Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen


Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen
Seriendaten
Deutscher Titel: Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen
Originaltitel: The Fairly OddParents
Produktionsland: USA, Kanada
Produktionsjahr(e): 2001-
Episodenlänge: etwa 22 (11 pro Folge) Minuten
Episodenanzahl: 74+ in 6+ Staffeln
Originalsprache: Englisch
Musik: Ron Jones
Idee: Butch Hartman
Genre: Comedy
Erstausstrahlung: 30. März 2001
auf Nickelodeon
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 27. Januar 2003
auf Super RTL

Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen (englischer Originaltitel The Fairly OddParents) ist eine Cartoon-Serie, die vom US-amerikanischen auf Zeichentrick-Serien spezialisierten Sender Nickelodeon und Viacom unter Leitung von Butch Hartman produziert wird. Wie Charles Perraults Cinderella handelt sie von guten Feen, die Kindern in bedrängten Verhältnissen zur Seite stehen. Das Englische unterscheidet nicht zwischen „Feen" und „Elfen", sondern bezeichnet sie gleichermaßen mit „fairies"; der Titel ist daher nicht korrekt übersetzt.

Der Humor der Serie ist manchmal zynisch. Oft finden sich Slapstick-Elemente oder Anspielungen auf berühmte Filme. Obwohl die Serie für Kinder gedacht war, werden auch einige politische und gesellschaftliche Dinge parodiert.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die Erstausstrahlung war in Kanada im Jahre 2000, in den USA ab dem 30. März 2001. Die Idee stammt aus den Frederator Studios, in deren Serie Oh Yeah! Cartoons auf Nickelodeon regelmäßig Pilotfolgen neuer Serien ausgestrahlt und bei Erfolg weitergeführt werden. Neben SpongeBob Schwammkopf ist es derzeit die erfolgreichste Serie des in den USA sehr populären Senders. In Deutschland wird die Serie am Wochenende bei NICK und Super RTL gesendet. In der Schweiz kann man die Serie jeden Mittag auf SF zwei verfolgen. Neuerdings sendet Toon Disney die Serie auch täglich.

Die meisten der 74 Folgen der Serie bestehen aus zwei 10-minütigen Episoden, es gibt allerdings auch einige Specials mit längerer Spieldauer, darunter (bisher) drei Crossover mit der Serie Jimmy Neutron (siehe dazu: Jimmy Neutron vs. Timmy Turner)

Handlung

Timmy Turner lebt mit seinen Eltern in dem fiktionalen nordkalifornischen Städtchen Dimmsdale. Seine Eltern nehmen ihre Erziehungsaufgaben nur nachlässig wahr und schieben Timmy oft an die sadistische Babysitterin Vicky ab. Darum wurden ihm die Elfen Cosmo und Wanda zur Seite gestellt, denn jedes Kind, das es besonders schwer hat, bekommt solche helfenden Elfen, von denen es sich jederzeit etwas wünschen kann. Timmy nutzt seine Wünsche in der Regel um Alltagsprobleme zu lösen. Der dadurch verursachte Schaden ist jedoch oft größer als der erreichte Nutzen oder es ergeben sich Komplikationen, die Timmy vorher nicht bedachte. Daher wünscht er am Ende der meisten Geschichten, dass alles wieder wird wie vorher. Das wird aber oft durch die Wunsch-Regeln (Jedes Kind bekommt mit den Elfen ein Regelbuch mit der Aufschrift Da Rules, worin steht was man sich wünschen darf und was nicht) verhindert, weshalb sich Timmy neue Wege ausdenken muss.

Episodenliste

Zur Serie gibt es bisher sieben Staffeln. Es gibt auch eine Pilot-Staffel, die ein Teil der Oh Yeah! Cartoons ist. Die siebte Staffel wird ab dem 28. Februar ausgestrahlt und beginnt mit dem Fernsehfilm: Zauberhafter Nachwuchs.

