Cistus


Cistus
Zistrosen
Salbeiblättrige Zistrose (Cistus salviifolius)

Salbeiblättrige Zistrose (Cistus salviifolius)

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Malvenartige (Malvales)
Familie: Zistrosengewächse (Cistaceae)
Gattung: Zistrosen
Wissenschaftlicher Name
Cistus
L.

Die Zistrosen (Cistus) bilden eine Gattung innerhalb der Familie der Zistrosengewächse (Cistaceae). Es gibt einige Zuchtformen für mediterrane Parks und Gärten.

Die meisten Arten sind im Mittelmeerraum verbreitet und bilden einen Hauptbestandteil der Macchia, von Marokko bis Portugal und Kleinasien, und auf den Kanarischen Inseln, (etwa auch auf Korsika oder Mallorca). Sie wachsen meist auf trockenen, steinigen Flächen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Es sind immergrüne (kleine) Sträucher. Die wechselständigen, teils auch gegenständigen einfachen Blätter sind 2 bis 8 cm lang. Zistrosen haben zwittrige, radiärsymmetrische, fünfzählige Blüten; sehr selten gibt es auch Variationen mit mehr als fünf Blütenblättern. Die freien Kronblätter gibt es in den Farben weiß über rosa bis purpur, bei einigen Arten gibt es dunkelrote Flecken auf dem Grund. Sie bilden Kapselfrüchte mit eiweißhaltigen Samen.

Verwertung

Aus den Zweigen und Blätter mancher Arten (wie C. salviifolius oder C. ladanifer) kann das Harz Labdanum gewonnen werden. Auf einigen griechischen Inseln wurden dazu Ziegen durch Cistus-Bestände getrieben. Am Ziegenfell blieb das klebrige Sekret hängen. Die abgeschnittenen Haare wurden in siedendes Wasser gebracht. Nach der Abkühlung konnte das Harz abgetrennt werden.

Medizinische Bedeutung in der Pflanzenheilkunde hat heute aufgrund einiger Studien nur die Graubehaarte Zistrose (C. incanus) bzw. die Kreta-Zistrose (C. incanus ssp. tauricus) als deren Varietät. In der Homöopathie findet traditionell die Kanadische Cistrose (Cistus canadensis) Verwendung.

Arten

Graubehaarte Zistrose (Cistus incanus)

Es gibt 18 bis 20 Arten in der Gattung der Zistrosen (Cistus):

  • Cistus albanicus
  • Weißliche Zistrose (Cistus albidus)
  • Cistus chinamadensis
  • Clusius-Zistrose (Cistus clusii)
  • Kretische Zistrose (Cistus creticus)
  • Krause Zistrose (Cistus crispus)
  • Verschiedenblättrige Zistrose (Cistus heterophyllus)
  • Graubehaarte Zistrose (Cistus incanus)
  • Lack-Zistrose (Cistus ladanifer)
  • Lorbeerblättrige Zistrose (Cistus laurifolius)
  • Libanon-Zistrose (Cistus libanotis)
  • Portugiesische Zistrose (Cistus lusitanicus)
  • Montpellier-Zistrose (Cistus monspeliensis)
  • Cistus munbyi
  • Cistus osbeckiaefolius
  • Kleinblütige Zistrose (Cistus parviflorus)
  • Pappelblättrige Zistrose (Cistus populifolius)
  • Cistus psilosepalus
  • Salbeiblättrige Zistrose (Cistus salviifolius)
  • Cistus sessiliformis
  • Beinwellblättrige Zistrose (Cistus symphytifolius)
  • Verschiedenartige Zistrose (Cistus varius)
  • Cistus villosus

Literatur

  • Seidel Dankwart: Blumen am Mittelmeer, München 2002, ISBN 3-405-16294-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cistus — monspeliensis Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Cistus — n. a genus of small to medium sized evergreen shrubs of southern Europe and northern Africa. Syn: genus {Cistus}. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • cistus — [sis′təs] n. 〚ModL < Gr kistos, rockrose〛 any of a genus (Cistus) of low shrubs of the rockrose family, with white or purplish flowers resembling single roses: some species yield labdanum * * * …   Universalium

  • cistus — [sis′təs] n. [ModL < Gr kistos, rockrose] any of a genus (Cistus) of low shrubs of the rockrose family, with white or purplish flowers resembling single roses: some species yield labdanum …   English World dictionary

  • Cistus — (C. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Cistineen, 13. Kl. 1. Ordn. L. Arten: C. salvifolius, kleiner Baum mit weißen, sonst nebst dem Kraut officinellen Blumen, in Krain; C. ladaniferus, Strauch mit weißen Blumen, mit violetten Nägeln, in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cistus — L. (Cist oder Zistrose, Zistenröschen), Gattung der Cistazeen, immergrüne, ästige Sträucher oder Halbsträucher mit ganzen, gegenständigen Blättern, schönen, hinfälligen Bliiten und vielsamigen Kapseln. 30 Arten von Portugal bis in den Orient.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cistus — L., Zistrose, Pflanzengattg. der Zistazeen, immergrüne Sträucher, meist der Mittelmeerländer. Mehrere Arten liefern das wohlriechende Ladanumharz, bes. C. cretĭcus L. [Abb. 357], C. cyprĭus Lam. und C. ladanifĕrus L.; andere sind Zierpflanzen, so …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cistus —   Jara pringosa …   Wikipedia Español

  • Cistus — Ciste Pour les articles homonymes, voir Ciste (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Cistus — ID 19306 Symbol Key CISTU Common Name rockrose Family Cistaceae Category Dicot Division Magnoliophyta US Nativity N/A US/NA Plant Yes State Distribution CA Growth Habit N/A Duratio …   USDA Plant Characteristics


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.