Coupe de France 2001


Coupe de France 2001

Die Coupe de France 2001 war die 10. Austragung der Coupe de France, einer seit der Saison 1992 stattfindenden Serie von französischen Eintagesrennen. Die Fahrerwertung gewann der Franzose Laurent Brochard vom französischen Team Jean Delatour, das auch die Teamwertung gewann.

Inhaltsverzeichnis

Rennen

Datum Rennen Sieger Führender (Fahrerwertung)
24. Februar Tour du Haut-Var ItalienItalien Daniele Nardello FrankreichFrankreich Fabrice Salanson
25. Februar Classic Haribo BelgienBelgien Hans de Clercq FrankreichFrankreich Eddy Seigneur
25. März Grand Prix Cholet-Pays de la Loire FrankreichFrankreich Florent Brard FrankreichFrankreich Florent Brard
5. April Route Adélie EstlandEstland Jaan Kirsipuu FrankreichFrankreich Florent Brard
8. April Grand Prix de Rennes ItalienItalien Davide Casarotto FrankreichFrankreich Florent Brard
17. April Paris–Camembert FrankreichFrankreich Laurent Brochard FrankreichFrankreich Laurent Brochard
26. April Grand Prix de Denain EstlandEstland Jaan Kirsipuu FrankreichFrankreich Laurent Brochard
29. April Tour de Vendée FrankreichFrankreich Didier Rous FrankreichFrankreich Laurent Brochard
6. Mai Trophée des Grimpeurs FrankreichFrankreich Didier Rous FrankreichFrankreich Laurent Brochard
2. Juni A Travers le Morbihan FrankreichFrankreich Gilles Maignan FrankreichFrankreich Laurent Brochard
4. Juni Grand Prix de Villers-Cotterêts FrankreichFrankreich Laurent Brochard FrankreichFrankreich Laurent Brochard
9. Juni Classique des Alpes SpanienSpanien Iban Mayo FrankreichFrankreich Laurent Brochard
27. August Circuit de l’Aulne FrankreichFrankreich Patrice Halgand FrankreichFrankreich Laurent Brochard
23. September Grand Prix d’Isbergues BelgienBelgien Peter Van Petegem FrankreichFrankreich Laurent Brochard
4. Oktober Paris–Bourges FrankreichFrankreich Florent Brard FrankreichFrankreich Laurent Brochard

Fahrerwertung

Position Fahrer Team Punkte
1 FrankreichFrankreich Laurent Brochard FrankreichFrankreich Jean Delatour 239
2 FrankreichFrankreich Florent Brard FrankreichFrankreich Festina 147
3 EstlandEstland Jaan Kirsipuu FrankreichFrankreich ag2r Prévoyance-Décathlon 126
4 FrankreichFrankreich Patrice Halgand FrankreichFrankreich Jean Delatour 116
5 FrankreichFrankreich Stéphane Heulot FrankreichFrankreich BigMat-Auber 93 114

Teamwertung

Position Team Punkte
1 Jean Delatour 111
2 Cofidis 91
3 La Française des Jeux 88

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Coupe de France 2001-02 — The Coupe de France 2001 2002 was its 85th edition. It was won by FC Lorient.The cup winner qualified for UEFA Cup.Round of 16Quarter finalsemi finalsfootballbox date = 2002 03 30 time = team1 = SC Bastia score = 1 ndash; 0 report =… …   Wikipedia

  • Coupe de France 2001/02 — Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 2001/02 war die 85. Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. In diesem Jahr meldeten 5.848 Vereine, darunter auch solche aus den überseeischen Besitzungen Frankreichs …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe Des Confédérations 2001 — Équipes participantes 8 Lieu …   Wikipédia en Français

  • Coupe des Confederations 2001 — Coupe des Confédérations 2001 Coupe des Confédérations 2001 Équipes participantes 8 Lieu …   Wikipédia en Français

  • Coupe des Confédérations 2001 — Équipes participantes 8 Lieu …   Wikipédia en Français

  • Coupe Family Circle 2001 — Nom de l édition Family Circle Cup XXIX Date Du 16 au 22 avril  …   Wikipédia en Français

  • Coupe uefa 2000-2001 — Sport Football Organisateur(s) UEFA Édition 30e Lieu Finale : Westfalenstadion, Dortmund …   Wikipédia en Français

  • Coupe Toyota Princess 2001 — Nom de l édition Toyota Princess Cup Date Du 17 au 23 septembre …   Wikipédia en Français

  • Coupe des confédérations 2001 — Infobox compétition sportive Coupe des confédérations 2001 Généralités Sport Football Organisateur(s) FIFA …   Wikipédia en Français

  • Coupe UEFA 2000-2001 — Infobox compétition sportive Coupe UEFA 2000 2001 Sport Football Organisateur(s) UEFA Éditions 30e Lieu Finale : We …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.