Zwischendeck

Zwischendeck
Sklavenschiff
Auswanderer um 1850
Aus Hamburg auslaufender Autotransporter
Viehtransporter in Oman mit Schafen aus Australien

Ein Zwischendeck (englisch steerage oder tween deck) ist ein flexibles, häufig herausnehmbares Deck in Schiffen, um „Ladung“ in eine Richtung zu befördern, für die Rückreise wird dieser Raum dann für andere Ladung benötigt. Das Zwischendeck wird dieser Ladung angepasst.

Inhaltsverzeichnis

Zwischendeck für Menschen

Sklavenschiffe wurden mit Zwischendecks ausgestattet, um den Frachtraum in beiden Richtungen optimal auszunutzen. Die Unterbringung und Behandlung in diesen kaum belüfteten Decks war katastrophal und viele Sklaven kamen um.

Das beste und bekannteste Beispiel waren im 19. Jahrhundert Zwischendecks bei Frachtseglern, Frachtdampfern oder Passagierdampfern für Auswanderer, die ihr Geld für die neue Existenz zusammengehalten haben. Es war die billigste Möglichkeit mit Familie und Hausstand nach Amerika, Kanada oder auch nach Australien zu kommen.

Zwischendeck für Autos

Ein anderes ab den 1960er Jahren angewendetes Beispiel waren Mehrzweck- oder Hybridschiffe, wie Massengutschiffe mit Zwischendecks. Sie wurden beim Autotransport wie eine Jalousie herabgelassen und beladen. Für die Rückreise mit Getreide oder Kohlen wurden sie hochgezogen und gaben den Laderaum für das Massengut frei. Da diese aus Gitterrosten bestehenden Decks an Drahtseilen aufgehängt waren, wurden sie auch als Hängedecks bezeichnet. Mit zunehmenden Autotransporten über See wurden zuerst Schiffe zu Autotransportern umgebaut, später wurden auch neue Schiffe als Autotransporter gebaut.

Zwischendeck für Vieh

Der Transport von lebenden Schlachttieren erfolgte vor 1900, um einen Ausgleich von billigen Rindfleisch z. B. zwischen Südamerika und England zu schaffen. Dazu wurden auch Zwischendecks genutzt, um für die Rückreise andere Ladung zu befördern. Ab 1875 wurde das Fleisch zunehmend tiefgekühlt in Kühlschiffe oder von Frachtern mit Kühlräumen transportiert. Heute werden Tiertransporter vorwiegend zum Schlachtviehtransport (Schafe, Rinder) z. B. von Australien in den Nahen Osten genutzt.

Literatur und Quellen

  • Erwin Strohbusch: Schiffbau. Entwurf, Konstruktion, Fertigung. In: 75 Jahre STG. 1899–1974. STG[1], Hamburg 1974, S. 71-131.
  • Hansheinrich Meier-Peter, Günther Ackermann: Handbuch Schiffsbetriebstechnik. Betrieb, Überwachung, Instandhaltung. Seehafenverlag, Hamburg 2006, ISBN 978-3-87743-816-9.

Einzelnachweise

  1. Schiffbautechnische Gesellschaft


Siehe auch: RoRo-Schiff


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Zwischendeck — Zwischendeck, der über dem untersten Deck befindliche Schiffsraum, s.u. Deck 1) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwischendeck — Zwischendeck, s. Deck …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zwischendeck — Zwischendeck, s. Deck …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwischendeck — Zwị|schen|deck 〈n. 15 oder n. 11〉 Deck zw. dem Hauptdeck u. den darunterliegenden Decks * * * Zwị|schen|deck, das: a) zwischen Hauptdeck u. Boden eines großen Schiffes gelegenes Deck; b) (früher) zum Laderaum gehörender Raum unter Deck als… …   Universal-Lexikon

  • Zwischendeck — Zwị|schen|deck …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Deck — Deck, jeder Fußboden im Schiffskörper, der zur Raumeinteilung und zur Stärkung des Querverbandes des Schiffes dient. Jedes D. besteht aus Deckbalken, die mit den Spanten zusammen das Schiffsgerippe bilden und je nach der Bauart des Schiffes aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oberdeck — Als Oberdeck bezeichnet man ein bestimmtes Deck auf einem Schiff. Das Oberdeck(vorne) und das Kampanjedeck (hinten) auf einer Galeone sind Oberdecks. (Abbildung zeigt ein Modellschiff) …   Deutsch Wikipedia

  • War-Schiffe — (englisch: War ships oder War standards) bezeichnet eine Gruppe von Fracht und Hilfsschiffen, die während und nach dem Ersten Weltkrieg gebaut wurden und im Dienst der britischen Regierung standen. Die Bezeichnung leitet sich von den Schiffsnamen …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsenwald-Klasse — Die beiden Minenschiffe der Sachsenwald Klasse (Klasse 762) der Bundesmarine wurden im August 1969 in Dienst gestellt. Die Sachsenwald und Steigerwald waren bis Anfang der 1990er Jahre im Einsatz. Inhaltsverzeichnis 1 Bau 2 Technik 3 Einsatz …   Deutsch Wikipedia

  • Strassburg-Klasse — Stapellauf : 24. April 1872 – 9. Januar 1875 Indienststellung: September 1872 – März 1876 Bauwerften: Caird Company,Greenock Robert Steele Company, Greenock Earle´s Shipbuilding, Hull Passagiere: 67 bis 216 Kabinenplätze 500 900… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»