Concepción (Argentinien)


Concepción (Argentinien)
Concepción
Concepcion Tucuman Cathedral.JPG
Basisdaten
Fläche: 43 km2
Lage 27° 21′ S, 65° 36′ W-27.343888888889-65.595833333333370Koordinaten: 27° 21′ S, 65° 36′ W
Höhe ü. d. M.: 370 m
Einwohnerzahl (2001): 47.963
Dichte: 1.115 Einwohner/km2
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: Tucumán
Departamento: Chicligasta
Bürgermeister: Osvaldo Morelli
Sonstiges
Postleitzahl: T4146
Telefonvorwahl: 03865
Homepage von Concepción

Concepción ist Hauptstadt des Departamento Chicligasta im nordwestlichen Argentinien. Sie liegt im Süden der Provinz Tucumán auf einer Höhe von 370 Metern und hat 47.963 Einwohner (2001, INDEC); damit ist sie die größte Stadt der Provinz außerhalb des Ballungsraums von San Miguel de Tucumán. Die Entfernung zwischen Concepción und San Miguel de Tucumán über die Ruta Nacional 38 beträgt 76 Kilometer. Concepción nennt sich Perla del Sur (Perle des Südens).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Concepción liegt am Río Chirimayo in einer landwirtschaftlich genutzten Ebene, westlich der Stadt befinden sich die vom Nebelwald bedeckten Berge der Sierra de Aconquija. Über die Ruta Provincial 365 erreicht man den Parque Nacional Campo de los Alisos und die westlichen Gemeinden der Provinz Catamarca.

Klima

Das Klima ist subtropisch mit warmen, sehr feuchten Sommern und sehr milden, relativ trockenen Wintern. Als jährliche, mittlere Jahrestemperaturen wurden 12 °C (Minimum) und 26 °C (Maximum) gemessen. Der mittlere jährliche Niederschlag beträgt 1.000 Millimeter.

Geschichte

Das Gründungsdatum der Stadt ist der 31. Oktober 1900.

Wirtschaft

Die Stadt ist das Dienstleistungszentrum des Südens der Provinz Tucumán und des Nordostens der Provinz Catamarca. Es versteht sich auch als Bildungs- und Kulturzentrum des Südens. Ebenfalls wichtig für die Wirtschaft ist die Lebensmittelindustrie (Zuckerfabrik La Corona).

Tourismus

Concepción versucht am Tourismus zu partizipieren, in dem es sich als Destination im Süden der Provinz positionieren will. Die Stadt versteht sich als Ausgangspunkt für Besuche im Parque Nacional Campo de los Alisos und den Bosque de Cochuna.

Persönlichkeiten

  • Nasif Estéfano (1932-1973), Autorennfahrer
  • Roberto Sánchez, Autorennfahrer

Weblinks


Wikimedia Foundation.