Die wichtigsten Charaktere

  • Cosmo und Wanda tragen wie fast alle Elfen schwarze Hosen, ein Krönchen sowie einen Zauberstab und schweben ununterbrochen auf und ab. Cosmo hat grüne Haare und ein weißes Hemd mit einer schwarzen Krawatte; Wanda einen rosaroten Pferdeschwanz und eine gelbe Bluse. Tagsüber tarnen sie sich als Timmys Goldfische. Wenn die beiden sich in andere Gegenstände verwandeln, um ihre Existenz Dritten gegenüber zu verbergen, ist Cosmo grün und Wanda rosa. Seit über 9895 Jahren sind sie (meist) glücklich verheiratet. Während Cosmo kindisch, emotional und enthusiastisch ist und für Timmys Probleme meist sehr abenteuerliche Lösungen findet, ist Wanda vernünftig und intelligent. Darum muss sie oft den Schlamassel beenden, in den die drei durch Cosmos Ideen geraten. Die beiden haben die Aufgabe, Timmys Wünsche zu erfüllen; diese dürfen allerdings nicht gegen "Die Regeln" ("Da Rules") verstoßen.
  • Timothy "Timmy" Tiberious Turner ist zehn Jahre alt, geht in die 5. Klasse, ist aber kein besonders guter Schüler. Besondere Merkmale sind seine zwei übergroßen Schneidezähne und seine pinke Kappe. Im Vergleich zu den Erwachsenen in seinem Umfeld ist Timmy recht clever, neigt aber dazu, Pläne nicht zu Ende zu denken, und er hat eine Aufmerksamkeitsschwäche. Seine Hobbys sind Computerspiele, Comics ("Kinn Crimson" und "Crash Nebula") und Skateboard fahren.
  • Mr. und Mrs. Turner sind Timmys Eltern. Mrs. Turner arbeitet als Maklerin, Mr. Turner hat einen Bürojob als "Bleistiftschubser". Da die beiden nicht besonders engagierte Eltern sind, lassen sie sich leicht austricksen (z.B. beantwortet Timmy ihre Fragen nach der Herkunft der vielen neuen Spielsachen in seinem Zimmer stereotyp mit "Internet"). Dennoch lieben sie ihn und stehen ihm zur Seite, wenn sie seine Probleme doch einmal bemerken. Ihre Vornamen werden niemals genannt. In der Öffentlichkeit heißen sie Timmy Turners Mum und Dad und wenn sie ihre Namen sagen, gibt es immer entweder ein lautes Geräusch oder eine andere Unterbrechung.
  • Baby Poof ist Cosmos und Wandas kleiner, weniger als ein Jahr alter Sohn. Eigentlich ist es Elfen verboten, Kinder zu haben (was einer Explosion nach Cosmos Geburt zu verdanken ist) aber Timmy findet eine Lücke in den Regeln und erfüllt damit seinen Zauberpaten den Wunsch vom Kinderglück. Poof hat für sein Alter unglaublich gut entwickelte magische Kräfte, kann damit jedoch nicht richtig umgehen. Er versteht, obwohl er nicht Sprechen kann, alles was seine Eltern und Timmy sagen, was aber nicht heißt dass er es auch richtig begreift und so setzt er Timmys Wünsche manchmal fälschlicherweise anstelle seiner Eltern und auf falsche Weise um. Cosmo und Wanda lieben ihn sehr, besonders Wanda ist geradezu mit der Sicherheit des Kleinen besessen. Für Timmy ist er wie der kleine Bruder, den er nie hatte, auch wenn er oft auf die ganze Aufmerksamkeit die seine Elfen dem Baby entgegenbringen neidisch ist. Poof benutzt, anstelle eines Stabes, eine Rassel mit Sternmuster zum Zaubern und sein Name kommt von „Puff!", dem Geräusch das Zauberstäbe bei der Wunscherfüllung machen.
  • Trixi Tang ist das hübscheste und beliebteste Mädchen an Timmys Schule. Weil sie zu den angesagten Schülern gehört, ignoriert sie Timmy meistens, der schrecklich verliebt in sie ist. Ab und zu fühlt sie auch nach dem Eingreifen von Cosmo und Wanda eine gewisse Zuneigung zu Timmy, vergisst ihn aber immer wieder. Sie weiß genau wie sie sich in der Öffentlichkeit zu verhalten hat.
