand an der Stelle des heutigen Boris-Paitschadse-Stadions. Das Zentralstadion Tiflis war die Heimspielstätte des Vereins Dinamo Tiflis. Es wurde von 1932 bis 1935 vom Architekten Artschil Kurdiani sowohl projektiert als auch errichtet und wird als eines der besten Beispiele der georgischen Architektur dieser Epoche angesehen.[1]

Das ursprüngliche Zentralstadion bot Platz für 23.000 Zuschauer. Um diese Anzahl zu vergrößern, wurden im Jahre 1956 wieder von Artschil Kurdiani Metallkonstruktionen hinzugefügt. So fasste das erweiterte Stadion 35.000 Plätze für die Zuschauer.[1][2]

In den 1960er und 1970er Jahren wurde von Artschil Kurdiani, Gia Kurdiani und vom Konstruktor Schalwa Gasaschwili ein neues Stadion geplant. Dieses Projekt wurde vom Architekten Gia Kurdiani realisiert. Das ältere, architektonisch reiche Gebäude wurde abgerissen und ein neues Stadion errichtet, das heute unter dem Namen Boris-Paitschadse-Stadion bekannt ist. Es wurde am 29. September 1976 als Wladimir-Iljitsch-Lenin-Stadion mit einem UEFA-Pokal-Spiel gegen Cardiff City eröffnet.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c Geschichte des Boris-Paitschadse- und Zentralstadions. burusi.wordpress.com (Georgisch)
  2. Stadion, Dinamo Tiflis, offizielle Webseite

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zentralstadion — oder auch Zentral Stadion bezeichnet das Zentralstadion Almaty das Zentralstadion Aqtöbe das Zentralstadion (Astrachan) das Zentral Stadion Batumi das Zentralstadion Duschanbe das Zentralstadion Homel das Zentralstadion (Jekaterinburg) das… …   Deutsch Wikipedia

  • Boris-Paitschadse-Nationalstadion — Daten Ort Georgien …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2004/05 — An der UEFA Champions League Saison 2004/05 nahmen 72 Klubs aus 48 Landesverbänden teil. Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 13. Juli 2004 und endete mit dem Finale im Atatürk Olympiastadion, Istanbul, am 25. Mai 2005. Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • Slawa Metreweli —  Slawa Metreweli Spielerinformationen Voller Name Slawa Kalistratovich Metreweli Geburtstag 30. Mai 1936 Geburtsort Sotschi, Russische SFSR Sterbedatum …   Deutsch Wikipedia

  • FC Rubin Kasan — Rubin Kasan Voller Name Futbolny Klub Rubin Kasan Gegründet 1958 Stadion Zentralstadion Kasan …   Deutsch Wikipedia

  • Lenindenkmal — Ehemaliges Lenindenkmal in Berlin (1970), heute Platz der Vereinten Nationen Lenindenkmäler wurden seit dem Tode Wladimir Iljitsch Lenins in zahlreichen Städten der Sowjetunion und anderer sozialistischer Staaten errichtet. Sie entstanden im Zuge …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalstadien — Als Nationalstadion wird im Allgemeinen ein Stadion bezeichnet, in dem Heimspiele der Fußball Nationalmannschaft und Finale im Vereinssport ausgetragen werden. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Nationalstadien 1.1 Afrika 1.2 Asien und Naher Osten… …   Deutsch Wikipedia

  • Odessa — (Одеса) …   Deutsch Wikipedia

  • Rubin Kazan — Rubin Kasan Voller Name Futbolny Klub Rubin Kasan Gegründet 1958 Stadion Zentralstadion Kasan …   Deutsch Wikipedia

  • Ucrania en la Copa Mundial de Fútbol de 2006 — Ucrania 8º lugar …   Wikipedia Español