Coop Himmelblau


Coop Himmelblau
COOP HIMMELB(L)AU
Unternehmensform GmbH
Gründung 1968
Unternehmenssitz Wien
Unternehmensleitung

Wolf D. Prix, Wolfdieter Dreibholz, Harald Krieger

Branche Architektur
Website

http://www.coop-himmelblau.at

COOP HIMMELB(L)AU ist ein international tätiges, avantgardistisches Architekturbüro. Das Büro wurde 1968 in Wien von drei Architekten gegründet, Wolf D. Prix, Helmut Swiczinsky und Michael Holzer, der 1971 wieder ausschied. Arbeiten der Gruppe waren in der Ausstellung Deconstructivist Architecture im Museum of Modern Art zu sehen, die von Philip Johnson und Mark Wigley kuratiert wurde. Die führte dazu, dass COOP HIMMELB(L)AU fortan zu der Gruppe der Dekonstruktivisten Architekten gezählt wurde. Das Büro hat sich selbst nie offiziell zu dieser Gruppe gezählt. Gewisse Arbeitspraktiken, wie etwa die Collage, und die Architektursprache weisen jedoch Ähnlichkeiten mit anderen Architekten dieser Richtung auf.

Gemäß österreichischem Firmenbuch nennt sich das Büro seit 2007 "COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix/W. Dreibholz & Partner ZT GmbH". ("ZT" steht dabei für "Ziviltechniker".) H. Swiczinsky ist 2000 als Geschäftsführer, 2005 als Prokurist sowie 2007 als Gesellschafter aus der Firma ausgeschieden. Wolfdieter Dreibholz führt seit 2006 gemeinsam mit Wolf Dieter Prix die Geschäfte, Harald Krieger obliegt seit 2006 die Prokura.

Inhaltsverzeichnis

Bauwerke (Auswahl)

UFA-Palast Prager Straße, Dresden
Gasometer, Wien
Kunstakademie, München
BMW Welt, München

Projekte

  • Turm und Riegel, geplant für das Mariahilfer Platzl, Wien (nicht realisiert)

Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.nextroom.at/building_article.php?building_id=2331&article_id=2974

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Coop Himmelblau — Coop Himmelblau,   Architektengruppe, die 1968 von Wolf Dieter Prix (* 1942), Helmut Swiczinsky (* 1944) und Rainer Michael Holzer (ausgeschieden 1971) in Wien gegründet wurde. Mit Konzepten, Manifesten, Aktionsobjekten (Flammenflügel, 1980),… …   Universal-Lexikon

  • Coop Himmelblau — ▪ European architectural firm also rendered  Coop Himmelb(l)au        avant garde architecture firm that rose to prominence in the 1980s and 90s. The two central members were Wolf D. Prix (b. December 13, 1942, Vienna, Austria) and Helmut… …   Universalium

  • Coop-Himmelblau — Coop Himmelb(l)au Coop Himmelb(l)au est une agence d architecture autrichienne située à Vienne. Le multiplex de la UFA à Dresde …   Wikipédia en Français

  • Coop Himmelblau — Coop Himmelb(l)au Coop Himmelb(l)au est une agence d architecture autrichienne située à Vienne. Le multiplex de la UFA à Dresde …   Wikipédia en Français

  • Coop Himmelb(l)au — Rechtsform ZT GmbH Gründung 1968 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Coop Himmelb(l)au — …   Википедия

  • Coop Himmelb(l)au — BMW Welt in Munich UFA Palast in …   Wikipedia

  • Himmelblau — bezeichnet: einen Farbton, siehe Hellblau die Farbe des Himmels, siehe Himmel (planetär)#Das Himmelsblau Himmelblau (Roman), Roman von Joe Keenan COOP HIMMELB(L)AU, international tätiges Architekturbüro. Himmelblau ist der Familienname von Fabian …   Deutsch Wikipedia

  • Coop-Himmelb(l)au — est une agence d architecture autrichienne située à Vienne. Le multiplex de la UFA à Dresde …   Wikipédia en Français

  • Coop Himmelbau — Coop Himmelb(l)au Coop Himmelb(l)au est une agence d architecture autrichienne située à Vienne. Le multiplex de la UFA à Dresde …   Wikipédia en Français