  • A.J. Ibrahim ist einer von Timmys besten Freunden. Er ist ein Genie und der einzige, der von Crocker keine Sechsen bekommt. Deshalb ist er auch oft sehr eingebildet. Offensichtlich stammt er aus besseren Verhältnissen, denn er lebt in einer Villa.
  • Chester McBadbat ist Timmys und A.J.s Freund, der mit seinem Vater in einer Wohnwagensiedlung lebt. Sein Vater, Buckingham "Bucky" McBadbat, ist der schlechteste Baseballspieler aller Zeiten und schämt sich deshalb so sehr, dass er sein Gesicht ständig unter einer Papiertüte versteckt. In der Schule ist Chester mindestens so schlecht wie Timmy und auch er liebt Computerspiele. Besonderes Kennzeichen an ihm ist seine Zahnspange, die er zu sehr vielen nützlichen Dingen verwenden kann.
  • Vicky ist die sechzehnjährige Nachbarstochter und liebt es, Kinder zu quälen. Timmys Eltern bemerken dies aber nicht und engagieren sie immer wieder als seine Babysitterin. Ihre kleine Schwester Trudy ist in Timmy verliebt (er aber nicht in sie).
  • Jean-Claude von Ramme (im Original „Jorgen Von Strangle") ist in der Elfenwelt für die Kontrolle der auf die Erde gesandten Elfen und insbesondere die Einhaltung der Regeln zuständig. Als einzige Elfe schwebt er nicht, sondern steht mit beiden Füßen auf der Erde. Er ist deutlich größer als die anderen und trägt militärisch anmutende Kleidung. Der Name ist eine Anspielung auf den belgischen Schauspieler Jean-Claude Van Damme. Im Original spricht er einen an Arnold Schwarzenegger angelehnten österreichischen Akzent.
  • Kinn Crimson (Crimson Chin) ist der Held aus dem Lieblingscomic von Timmy und seinen Freunden. Sein Name ist eine Anspielung auf die Rockband King Crimson. Er ist der Beschützer der Stadt Kinncinatti und hat ein genetisch mutiertes Kinn, welches er durch den Biss eines radioaktiv verstrahlten Mannes aus einer Talkshow bekam. In Zivil arbeitet er unter dem Namen Charles Hampton Indigo für das Tages-Blabla (eine Anspielung auf Superman). Dank Cosmo und Wanda kann Timmy mehrere Abenteuer mit ihm gemeinsam erleben und agiert dabei oft als Cleft, das Doppelkinnwunder.
  • Denzel Crocker ist Timmys Lehrer. Er ist von der Idee besessen, dass es Elfen gibt, da er selber mal Elfen hatte, Cosmo und Wanda, diese aber verlor, weil Timmy in die Vergangenheit reiste und über Lautsprecher bekanntgab, dass Mr. Crocker Helfende Elfen hat; da diese Bekanntgabe gegen die Regeln verstieß, wurden ihm seine Elfen entzogen und sein Gedächtnis gelöscht. Er schaffte es aber in letzter Sekunde den Satz: Helfende Elfen existieren! aufzuschreiben, las diesen nach der Gehirnwäsche und will seitdem die Existenz von Elfen unbedingt nachweisen. Auch Cosmo und Wanda können sich nicht mehr an diese Zeit erinnern. Mr. Crocker verteilt an alle Schüler schlechte Zensuren (außer an A.J.), mit Vorliebe an Timmy.
  • Francis ist ein bulliger Schlägertyp, der gerne schwächere Mitschüler verprügelt. Er trägt stets ein Totenkopf-T-Shirt und eine zerrissene Weste.
  • Mama Cosmo ist Cosmos Mutter, die mit ihrer Schwiegertochter ganz und gar nicht zufrieden ist. Daher versucht sie mehrmals, Cosmo mit anderen Frauen zu verkuppeln.
  • Juandissimo Magnifico ist der Ex-Freund von Wanda (ein Latin Lover), die helfende Elfe von Remy Buxaplenty. Er fühlt sich selbst sehr sexy und entblößt sehr oft seinen Oberkörper.
  • Remy Buxaplenty ist ein superreicher, verwöhnter und arroganter Junge, der Timmy hasst. Seine Eltern arbeiten die ganze Zeit und vernachlässigen ihn, so dass er trotz seiner luxuriösen Umgebung Anspruch auf eine helfende Elfe hat. Er ist blond, grünäugig und trägt immer einen weißen Anzug. Sein Name ist die phonetische Wiedergabe von „Bucks a-plenty" („ganz viele Dollars").

