Constantin Guys

Constantin Guys
Constantin Guys von Félix Nadar
La Loge de l'opéra von Constantin Guys.

Ernest Adolphe Hyacinthe Constantin Guys (* 3. Dezember 1802 in Vlissingen, Niederlande; † 13. März 1892 in Paris) war ein niederländisch-französischer Maler und Zeichner.

Leben und Werk

Als Sohn eines Kommissars für die Marine, begann Constantin Guys erst mit einer militärischen Laufbahn. Er verließ mit achtzehn Jahren das Elternhaus und nahm am Griechischen Befreiungskrieg teil. Im Jahr 1827 trat er in ein Dragonerregiment ein. Danach arbeitete er als Korrespondent und Kriegszeichner im Krimkrieg, und war als Aquarell-Maler und Illustrator für britische („Illustrated London News“)und französische Zeitungen tätig. Als Künstler war Guys, ohne Ausbildung ein Autodidakt. Er schulte seine Fähigkeiten durch das Studium der Arbeiten von Jacques Callot, Rembrandt und Francisco de Goya.

Erst im Jahr 1830 kommt sein künstlerischer Durchbruch mit Zeichnungen und Lithographien. Er bereiste den Orient, er besuchte London und Paris, wo er sich 1860 endgültig niederließ. Constantin Guys war mit Charles Baudelaire, Honoré Daumier und Félix Nadar brefreundet. Charles Baudelaire lobte 1863 Guys und sein Werk im Figaro in seinem wichtigen Aufsatz „Le peintre de la vie moderne“ als Maler der Modernität.

Die Themen seiner Malerei waren dem Leben im Zweiten Französischen Empire gewidmet. Er ist als künstlerischer und geistreicher Chronist des Lebens seiner Zeit in die Geschichte eingegangen. Das Grundthema seiner Bilder war die bürgerliche Gesellschaft, dabei vor allem das Pariser Gesellschaftsleben mit seinen Vergnügungen und Lastern, das er scharf beobachtete und abbildete.

Im Jahr 1885 hatte Guys einen Unfall, bei dem er beide Beine verlor. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in einem Pariser Hospital.

Im Jahr 1964 wurden Arbeiten von ihm auf der documenta III in Kassel in der berühmten Abteilung Handzeichnungen gezeigt.

Literatur und Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Constantin Guys — Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Constantin Guys — par Félix Nadar Constantin Guys (1802 à Flessingue 1892 à Paris) est un dessinateur et peintre français. Parcours Fils d un commissaire de la Marine, il débute par la carrière militaire. Ce n est qu en 1830 …   Wikipédia en Français

  • Constantin Guys — La Loge de l opéra by Constantin Guys. Constantin Guys, Ernest Adolphe Hyacinthe Constantin, (Vlissingen December 3, 1802 Paris Dec. 13, 1892) was a Crimean War correspondent, water color painter and illustrator for British and French newspapers …   Wikipedia

  • Guys — Constantin Guys von Félix Nadar La Loge de l opéra von Constantin Guys. Ernest Adolphe Hyacinthe Cons …   Deutsch Wikipedia

  • GUYS (C.) — GUYS CONSTANTIN (1802 1892) La grande chance de Guys est d’avoir été en quelque sorte inventé par Baudelaire et définitivement installé grâce à lui parmi les «grands» du XIXe siècle. C’est dans trois feuilletons, donnés au Figaro en novembre… …   Encyclopédie Universelle

  • Guys — (Constantin) (1802 1892) dessinateur et aquarelliste français …   Encyclopédie Universelle

  • Guys —   [gɥi, gɥis], Constantin Ernest Adolphe Hyacinthe, französischer Zeichner und Aquarellist, * Vlissingen 3. 12. 1802, ✝ Paris 13. 3. 1892; nahm am griechischen Befreiungskampf teil. 1848 60 schuf er Kriegs und Reisezeichnungen für die… …   Universal-Lexikon

  • Guys, Constantin —    see Guys, Ernest Adolphe Hyacinthe Constantin …   Dictionary of erotic artists: painters, sculptors, printmakers, graphic designers and illustrators

  • Guys, Ernest Adolphe Hyacinthe Constantin — (12/3/1805 Vlissingen 3/13/1892 Paris) (The Netherlands / France); aka Guys, Constantin Painter and illustrator. Baudelaire called him the painter of modern life for his depictions of the demi monde.    Reproductions: The brothel; Brusendorff,… …   Dictionary of erotic artists: painters, sculptors, printmakers, graphic designers and illustrators

  • Guys, Constantin — ▪ French journalist born 1802 or 1805, Flushing, Neth. died Dec. 13, 1892, Paris       cartoonist (cartoon) and comic illustrator who depicted the fashionable world of the French Second Empire (1852–70). A fighter for Greek independence in his… …   Universalium


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»