Costa Crociere


Costa Crociere
Costa Crociere S.p.A.
bild:CostaCrociere.gif
Unternehmensform Tochter der Carnival Corporation & plc
Gründung 1854
Unternehmenssitz Genua, Italien
Unternehmensleitung

Pier Luigi Foschi, (CEO)

Mitarbeiter 13.000
Branche Kreuzfahrten
Website

www.costacruise.com

Costa Crociere S.p.A. ist eine der inzwischen zwölf Kreuzfahrtgesellschaften der Carnival Corporation & plc mit Firmensitz in Genua, Italien.

Der italienische Schifffahrtskonzern wurde 1854 von Giacomo Costa als Giacomo Costa fu Andrea gegründet. Zum Unternehmen gehören die Marken Costa Kreuzfahrten, AIDA Cruises und die jüngst gegründete Marke Costa Asia. Markenzeichen von Costa Kreuzfahrten ist der gelbe Schornstein mit einem großen blauen C, der auf allen Schiffen zu sehen ist.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anfangs wurden hauptsächlich Olivenöl und Stoffe transportiert. 1947 werden erstmals Passagiere mitgenommen. Im Folgejahr firmiert die Reederei neu als Linea C und ist in zunehmenden Maße im Passagierdienst tätig. Am 31. März 1948 fand die erste Überfahrt von Genua nach Rio de Janeiro statt. Ab 1950 fuhren immer mehr Schiffe im Dienst der Reederei.

In den 1960er Jahren bietet das Unternehmen als erster Betreiber weltweit Kreuzfahrten in die Karibik an. Ab 1980 verlagerte sich die Geschäftstätigkeit immer mehr auf Kreuzfahrten. 1986 wird die Firma radikal umorganisiert und heißt neu Costa Crociere S.p.A.

1997 wurde Costa Crociere S.p.A. von Carnival Corporation und Airtours plc aufgekauft. Im Jahr 2000 erwirbt Carnival die vollständige Kontrolle über Costa Kreuzfahrten. 2001 besteht die Flotte aus acht Kreuzfahrtschiffen und wächst weiter an. 2007 erfolgt die Auslieferung der Costa Serena, des größten je in Italien gebauten Passagierschiffes.

Am 1. November 2004 wurde die AIDA Cruises erworben.

Costa Asia

Costa Asia ist eine im Mai 2006 gegründete Tochter der Reederei. Die Idee dahinter ist, dass man ein Schiff, die Costa Allegra, ähnlich wie man 3 Jahre lang mit der Costa Marina unter dem Motto "La dolce Vita" verfahren ist, komplett für den asiatischen Markt umstrukturiert. Das Schiff wird Kreuzfahrten ab/bis Hong Kong anbieten, die ausschließlich für Asiatisches Publikum vorgesehen sind, sprich gar nicht im üblichen Programm der Reederei vorkommen. Mit diesem Konzept will Costa, speziell die Carnival Corporation & plc, sich auf einem stetig wachsendem Kreuzfahrtenmarkt, wie dem Asiatischen stärken will, da amerikanische Reedereien dort nur ein paar Flusskreuzfahrten anbieten. Dafür hat Costa extra Büros in Hongkong und Shanghai sowie ein extra für Costa Asia eingerichtetes Callcenter in China eröffnet. Ab dem 23. März 2007 jedoch sind die Reisen der Costa Allegra wieder weltweit buchbar.

Daten

Costa Mediterranea
  • Anzahl der Schiffe Oktober 2007: 12 sowie 5 im Bau, bzw. Auftrag erteilt (bei der Tochtergesellschaft AIDA Cruises: 4 sowie 3 weitere im Bau)
  • Fahrgebiete: Mittelmeer, Nordeuropa, Transatlantik, Kanaren, Karibik, Vereinigte arabische Emirate, Ostasien, Südamerika und der indische Ozean
  • Kreuzfahrtterminals: Eigenes Abfertigungsgebäude in Savona (Ligurien); weitere Neubauten in Barcelona und Civitavecchia (Rom). Costa Crociere ist an zwei weiteren Abfertigungs- bzw. Hafenterminals beteiligt: Terminal Napoli in Neapel und Casa de Campo in La Romana in der Dominikanischen Republik, von wo aus ihre Tochtergesellschaft Aida Cruises im Winter mit der AIDAvita in See sticht.
  • Mai 2006: Die Costa Allegra wird nach Hongkong überführt und fährt für Costa Asia.

"La Dolce Vita"

Unter dem Namen "La Dolce Vita" wurde seit 2002 die Costa Marina angeboten. Diese wurde dann 2006 von der größeren Costa Classica abgelöst, da schon Wartelisten geführt werden mussten. 2008 wird die Costa Victoria (2.370 Passagiere (inklusive Oberbetten)) die kleinere Costa Classica (1.680 Passagiere (inklusive Oberbetten)) ablösen.

