Clc


Clc
Chloridkanal

Bezeichner
Gen-Name(n) ClC-0, ClC-1, ClC-2, ClC-3, ClC-4, ClC-5, ClC-6, ClC-7
Transporter-Klassifikation
TCDB 2.A.49
Bezeichnung Chloridkanäle
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Lebewesen
Ausnahmen mehrere Protozoen mit kleinem Genom

Als Chloridkanäle werden in der Physiologie und Zellbiologie Transporter bezeichnet, die eine spezifische und mehr oder weniger selektive Leitfähigkeit für Chlorid-Ionen aufweisen. Die Unterfamilie der epithelialen calciumregulierten Chloridkanäle (E-ClC) werden als eigenständige Gruppe gesehen, da ihre Kanalfunktion inzwischen fraglich ist und sie auch nicht die CBS-Domäne der ClC-Familie aufweisen.[1]

Die Proteinfamilie der Chloridkanäle (ClC, abgeleitet vom englischen chloride channel) fasst Chloridkanäle und sekundär aktive Chlorid/Protonen Austauscher. Strukturelle Homologe dieser Familie finden sich durch alle biologischen Reiche hinweg, vom einfachen Darmbakterium Escherichia coli über Pflanzen bis hin zu den Säugetieren. Hierbei übernehmen die Kanäle unterschiedliche biologische Funktionen, wie z. B. die Teilhabe an der Regulation des zellulären Wasserhaushaltes oder die Stabilisierung des Ruhemembranpotentials im Skelettmuskel.

Inhaltsverzeichnis

Zur wissenschaftlichen Historie der ClC-Familie

1980 entdeckten Miller et al. den ersten Chloridkanal in Vesikeln des elektrischen Organs des Torpedorochens.[2] Anhand von Einzelkanal-Untersuchungen sagte er einen doppelporigen Kanal voraus, was seither von einer Vielzahl an Untersuchungen verfestigt wurde. In den 1990er Jahren untersuchte Thomas Jentsch die Proteinfamilie auf molekularer Ebene. 2002 löste R. Dutzler röntgenkristallographisch (2.5 -3.5 Å) die Strukturen der ClC-Transporter EcClC und StClC von E. coli bzw. Salmonella typhi und setzte hiermit die Basis für das molekulare Verständnis der Funktion.[3]

Isoformen im Menschen

Im Menschen finden sich neun Isoformen der ClC-Familie. Einige davon werden in den Plasmamembranen exprimiert, andere in den Membranen von intrazellulären Organellen. ClC-1 zum Beispiel findet sich in der Plasmamembran von Zellen des Skelettmuskels und ist in die Stabilisierung des Ruhemembranpotentials involviert.

Die Struktur

ClC Transporter und Kanäle sind rautenförmige Homodimere. Jede Untereinheit besitzt eine eigene sanduhrenförmige Pore mit der engsten Stelle im Zentrum der Membran. Von der extra- und intrazellulären Seite reichen zwei ausgedehnte wassergefüllte Vorhöfe in die Pore hinein, zentral liegt die Pore wasserfrei vor. Es werden drei Ionenbindungstellen angenommen: zwei je an der Kontaktfläche zwischen Vorhof und Poreninnnerem und eine im wasserfreien Zentrum. Koordiniert werden die Ionen bei der Permeation hierbei von partiell geladenen Seitenketten-Hydroxylgruppen und einigen Hauptkettenstickstoffatomen, welche gemeinsam den Selektivitätsfilter bilden und die Ionen energetisch durch den hydrophoben Teil der Membran balancieren.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. TCDB: Epitheliale Chloridkanäle
  2. Miller C, White MM. A voltage-dependent chloride conductance channel from Torpedo electroplax membrane. Ann N Y Acad Sci. 1980;341:534-51. PMID 6249158
  3. Dutzler R, Campbell EB, Cadene M, Chait BT, MacKinnon R. X-ray structure of a ClC chloride channel at 3.0 A reveals the molecular basis of anion selectivity. Nature. 2002 Jan 17;415(6869):276-7. PMID 11796999

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CLC — is a three letter acronym that could refer to:Business*Canada Lands Company *Canadian Locomotive Company *Cheshire Lines Committee, a Joint Railway in the United Kingdom. *CLC bio *Collegiate Licensing CompanyEducation*Cambridge Latin Course… …   Wikipedia

  • CLC — in nummo Constantii, est Cusa Lugdum, interprete Car. du Fresne, vide eum Dissertat. de infer. aevi Numismatibus …   Hofmann J. Lexicon universale

  • CLC — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • CLC — Die Abkürzung CLC steht für: Content Lifecycle, die Lebensphasen von Inhalten eines Dokuments Controlled Language Checker, Prüfsoftware für Kontrollierte Sprache CORINE Land Cover einem Projekt zur Erfassung der Flächennutzung der Europäischen… …   Deutsch Wikipedia

  • CLC — C.L.C. or CLC (no periods), Canadian Labour Congress …   Useful english dictionary

  • CLC — City Learning Centre (Community » Educational) *** Clarcor, Inc. (Business » NYSE Symbols) *** Contemporary Literary Criticism (Community » Media) ** Color Laser Copier (Computing » General) ** Clear Carry Flag (Computing » Assembly) *… …   Abbreviations dictionary

  • CLC — Charcot Leyden crystal; Clerc Levy Critesco [syndrome] * * * chloride channel …   Medical dictionary

  • ClC — chloride channel * * * chloride channel …   Medical dictionary

  • CLC — • Containment Leakage Control ( > IEEE Standard Dictionary ) • Course Line Computer ( > IEEE Standard Dictionary ) • CLear Carry flag (Assembler Statement) • Clear Lake City, TX, USA internationale Flughafen Kennung …   Acronyms

  • clc — ISO 639 3 Code of Language ISO 639 2/B Code : ISO 639 2/T Code : ISO 639 1 Code : Scope : Individual Language Type : Living Language Name : Chilcotin …   Names of Languages ISO 639-3