Cornelius Schilder


Cornelius Schilder

Cornelius Schilder (* 19. September 1941 in Westwoud, Gemeinde Drechterland, Niederlande) ist emeritierter Bischof von Ngong in Kenia.

Leben

Cornelius Schilder, siebtes Kind aus einer Familie mit acht Kindern, trat der Ordensgemeinschaft der Missionsgesellschaft vom hl. Joseph von Mill Hill (MHM) bei und besuchte das Priesterseminar in Hoorn. Anschließend studierte er Philosophie am Mill Hill College in Roosendaal und 1964 Katholische Theologie am Mill Hill College in London. Er empfing am 29. Juni 1968 die Priesterweihe in Westwoud und unterrichtete anschließend zunächst am Priesterseminar in Tilburg. 1971 ging er in die Mission nach Kenia und war in den Pfarrgemeinden Kilgoris, Ilkerin und Lemek im Verwaltungsdistrikt Narok in der Provinz Rift Valley tätig. 1989 wurde er Sekretär des Bistums Ngong. Von 1991 bis 1998 war er als Priester in der Gemeinde Tarasaa im Bistum Garissa tätig. 1998 wurde er zum stellvertretenden Vertreter der Mill Hill Missionare in Ostafrika gewählt, ab 2000 deren erster Vertreter.

2002 wurde Cornelius Schilder von Johannes Paul II. als Nachfolger von Colin Cameron Davies zum Bischof des Bistums Ngong - dem so genannten Massai-Bistum, im südlichen Kenia an der Grenze zu Tansania - ernannt. Die Bischofsweihe spendete ihm Giovanni Tonucci am 25. Januar 2003.

Als Mitglied der Kenianischen Bischofskonferenz ist er Vorsitzender der Finanzkommission. [1]

Am 1. August 2009 wurde sein Rücktrittsgesuch „aus Gesundheitsgründen“ von Papst Benedikt XVI. angenommen. Anderthalb Jahre später wurde bekannt, dass Schilder sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen wurde; die Polizei wurde nicht in Kenntnis gesetzt.[2]

Cornelius Schilder spricht neben niederländisch, deutsch, französisch, englisch auch Kisuaheli und Maa. [3]

Quellen

  1. „Bishops elect New Chairman“, 2007
  2. Vaticaan straft Nederlandse bisschop voor kindermisbruik, NRC Handelsblad, 1. März 2011
  3. „Rt. Reverend Bishop Cornelius Schilder's“, 3. August 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cornelius Schilder — Most Reverend  Cornelius Schilder, M.H.M. Bishop of Ngong Church Roman Catholic Province Nairobi …   Wikipedia

  • Schilder — ist der Nachname folgender Personen: Cornelius Schilder (* 1941), niederländischer, emeritierter Bischof von Ngong in Kenia Franz Alfred Schilder (1896–1970), deutscher Zoologe Hilton Schilder (* 1959), südafrikanischer Musiker Maria Schilder… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schi–Schk — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Ngong — Infobox Diocese| jurisdiction=Diocese name=Ngong latin= Dioecesis Ngongensis country= Kenya metropolitan=Nairobi rite=Latin Rite cathedral = Pro Cathedral of St. Joseph the Worker cocathedral = area= 47,000 population= 942,395 population as of=… …   Wikipedia

  • Bistum Ngong — Basisdaten Staat Kenia Kirchenprovinz Nairobi Metropolitanbistum …   Deutsch Wikipedia

  • Sexueller Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche — ist ein Phänomen, das seit Mitte der neunziger Jahre weltweit größere öffentliche Aufmerksamkeit erhalten hat. Die Sensibilisierung für das frühere Tabuthema hat viele Opfer ermutigt, 30 oder 40 Jahre nach den Vorfällen an die Öffentlichkeit zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Drechterland — Gemeinde Drechterland Flagge Wappen Provinz Nordholland …   Deutsch Wikipedia

  • Colin Cameron Davies — Colin Cameron Davies, M.H.M. Bishop of the Diocese of Ngong (emeritus) Church Roman Catholic Church See Roman Catholic Diocese of Ngong In Office 1964 2002 …   Wikipedia

  • Colin Cameron Davies — MHM (* 10. Juni 1924 in Las Palmas de Gran Canaria) ist Altbischof von Ngong und Teilnehmer der letzten beiden Sitzungsperioden des Zweiten Vatikanischen Konzils. Leben Colin Cameron Davies trat der Ordensgemeinschaft der Missionsgesellschaft vom …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des évêques de Ngong — (Dioecesis Ngongensis) La préfecture apostolique de Ngong est créée le 29 octobre 1959, par détachement de l évêché de Kisumu et de l archevêché de Nairobi. Elle est elle même érigée en évêché le 9 décembre 1976. Sont préfets apostoliques 15… …   Wikipédia en Français