Colostrum


Colostrum

Das Kolostrum (lat. colostrum, auch Colostrum) ist die Erstmilch für Säugetiere, die von der weiblichen Milchdrüse produziert wird, um das Neugeborene in den ersten Tagen optimal zu ernähren. Es wird auch als Vormilch, Kolostralmilch, Biestmilch (bei Kühen) oder Erstmilch bezeichnet und besteht aus Proteinen, Enzymen, Vitaminen, Mineralien, Wachstumsfaktoren, Aminosäuren und Antikörpern. Auf diese Weise wird die Stärkung und die Immunabwehr des Jungtiers oder Kindes unterstützt.

Inhaltsverzeichnis

Menschliche Vormilch

Aufgrund seines hohen Eiweißgehaltes ist das Kolostrum etwas schleimig, dickflüssig und von gelblicher Farbe, manchmal auch mit Blut versetzt. Es wird dem Neugeborenen direkt nach der Geburt zur Verfügung gestellt und ändert beim Menschen innerhalb der nächsten 18 bis 36 Stunden seine Zusammensetzung, bis nach etwa fünf Tagen die „normale“ Milch erzeugt wird. Die Kolostralmilch ist sehr reich an Antikörpern, was sie für das noch relativ krankheitsanfällige Neugeborene sehr wichtig macht und sollte deshalb so schnell wie möglich gegeben werden. Sie bedeckt die empfindliche Magen- und Darmschleimhaut mit einem schützenden Film.

Kuh-Kolostrum

Bei Kühen wird das Kolostrum auch „Biestmilch“ genannt, gilt als gesundes Lebensmittel und wirkt u. a. stärkend auf das Immunsystem. Kolostrum wird auch zur Mitbehandlung von Allergien, bakteriellen und viralen Infekten und Pilzerkrankungen, Magen-Darminfekten, Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Depressionen eingesetzt.

Kolostrum wird auch als Grundstoff für Brot und Käse herangezogen. In Finnland ist Käse aus Biestmilch unter dem Namen Leipäjuusto (Brotkäse) in jedem Lebensmittelgeschäft erhältlich und mit Multbeerkonfitüre eine beliebte Nachtischspeise.

Lebensmittelrechtliche Situation

Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Als Milch oder als Erzeugnis auf Milchbasis darf das Kolostrum („Gemelk der ersten fünf Tage nach dem Kalben“) nach § 18 (2) Milchverordnung in Deutschland nicht in den Verkehr gebracht werden. Im Gegensatz dazu darf Kolostrum in Deutschland als Lebensmittel der eigenen Art, beispielsweise als diätetisches Lebensmittel, in den Verkehr gebracht werden. Die Verwendung von Kolostrum in Nahrungsergänzungsmitteln befindet sich gegenwärtig in fachlicher und rechtlicher Diskussion. Werbeaussagen zur Wirkung von Kolostrum unterliegen ab dem 1. Juli 2007 den Anforderungen der neuen Health-Claims-Verordnung, die eine wissenschaftlich hinreichende Absicherung vorschreibt.

Zur Einfuhr von Lebensmitteln aus Kolostrum müssen die tierseuchenrechtlichen Bedingungen erfüllt werden. Es gelten die Bedingungen der Entscheidung der Kommission 95/343/EG.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • colostrum — [ kɔlɔstrɔm ] n. m. • colostre 1564; mot lat. ♦ Physiol. Liquide riche en protéines, sécrété par la glande mammaire après l accouchement. ● colostrum nom masculin (latin colostrum) Liquide jaunâtre sécrété par la glande mammaire les premiers… …   Encyclopédie Universelle

  • Colostrum — (lat., Bie s oder Biestmilch), die gelblich gefärbte milchähnliche Flüssigkeit, die in den letzten Wochen der Schwangerschaft und in den ersten Tagen des Wochenbettes von der Brustdrüse abgesondert wird. Es ist trübe durch die Beimengung der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • colostrum — 1570s, from L. colostrum first milk from an animal, of unknown origin …   Etymology dictionary

  • Colostrum — Co*los trum, n. [L., biestings.] (Med.) (a) The first milk secreted after delivery; biestings. (b) A mixture of turpentine and the yolk of an egg, formerly used as an emulsion. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Colostrum — (lat.), die erste, noch wässerige Milch der Kindbetterinnen, den 1. oder auch noch 2. Tag nach der Entbindung, welche, dem Säugling gereicht, bei diesem den Abgang des Kindspechs befördert. Außer den Milchkügelchen enthält sie Colostrumkugeln, d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Colostrum — Colostrum, lat., die erste Milch einer Frau nach der Niederkunft; sie ist dünner als die spätere und hat Colostrumkügelchen, d.h. mit Fetttröpfchen er füllte Zellen der Milchdrüsenschleimhaut …   Herders Conversations-Lexikon

  • colostrum — [kə läs′trəm] n. [L, beestings] the first fluid, rich in protein, secreted by the mother s mammary glands for several days just after birth of the young …   English World dictionary

  • Colostrum — Not to be confused with Claustrum. Beestings redirects here. It is not to be confused with Bee sting. Colostrum (also known colloquially as beestings,[1] bisnings[2] or first milk) is a form of milk produced by the mammary glands of mammals in… …   Wikipedia

  • Colostrum — Le colostrum est le nom donné au lait sécrété par les mammifères femelles en fin de gestation et dans les premiers jours (3 à 4) suivant la parturition. Chez l etre humain De couleur jaunâtre, il est très riche en protéines et anticorps… …   Wikipédia en Français

  • colostrum — colostral, adj. /keuh los treuhm/, n. a yellowish liquid, esp. rich in immune factors, secreted by the mammary gland of female mammals a few days before and after the birth of their young. Also called foremilk. [1570 80; < L colostrum, colustrum… …   Universalium