Synchronisation

Rolle englischer Sprecher deutscher Sprecher
Cosmo Daran Norris Norman Matt
Wanda Susan Blakeslee Ilya Welter
Timmy Turner Tara Strong Hannes Maurer
Mr. Turner Daran Norris
Mrs. Turner Susan Blakeslee
A. J. Ibrahim Haneef Muhammad
Chester Jason Marsden/Frankie Muniz
Vicky Grey DeLisle Katja Liebling
Jean-Claude van Ramme Daran Norris Volker Wolf
Kinn Crimson Jay Leno
Denzel Crocker Carlos Alazraqui Marcus Off
Catman Adam West
Chip Skylark Chris Kirkpatrick

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cosmo und Wanda — Seriendaten Deutscher Titel Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen Originaltitel The Fairly OddParents …   Deutsch Wikipedia

  • Cosmo und Wanda - Wenn Elfen helfen — Seriendaten Deutscher Titel: Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen Originaltitel: The Fairly OddParents Produktionsland: USA, Kanada Produktionsjahr(e): 2001 Episodenlänge: etwa 22 (11 pro Folge) Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Cosmo und Wanda: Kinder an die Macht — Filmdaten Deutscher Titel Kinder an die Macht Originaltitel School’s Out! The Musical …   Deutsch Wikipedia

  • Cosmo und Wanda: Zauberhafter Nachwuchs — Filmdaten Deutscher Titel Zauberhafter Nachwuchs Originaltitel Fairly OddBaby …   Deutsch Wikipedia

  • Cosmo und Wanda: Abra Katastropha — Filmdaten Deutscher Titel Abra Katastropha Originaltitel The Fairly OddParents: Abra Catastrophe! …   Deutsch Wikipedia

  • Wanda (Vorname) — Wanda (auch Vanda) ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Fiktive und sa …   Deutsch Wikipedia

  • Wanda — ist ein weiblicher Vorname, siehe Wanda (Vorname) – dort auch Namensträgerinnen ein Drama von Zacharias Werner von 1810 eine Oper on Antonín Dvořák, siehe Wanda (Dvořák) ein Roman von Gerhard Hauptmann aus dem Jahr 1927 ein sozialkritisches Drama …   Deutsch Wikipedia

  • Cosmo — steht für COSMO physikalische Berechnungsmethode COSMO Skymed, italienisches Satellitenprogramm Cosmopolitan, Cocktail Automobile De Cosmo, Belgien Eunos Cosmo, Mazda Mazda Cosmo Mazda Cosmo AP Mazda Cosmo L Mazda 110 S Cosmo Cosmo ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Cosmo & Wanda Movie: Werd’ erwachsen Timmy Turner! — Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen unter Angabe von Verbesserungsvorschlägen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Zack und Cody — Seriendaten Deutscher Titel: Hotel Zack Cody Originaltitel: The Suite Life of Zack Cody Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 2005–2007 Episodenlänge: etwa 22 Minuten Episodenanzahl …   Deutsch Wikipedia