Passagierschiffe

Jahr Name Tonnage Werft Status/Schicksal
1946 (1947) Andrea C. 7800 BRT Todd-California SB. Corp., San Francisco 1944 ex Ocean Virtue, USMC / 1946 an Costa / 1982 verkauft
1947 (1928) Anna C. 11736 BRT Lithgows Ltd., Port Glasgow 1928 ex Southern Prince, Prince Line / 1947 an Costa / 1971 außer Dienst und Abbruch
1952 (1914) Franca C. 6806 BRT Newport News SB & DD Co., Newport News 1914 ex Medina, Mallory Line / 1952 an Costa / 1977 verkauft MV Doulos
1958 Federico C. 20416 BRT Ansaldo S.p.A., Sestri Ponente 1983 verkauft
1958 (1949) Bianca C. 17408 BRT Societé Prov. de Cons. Navales S.A., La Seyne 1947 ex La Marseillaise, MM / 1958 an Costa / 1961 nach Kollision außer Dienst
1965 (1951) Enrico C. 15889 BRT Swan, Hunter & Wigham, Richardson Ltd., Newcastle 1951 ex Provence, SGTM / 1965 an Costa / 1987: Enrico Costa / 1994 verkauft
1966 Eugenio C. 30567 BRT Cantieri Riuniti dell'Adriatico S.p.A., Monfalcone 1987: Eugenio Costa / 1997 verkauft
1968 (1952) Carla C. 20469 BRT Ateliers et Chantiers de France S.A., Dunkerque 1952 ex Flandre, CGT / 1968 an Costa / 1986: Carle Costa / 1992 verkauft
1969 (1947) Flavia 15465 BRT John Brown & Co. Ltd., Clydebank 1947 ex Parthia, Cunard Line / 1969 an Costa / 1982 verkauft
1973 (1967) Italia 12219 BRT Cantieri Navale Felszegi S.p.A., Trieste 1967: ex Sunsarda S.p.A. / 1973 an Costa / 1983 verkauft
1979 (1975) Daphne 15833 BRT Chalkis S.A., Piräus 1975 für Delian Athina Cruises / 1979 an Costa / 1996 verkauft
1979 (1976) Danae 15833 BRT Chalkis S.A., Piräus 1976 für Delina Athina Cruises / 1979 an Costa / 1991 verkauft
1983 (1963) Costa Riviera 27905 BRT Cantieri Riuniti dell'Adriatico S.p.A., Monfalcone 1963 ex Guglielmo Marconi, Lloyd Triestino / 1983 an Costa / 2002 außer Dienst und Abbruch
1990 Costa Marina 28430 BRZ T. Mariotti S.p.A., Genua In Dienst
1992 Costa Allegra 28430 BRZ T. Mariotti S.p.A., Genua In Dienst/ 2006 Übergabe an Costa Asia
1991 Costa Classica 53700 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone In Dienst
1992 Costa Romantica 53700 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone In Dienst
1996 Costa Victoria 75051 BRZ Lloydwerft GmbH, Bremerhaven In Dienst
2000 (1982) Costa Tropicale 35190 BRZ Aalborg Vaerft A/S, Aalborg 1982 ex Tropicale, CCL / 2000 an Costa / 2005 verkauft an P&O Australia
2000 Costa Atlantica 85920 BRZ Kvaerner-Masa-Yards, Turku In Dienst
2003 Costa Mediterranea 85920 BRZ Kvaerner-Masa-Yards, Turku In Dienst
2002 (1986) Costa Europa 53872 BRZ Jos. L. Meyer-Werft GmbH, Papenburg 1986 ex Homeric, Home Lines / 2002 an Costa / In Dienst
2003 Costa Fortuna 105000 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone In Dienst
2004 Costa Magica 105000 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone In Dienst
2006 Costa Concordia 114500 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone In Dienst
2007 Costa Serena 114500 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone seit dem 26. Mai 2007 im Dienst
2009 Costa Luminosa 92700 BRZ Fincantieri S.p.A., Marghera In Bau / Premierenkreuzfahrt 15. Mai 2009
2009 Costa Pacifica 114500 BRZ Fincantieri S.p.A., Sestri Ponente In Bau / Premierenkreuzfahrt 5. Juni 2009
2010 Costa Deliziosa 92700 BRZ Fincantieri S.p.A., Monfalcone In Bau
2011 k.A. 114500 BRZ Fincantieri S.p.A., Marghera Auftrag erteilt
2012 k.A. 114500 BRZ Fincantieri S.p.A., Marghera Auftrag erteilt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Costa Crociere — Saltar a navegación, búsqueda Costa Crociere S.p.A. Tipo Sociedad Anónima Fundación 1860 Fundador(es) Giacomo Costa Sede Genova …   Wikipedia Español

  • Costa Crociere — S.p.A Тип Публичная компания Год основания 1854 Расположение …   Википедия

  • Туристическая компания Costa Crociere — Итальянский круизный лайнер Costa Concordia, на борту которого находилось более 4 тысяч 200 человек, в ночь на субботу сел на мель близ острова Джильо (Giglio) у побережья Тосканы, а затем практически полностью ушел под воду. В результате аварии… …   Энциклопедия ньюсмейкеров

  • Costa Kreuzfahrten — Costa Crociere S.p.A. Rechtsform Tochter der Carnival Corporation plc Gründung 1854 …   Deutsch Wikipedia

  • Costa (Reederei) — Costa Crociere S.p.A. Unternehmensform Tochter der Carnival Corporation plc Gründung 1854 …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Allegra — Costa Allegra[1] Costa Allegra in Shanghai p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Favolosa — Die Costa Favolosa am 18. Oktober 2011 im Hafen von Katakolo p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Deliziosa — Die Costa Deliziosa im Hafen von Helsinki im Juni 2010 p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Atlantica — in Stockholm (26. Juli 2007) p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Magica — bei der Einfahrt in den Hafen p1 …   Deutsch Wikipedia