Costa Cordalis


Costa Cordalis
Costa Cordalis bei Markus Lanz 2011
Costa Cordalis auf dem Wagen von WDR 4 beim Kölner Christopher Street Day 2006

Costa Cordalis (* 1. Mai 1944 in Elatia (Ελάτεια), Fthiotida, Griechenland; eigentlich Konstantinos Cordalis) ist ein deutschsprachiger Schlagersänger.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Mit sieben Jahren begann Cordalis Gitarre zu spielen. Als 16-Jähriger ließ er sich in Frankfurt am Main nieder und lernte am Goethe-Institut die deutsche Sprache. Nach dem Abitur begann er ein Studium der Philosophie und Germanistik, das er ohne Abschluss abbrach.

Bereits 1965 kam mit Du hast ja Tränen in den Augen, einer deutschen Fassung des Elvis-Titels Crying In The Chapel, seine erste Schallplatte heraus. Nennenswerten Erfolg hatte er aber erst ab 1973 mit den selbst produzierten Titeln Carolina, komm und Steig in das Boot heute Nacht, Anna Lena.

Seinen bis heute größten Erfolg hatte er 1976 bis 1977 mit dem Titel Anita, den es drei Monate in den deutschen Top Zehn hielt und es dort bis auf Platz drei schaffte.

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1985 in Seefeld in Tirol startete Cordalis im Langlauf für sein Heimatland Griechenland. In dieser Disziplin war er zweimal griechischer Landesmeister. Er hatte auch vorgehabt, an den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo teilzunehmen, scheiterte jedoch in der Qualifikation.

Im Frühjahr 2004 spielte er in der RTL-Show Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! mit und wurde zum „Dschungelkönig“ gekürt. Dafür bekam er 28.000 Euro Siegprämie, die er der Kinderkrebshilfe spendete. Angelehnt an die Show veröffentlichte er den Song Jungle Beat.

Bis vor wenigen Jahren nahm er jährlich an der Tour der Hoffnung teil. Dort legte er mit dem Rad viele Kilometer zurück und sammelte mit seinem Lied Das Feuer Geld für krebskranke Kinder.

Costa Cordalis ist verheiratet und hat mit seiner Frau drei Kinder; sein Sohn Lucas Cordalis und seine Tochter Angeliki Cordalis sind ebenfalls im Showgeschäft tätig.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. http://infofrosch.info/g/go/goldene_stimmgabel.html

Weblinks

 Commons: Costa Cordalis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Costa Cordalis — in 2011 Costa Cordalis (born 1 May 1944) is a German schlager singer of Greek origin. Born Konstantinos Cordalis in Elatia, Greece, Cordalis moved to Germany in 1963. His greatest success was his 1976 song Anita which reached the top ten in… …   Wikipedia

  • Costa Cordalis — en 2006. Costa Cordalis (de son vrai nom Konstantinos Cordalis) (* 1er mai 1944 à Elatia (Ελάτεια) dans la préfecture grecque de Fthiotida) est un chanteur de schlager de langue allemande. Son plus grand succès res …   Wikipédia en Français

  • Cordalis — ist der Name folgender Personen: Costa Cordalis (* 1944), griechischer Sänger Lucas Cordalis (* 1972), deutscher Sänger, Komponist und Musikproduzent Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantinos Cordalis — Costa Cordalis auf dem Wagen von WDR 4 beim Kölner Christopher Street Day 2006 Costa Cordalis (* 1. Mai 1944 in Elatia (Ελάτεια) in der griechischen Präfektur Fthiotida; eigentlich Konstantinos Cordalis) ist ein deutschsprachiger …   Deutsch Wikipedia

  • Lucas Cordalis — (* 7. August 1972 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Sänger, Komponist und Musikproduzent. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Diskografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Disco (TV series) — Disco was a pop music program that aired in Germany on the ZDF network from 1971 to 1982. It generally aired on the first Saturday of each month at 7:30PM, each show running 45 minutes. 133 shows were produced. The show was hosted by German actor …   Wikipedia

  • Liste der disco-Sendungen — Diese Liste der disco Sendungen zählt die präsentierten Musiktitel aller ausgestrahlten Sendungen der ZDF Musikshow disco auf. Der Titel modifizierte sich über die Laufzeit der Show durch Anhängen des laufenden Kalenderjahres von disco 71 bis zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Dschungelcamp — Showdaten Titel: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Produktionsland: Deutschland/Australien Produktion …   Deutsch Wikipedia

  • Dschungelshow — Showdaten Titel: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Produktionsland: Deutschland/Australien Produktion …   Deutsch Wikipedia

  • Holt mich hier raus — Showdaten Titel: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Produktionsland: Deutschland/Australien Produktion …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.